Forum: Gesundheit - Morbus Stargardt - funktioniert die strunzsche Toolbox auch bei genetisch bedingter Makuladegeneration?

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Jules1001 2 Kommentare Angemeldet am: 04.07.2022

Oh das sind ganz wunderbare Anregungen! Vielen Dank! Das ist ganz großartig! 

Claudia Ri 1292 Kommentare Angemeldet am: 01.11.2019

https://www.blickcheck.de/auge/augenpflege-und-training/ernaehrung/omega-3/#:~:text=Sind%20im%20K%C3%B6rper%20gen%C3%BCgend%20Omega-3-Fetts%C3%A4uren%20vorhanden%2C%20bilden%20die,und%20sind%20ein%20wichtiger%20Bestandteil%20der%20Netzhaut%20%28Retina%29.

Allgemein ist Omega 3 - d. h. speziell die in Omega 3 enthaltenen Fettsäuren EPA und DHA, allein aus der Summe dieser beiden Fettsäuren berechnet sich in den entsprechenden Ölen der Omega 3 Anteil - essenziell für die Augengsundheit. 

Die positiven antioxidativen Eigenschaften von Omega 3 sind auch bei schwierigen nervlichen Dispositionen wie etwas Depression oder Demez bekannt. All diese Prozesse haben als Gemeinsamkeit, dass es immer auch um einen nicht ausreichenden antioxidaiven Status geht bei einem deutlich erhöhten Bedarf an Antioxidantien. Von daher sind prozesse die das Gehirn allgemein betreffen auch auf die Augen ableitbar.

https://www.struhttps://www.strunz.com/news/omega-3-wirkt-wunder.htmlnz.com/news/omega-3-wirkt-wunder.html

Omega 3 ein Wundermittel? Es kommt sicher auch auf eine ausreichend hohe Dosierung an.

Wie wirkt eigentlich Omega 3 in andern Kontexten und wie sind die Einnahmemengen zu veranschlagen? Hier ein Beispel für die Auswirkung von Täglich 4 g Omega 3 in einem anderen Zusammenhang.

 

 

Claudia Ri 1292 Kommentare Angemeldet am: 01.11.2019

Es heißt, dass die Karotine in Vitamin A umgewandelt werden, jedoch ist diese Rate tatsächlich gar nicht so hoch. Astaxanthin ist ein Karotin, jedoch könnt es sich lohnen auf 24 mg zu gehen weil Astaxanthin eben nicht in Vitamin A umgewandelt wird wie z. B. ß-Karotin. Wenn es denn tatsächlich einige Zeit dauert bis Ataxanthin im Auge anschlägt, dann sollte diese sich verkürzen lassen. (24 mg wird auf vielen Web-Seiten als Höchstdosis angegeben, das liegt vor allem daran als dass keine Studien mit höheren Mengen gemacht wurden.) 

Layla v. 15 Kommentare Angemeldet am: 09.07.2021

Ein Freund von mir hat Makuladegeneration. Bei ihm "liegt es in der Familie". Ich weiß nicht, ob es sich dadurch als genetisch bedingte Makuladegeneration/Morbus Stargardt qualifiziert.

Jedenfalls erzielte er für ihn selbst spürbare, augenärztlich nachgewiesene Verbesserungen durch die Einnahme von 60 mg Lutein und 12 mg Zeaxanthin täglich. Enthalten in zwei Kapseln  à 300 mg Marigold-Extrakt (Ringelblumen-Extrakt). Gibts online quasi überall zu kaufen.

Ich weiß nicht mehr genau, nach welcher Zeit die Wirkung eintrat. Jedenfalls mehrere Wochen oder wenige Monate nach Einnahmestart.

Klingt, als ob es einen Versuch wert wäre, oder?

Claudia Ri 1292 Kommentare Angemeldet am: 01.11.2019

https://www.strunz.com/news/bitte-werden-sie-nicht-blind.html

https://www.drstrunz.de/aktuelles/2017/01/20170116_Makuladegeneration.php

Claudia Ri 1292 Kommentare Angemeldet am: 01.11.2019

Vielleicht sin folgende Links hilfreich:

https://www.strunz.com/news/die-durchblutung-ihres-auges.html

https://www.strunz.com/news/astaxanthin.html

(Astaxanthin wird im 1. Link genannt.) 

LG, Claudia

Jules1001 2 Kommentare Angemeldet am: 04.07.2022

Hallo zusammen, 

ich bin 35 und bin mit Morbus Stargardt diagnostiziert. Das ist eine genetisch bedingte Makuladegeneration. ich habe schon vieles hier über die altersbedingte Makuladegeneration gelesen. Ich traue mich noch nicht das auszuprobieren, weil ich Sorge habe, dass es eben doch nicht das gleiche ist. Mir wurde z. B auch gesagt, dass ich gerade mit Vitamin A aufpassen soll, weil das eben schlecht verstoffwechselt wird und noch mehr "Müll" im Auge produziert, der ja eben bei einer Makuladegeneration nicht ordentlich abtransportiert wird: sprich, ich könnte alles schlimmer machen.

Dass man lebenswandelbedingte Dinge mit orthomolekularer Medizin umkehren kann, leuchtet mir ein. Ich frage mich, ob das bei genetisch angelegten Defekten auch funktionieren kann...  

Hat jemand Erfahrung mit der strunzschen Toolbox in Sachen Morbus Stargardt?

Ich bin über jeden Hinweis dankbar. 

Beste Grüße

Jules

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.