Forum: Gesundheit - Grundversorgung mit Nems

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Nina 188 Kommentare Angemeldet am: 01.10.2021

Hallöchen zusammen, ich trinke morgens einen Cocktail mit Vitaminen, Probiotika, Enzymen, Aryubedischen Kräutern und mache da auch noch mein Omega mit Q 10 rein. Manchmal noch ein bissi Joghurt mit Kulturen, dann schmeckt es wie Solero Eis. Zusätzlich aminos. Abend zum

entschlacken und entsäuern einen Drink mit Mineralien und Vitamin d und aminos .

praktisch sind diese Sachen, weil das meiste ein ein Tütchen passt ( außer die aminos und das Omega) und man damit prima verreisen kann! ( habe ich jetzt mal gemerkt, bin grad aus dem Urlaub wieder da) 

alles mit sehr guter Verfügbarkeit und zur täglichen Unterstützung / Prävention dosiert.

viele Grüße, 

 

Nina 

Hamburgerin 44 Kommentare Angemeldet am: 15.01.2016

Ich dachte schon, ich nehme viel ;-)

Ich habe auch Hashimoto und für mich festgestellt, dass ich mein Wohlbefinden durch einige Co Faktoren enorm verbessern kann. Die Ärzte waren dabei allerdings keine große Hilfe- weder der Endokrinologe noch der Hausarzt.

Mein Nem:

Jeden Tag

  • Ein Multi
  • Vitamin B Komplex plus B 7, da ich da einen starken Mangel hatte
  • Vitamin C 1000 mg
  • Q Enzym
  • Zink
  • Magnesium
  • Olivenblattextrakt
  • OPC
  • Astaxanthin
  • Algenöl
  • Vitamin D

Ca 3x wöchentlich Selen und Darmkomplex

Immer wieder zwischendurch, aber nicht regelmäßig Aminos, Kollagen Hydrolysat,  Glutamin, Glycin und ich experimentiere gerade mit Beta Glucan, da sich mein Cholesterinspiegel und leider auch  LDL angehoben haben.

Überprüfen lasse ich neben den Schilddrüsenwerten 1x im Jahr Vitamin D Status, Magnesium, Zink, Selen und B Vitamine.

 

 

 

Lari 246 Kommentare Angemeldet am: 01.06.2020

Vielen Dank für eure interessanten und ausführlichen Antworten . 

Lari 

Angela 428 Kommentare Angemeldet am: 31.12.2020

Hallo Lari, dieser Thread ist ja richtig gut und interessant:-)

Also mein Hintergrund ist evtl. immer noch EBV, Zytomegalie? Auf jeden Fall noch nicht ganz ausgeheilte Borreliose. 

Früh:Vitamin c 2g, Magnesium (aus dem Shop hier) 1 Kapsel, PQQ mit Q10+Glutathion +NAC : 1 Kapsel, Taurin 1 Kapsel, Vitamin B Komplex 1 Kapsel,  Selen, Jod und Zink nehme ich immer mal dazu, nicht jeden Tag, D Ribose 1 Teelöffel in den Kaffee

Vormittags: Amino 8, Vitamin C liposomal 1g

Mittags: Vitamin.D/k2 die Tropfen aus dem Shop 7-8, Vitamineral, Vitamin C 1g, L Carnitin 1 Kapsel, Omega 3, 

Nachmittags: Vitamin c 1g, Taurin 1 Kapsel, Glycin 1 Teelöffel in Kaffee

Abends: Vitamin c 1g, Omega 3

Ansonsten noch Probios, wenn ich es nicht vergesse:-) 

Zur Nacht: Vitamin c 2g, Melatonintropfen aus dem Shop 2 Tropfen. 

Ich finde es auch sehr interessant zu sehen, was die anderen so nehmen.

LG Angela 

 

 

Sabine69 281 Kommentare Angemeldet am: 29.01.2019

Moin Lari,

vor dem Hintergrund meiner individuellen Problematik (EBV, Hashimoto) sieht mein Plan folgendermaßen aus:

B-Komplex (hochdosiert) + zusätzlich B12 (1000, jeden 2. Tag), da sehr hoher Verbrauch. Muss ich gar nicht mehr messen, sinkt immer.

Ein Multimineral Sport (sporadisch 2 x 2 nach entsprechender Belastung).

Gaaanz wichtig natürlich Magnesium bis 1 Gr. täglich + nach sportlicher Belastung zusätzlich direkt Granulat.

Immer mal Selen, Jod, Vitamin C, Zink in ganz unterschiedlichen Dosen und zu unterschiedlichen Zeiten.

Essentielle Aminosäuren morgens nach dem Aufstehen, nachmittags Whey, abends nochmal die essentiellen, manchmal mit Kollagen.

Vitamin D (+K,A) täglich, jedoch nicht immer in der selben Dosierung.

Omega 3 einen Esslöffel (5x/Woche).

Sonst immer mal nach Gefühl, was mir gut täte, das ist im Moment Lactoferrin immun und CBD, phasenweise.

Messen tue ich nicht mehr als zweimal im Jahr und auch nur das, was der Hausarzt macht (Schilddrüsen-Check, Cholesterin-Check). Wen es interessiert, ich probiere gerade ein wenig mit der Schilddrüse, und zwar nehme ich morgens 25 L-Thyroxin und mittags zur ersten Mahlzeit Thyroid (freiverkäuflich). Ich hatte es schon geschrieben, tue es aus lauter Begeisterung aber nochmal zum Thema Cholesterin. Dieses habe ich sehr erfolgreich mit Rotem Reis, zum Erstaunen meines Hausarztes senken können, ohne Nebenwirkungen und in kurzer Zeit :-).

Schönen Tag Dir

Sabine

 

Nicole C. 257 Kommentare Angemeldet am: 27.06.2019

Liebe Lari,

gerne hier mein Einnahmeplan

Morgens:

  • Selen - aus dem Shop, 4 Tropfen
  • Vitamin B12 - 5 Tropfen

* Tyrosin – 1 Kps.

* Glycin – je 1 TL in den Kaffee, 1 TL in den Shake (Mittag)

(die ersten vier nüchtern in Abstand von jeweils ca. 1 Stunde, mache IF)

* Glutamin – 1 TL in den Shake (Mittag)

* Omega 3, Magnesium, Lysin - je - 2 Kps.

* Vitamin A+D2+K3 Kombipräparat - 7-8 Tropfen

* Vitamin C  - 1g, noch ca. 2-3g über den Tag verteilt

*  Zink, Vitamin B-Komplex, Multivitamin, Astaxanthin, Prolin, Jod– je 1 Kps.

* Tryptophan 3 Kps.

* Kollagenhydrolysat – 1 TL in den Shake (Mittag)

Abends:

* Magnesium, Omega 3- je 2 Kps.

* Tryptophan - 4 Kps.

* Vitamin C  - 1g

* Zink, Prolin, Taurin, Threonin - je 1 Kps.

* Eisen – 3x wöchentlich je 1 Kps

Im Laufe des Abends:

* Basenpulver – 1TL

*1/2 Säckchen Arginin aus dem Shop mit etwas Citrullin

 

Ich mache folgende Messungen 1x pro Jahr:

Aminogramm im Trockenblut, Mineralstoffe und Vitamin D3&K2 im Trockenblut aus dem Shop hier

Eisen und Ferritin, Vitamin D im Rahmen der Blutuntersuchung bei der Gesundenuntersuchung

Liebe Grüße, Nicole

Lari 246 Kommentare Angemeldet am: 01.06.2020

Guten Morgen ,

wie sieht eure Grundversorgung mit Nems aus und in welcher Dosierung , wenn ihr nicht die Möglichkeit habt regelmäßig nachzumessen ?

Wenn ihr nachmessen könnt , was müsst ihr regelmäßig und in welchen Abständen?

Bei meinem Endokrinologen habe ich immerhin die Möglichkeit, dass er einige Werte wie Vitamin d , b12 und Ferritin kontrolliert .

 

Danke und viele Grüße, Lari 

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.