Forum: Bluttuning - Schilddrüsenwerte

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Roger 638 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Tine,

nach Beginn der Jodtherapie konnte ich L-Thyroxin unter Beobachtung der Körpertemperatur langsam ausschleichen. Borrelien "verstecken" sich bei einer chronischen Infektion häufig in den Zellen: Nachweis z.B. mit einem LTT Test und/oder einem Dunkelfeldmikroskop (z.B. ein Tropfen Blut). Bei meinem Bruder sinkt der Eisenwert, sobald sich die Borrelien vermehren und mit den Buhner Protokollen kann er sie dezimieren. Viel Erfolg!

Roger

 

Sabine69 490 Kommentare Angemeldet am: 29.01.2019

Moin Tine,

schau Dir mal den Verlauf Wohlfühl-TSH bzw. Elmar Wienecke - Schilddrüse.

Viele Grüße

Tine 5 Kommentare Angemeldet am: 11.11.2022

Borreliose hatte ich auch. Habe außer mit Anibiotika damals auch immer wieder mit anderen Mitteln dagegengesteuert. Ob sie chronisch ist, weiß ich nicht. Wenn ich zurückdenke könnte das Tyrosin das Nervöse begünstigen. Habe es jetzt mal abgesetzt. Im Aminokomplex ist es ja auch drin. Ich weiß nich ob Gas (FT3 und FT4) geben oder bremsen  (TSH). 

@Roger- hast du durch Mangelausgleich von Eisen, Jod, Zink und Selen sowie alle Aminos die künstlichen Hormone Thyroxin absetzen können? Eigentilch möchte ich von dem wegkommen und nicht noch erhöhen.

Hatte vor längerer Zeit schon mal versucht abzusetzen, aber der Schuß ging nach hinten los.

Christian B. 87 Kommentare Angemeldet am: 24.05.2020

FT4 und FT3 sind im Verhältnis zueinander ok. Allerdings am unteren Ende der Skala - mehr FT3 würde dir wahrscheinlich gut tuen.

TSH ist das "Gaspedal" - dein Körper möchte bei den Schilddrüsenhormonen nicht aufs Gas drücken, Ursache könnten die zugeführten Hormone sein.

Bist du seit der Tyrosin-Einnahme leicht nervös, oder war das vorher ebenfalls schon?

Roger 638 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Tine,

ja genau die Werte geben Rätsel auf: TSH niedrig, T3/T4 niedrig. Dein Arzt kann die anderen SD Hormonwerte auch noch testen, sobald es Hinweise auf eine Störung gibt. Sehr häufig ist ein Vitamin D/K2, Selen- und Jodmangel die Ursache für SD Probleme (siehe auch "Verborgene Therapien", Teil 1). Du solltest in den nächsten Wochen alle Mängel beseitigen (siehe auch Liste der Laborwerte von Dr. Strunz) und kannst es vorläufig mit Kelp Präparaten versuchen. Bei einem resistenten Eisenmangel wäre auch eine chronische Infektion denkbar (z.B. chron. Borreliose). Viel Erfolg!

Roger

 

Tine 5 Kommentare Angemeldet am: 11.11.2022

Hallo, kennt sich jemand mit Schilddrüsenwerte aus? 2001 wurde bei mir eine vernarbte kleine Schilddrüse festgestellt, sprich Unterfunktion und bekam L-Thyroxin. Nehme mitlerweile L-Thyrox. 75 und Thybon 10. Meine Werte sind wenn ich den Verlauf der Labore anschaue immer ziehmlich hoch und runter. Jetzt ist der TSH-Wert bei 0.31 (Bereich 0.27-4.2) und fT3 2.46 ( Bereich 2.21-4.43) und fT4 9.7 (Bereich 9.3-17). Der Hausarzt meinte die Schilddrüse wäre strong eingestellt. Fühle mich zur Zeit auch innerlich aufgewüllt, Endlosschleife im Kopf und Schlafprobleme, leicht nervös und trotzdem müde und schlapp. Wenn ich das richtig sehe dümpeln ja alle Werte im unteren Bereich rum. TSH spricht für Überfunktion und die fT3 und 4 für Unterfunktion. Jetzt habe ich gelesen das da was bei der Hirnanhangdrüse (oder wie das heißt) nicht stimmen kann. Bin jetzt leicht verunsichert, rauf oder runter mit der Dosierung. Nehme seit kurzen auch l-Tyrosin 2x500mg tgl. Ein Eisenmangel und Jodmangel besteht auch mit Sicherheit, aber was tun wenn das TSH eh schon zu niedrig ist? Habe erst im Januar wieder Arzttermin, so lange will ich nicht hippelig sein. Leider findet man in den Büchern nicht wirklich Hinweise die Aufschluss geben könnten. Danke für Tips und Aufklärung. Gruß Tine

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.