Forum: Ernährung - Der Low Carb Mensch tickt anders, News vom 24.09.

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
St. W. 543 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2019

Bitte nicht ueber Leute witzeln, die (selbstverstaendlich neben EPA und DHA) auch Alpha-Linolensaeure essen, denn essentiell heisst essentiell ;-)

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4350958/

Patricia D. 263 Kommentare Angemeldet am: 20.07.2020

Thorsten,

Wer schon zu lange zu viel Leinöl in sich hinein geschüttet hat, ist dazu u.U. nicht mehr in der Lage.

Was wäre denn Deiner Meinung nach zu viel?

Ich selber verwende übrigens niemals Leinöl, weil Leinöl innerhalb weniger Tage nach der Pressung schon verdirbt. Aus dem gleichen Grund würde ich auch niemals geschroteten Leinsamen kaufen.Ich weiche 2 bis 3 mal in der Woche 2 Esslöffel Leinsamen ein und mixe die zusammen mit etwas Obst.

Ich verwende als einziges Öl Olivenöl und auch das nur maßvoll, weil ich immer das ganze Lebensmittel, keine Auszüge, essen möchte.

Patricia D. 263 Kommentare Angemeldet am: 20.07.2020

GregP,

schade, dass Du meine Frage „Wer hat diese 90% berechnet für den durchschnittlichen Menschen?“ nicht beantwortest.

Nachdem doch niemand etwas dagegen hatte, dass ich jetzt schon zweimal schrieb:

Man unterscheidet zwischen langkettigem Omega-3, das in vielen Fischsorten vorkommt und kurzkettigem Omega-3, welches in pflanzlichen Ölen enthalten ist. Der menschliche Körper braucht beide.

In relevanten Mengen kommen langkettige Omega-3-Fettsäuren (DHA und EPA) in fetten Fischen vor.“

kann ich nicht verstehen, wenn Du jetzt schreibst:

...und sonst Omega 3 nur aus Leinöl beziehen. Für die anschließende Verblödung und die ranzigen Zellen im Körper, übernimmt jeder selber die Verantwortung...“

Gegen wen richtet sich denn eigentlich Dein Zorn???

Thorsten St. 4590 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hi Greg,

"Wer die u.a. Ausführungen nicht glaubt, der möge bitte bei Dr. Schmiedel und/oder DiNicolantonio (Danke an Robert hierfür) nachlesen...."

Wer schon zu lange zu viel Leinöl in sich hinein geschüttet hat, ist dazu u.U. nicht mehr in der Lage. Ansosnten reicht es auch, mal die Strunz News bezüglich Omega 3 nachzulesen oder die entsprechenden Artikel auf "genetisches-maximum.de"

Ansosnten 100% Zustimmung zu deinem Beitrag.

ABgesehen davon haben wir uns mittlerweile ganz schön vom ursprünglichen Thread Thema entfernt...

LG
Thorsten

GregP 430 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

...für alle Ungläubigen hier im Forum:

Es gibt von mir nie, niemals einen Input ohne dass ich mich auf Studien beziehe. Wer die u.a. Ausführungen nicht glaubt, der möge bitte bei Dr. Schmiedel und/oder DiNicolantonio (Danke an Robert hierfür) nachlesen....

...und sonst Omega 3 nur aus Leinöl beziehen. Für die anschließende Verblödung und die ranzigen Zellen im Körper, übernimmt jeder selber die Verantwortung...

 

Patricia D. 263 Kommentare Angemeldet am: 20.07.2020

Thomas,

Mein Einwand war lediglich, EPAund DHA nicht zu vergessen, da diese beiden essentiell sind. Greg stellte es ausführlich dar.“

Wieso Einwand? Ich hatte doch schon vorher geschrieben:

Man unterscheidet zwischen langkettigem Omega-3, das in vielen Fischsorten vorkommt und kurzkettigem Omega-3, welches in pflanzlichen Ölen enthalten ist. Der menschliche Körper braucht beide.

In relevanten Mengen kommen langkettige Omega-3-Fettsäuren (DHA und EPA) in fetten Fischen vor.“

Wenn Du mehr liest, was andere schreiben, kannst Du Dir viel Schreiben ersparen.

Möchtest Du jetzt mit Blausäure weitermachen? Lieber nicht. Weißt Du was Hormesis ist?

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Ich vermute, dass dies schwer nachzuweisen ist, weil alle drei wichtig sind.

Richtig. Mein Einwand war lediglich, EPAund DHA nicht zu vergessen, da diese beiden essentiell sind. Greg stellte es ausführlich dar.

ALA kann man auch über Walnüsse beziehen, oder auch über Rapsöl. Leinsamen liefern auch viel Blausäure...

Patricia D. 263 Kommentare Angemeldet am: 20.07.2020

GregP,

Wir nehmen heute, im Vergleich zu unseren Vorfahren, etwa 90% weniger ALA auf, dafür jede Menge O6 Fettsäuren.“

Wir? Du auch GregP? Ich nicht.

Wer hat diese 90% berechnet für den durchschnittlichen Menschen?

Patricia D. 263 Kommentare Angemeldet am: 20.07.2020

Ich hatte bereits geschrieben:
„Man unterscheidet zwischen langkettigem Omega-3, das in vielen Fischsorten vorkommt und kurzkettigem Omega-3, welches in pflanzlichen Ölen enthalten ist. Der menschliche Körper braucht beide.

In relevanten Mengen kommen langkettige Omega-3-Fettsäuren (DHA und EPA) in fetten Fischen vor.“

Thomas und GregP haben das danach noch ergänzt, nachdem ich ihre jeweils ersten Beiträge kritisiert habe.



GregP,

ALA ist für den Körper wichtig, jedoch sind EPA und DHA weitaus wirksamer und wichtiger für die biochemischen Prozesse im Körper.

Gibt es dafür Belege? Ich vermute, dass dies schwer nachzuweisen ist, weil alle drei wichtig sind.

GregP 430 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

Hallo Zusammen,

damit keine Missverständnisse entstehen...hatte ich schon mal im Forum geschrieben:

Bei den O3-Fettsäuren (auch Bestandteile der Zellmembranen) gibt es:

EPA wichtig für normale Blutfettwerte / Blutdruckwerte, sowie für eine gesunde Herzfunktion und der Aufrechterhaltung eines gesunden Triglyceridspiegels.

DHA für die Hirnfunktion, die Entwicklung des Gehirns und den Erhalt unserer Sehkraft

- ALA für die Erhaltung eines normalen Cholesterinspiegels. Von den Pflanzenölen enthält Leinöl besonders viel ALA.

ALA kann vom Körper in EPA und DHA umgewandelt werden. Deswegen gilt sie auch als „Ausgangsfettsäure der Omega 3 Fettsäuren“. Das Problem ist nur, dass diese Umwandlung im menschlichen Körper nicht besonders effektiv abläuft. Etwa 5 % von ALA können in EPA und nur 0,5 % in DHA umgewandelt werden. Nur Frauen im gebärfähigen Alter sind fähig 21 % der ALA in EPA und 9% der ALA in DHA umzuwandeln. Natur denkt mit...

Wir nehmen heute, im Vergleich zu unseren Vorfahren, etwa 90% weniger ALA auf, dafür jede Menge O6 Fettsäuren. Ergo: Es wird kaum noch oder sehr, sehr wenig ALA in EPA und DHA umgewandelt.

ALA ist für den Körper wichtig, jedoch sind EPA und DHA weitaus wirksamer und wichtiger für die biochemischen Prozesse im Körper.

Deswegen wichtig, wie von Thomas schon geschrieben: EPA und DHA über Fisch- und Algenöl zu sich nehmen...auch Leinöl - wegen ALA - aber mit Sicherheit nicht wegen EPA und DHA....

LG

Greg

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.