Darm

41 Artikel

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

41 Artikel

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Gesunde Darmflora

In den letzten 15 Jahren haben Forscher das früher kaum beachtete Organ eingehend untersucht. Heute wissen wir, dass unser Darm nicht nur für die Verdauung zuständig ist, sondern mit wichtigen Aufgaben rund um unser Immunsystem betraut ist. Das Thema Darmflora stärken hat daher in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen.
Eine gesunde Darmflora ist essentiell für ein funktionierendes Immunsystem, gute Stimmung und allgemeines Wohlbefinden. Die Darmbakterien helfen bei der Verwertung von Nahrungsbestandteilen, verhindern, dass sich Krankheitserreger im Darm ausbreiten können, und tragen zum Funktionieren unseres Immunsystems bei. Bakterien kann man durch Darmflora Produkte zu sich nehmen. Außerdem regt die Darmflora die Darmbewegungen an und produziert das für die Blutgerinnung wichtige Vitamin K. Wenn die Verdauung beeinträchtigt ist, ist meistens auch die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten. Verschiedene Lebensmittel und Darmflora Produkte können hier Abhilfe schaffen, Ihre Darmflora stärken und die Verdauung wieder ins Lot bringen.

Darmflora Produkte – Unterstützung Ihrer Darmgesundheit

Die bakterielle Lebensgemeinschaft im Darm kann durch falsche Ernährung, zu viel an Stress oder durch schlechten Schlaf aus dem Takt geraten. So können sich unerwünschte Bakterien oder Pilze ausbreiten, nützliche Keime verdrängen und das Milieu im Darm verändern. Das kann zu verschiedenen Erkrankungen führen:

  • mehr grippale Infekte mit Entzündung der Bronchien und der Nasennebenhöhlen
  • Hautprobleme
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
  • Blähungen, Durchfall und Verstopfung

Bei diesen Beschwerden können Sie auf eine Linderung ihrer Beschwerden hoffen, wenn Sie die Darmflora mit Produkten in Form von Bakterien (Probiotika), Ballaststoffen (Präbiotika) und Pflanzenstoffen aufbauen.

Darmflora und Ballaststoffe

Gerade mit ballaststoffreicher Nahrung können Sie Ihre Darmflora stärken, denn Ballaststoffe wie Flohsamen, Leinsamen, Chicorée, Topinambur, Akazienfasern oder resistentes Dextrin sind gesundes Futter für unsere Darmbakterien. So können sich vermehren und gedeihen. Denn je mehr sich gute Darmbakterien ansiedeln und vorhanden sind, umso effektiver halten sie die schlechten Darmbakterien in Schach, was sich positiv auf Ihre Darmgesundheit auswirkt.
Gleichzeitig sorgen Ballaststoffe auch für ein erhöhtes Stuhlvolumen, wodurch der Gang zur Toilette wieder regelmäßiger wird und leichter fällt. Die Magen-Darm-Passage verkürzt sich.
Um die Darmflora zu stärken und Ihrem Immunsystem im Darm Gutes zu tun, eignen sich aber nicht nur Präbiotika, sondern auch probiotische Produkte oder Lebensmittel.

Darmgesundheit und Probiotika

Eine positive Wirkung auf die Darmflora wird vor allem den sogenannten Probiotika zugeschrieben. Probiotika können Darmflora Produkte sein, die lebensfähige Mikroorganismen enthalten, zum Beispiel Milchsäure-, Bifidobakterien und Hefen. Sie können bei dem Aufbau einer gesunden Darmflora helfen. indem sie die Barrierefunktion des Darms stärken und Krankheitserreger in Schach halten. Einige von ihnen stellen wertvolle Substanzen her - kurzkettige Fettsäuren wie Butyrat oder Propionat beispielsweise, die unter anderem bei der Gesunderhaltung von Nervenzellen helfen. Die Mikroorganismen kommen natürlicherweise in milchsauren Produkten vor, wie etwa Joghurt, Kefir, Buttermilch, aber auch in Eingemachtem wie Sauerkraut, Pickles oder Kimchi.
Zudem gibt es Probiotika als Darmflora Produkte in Kapsel- und Pulverform, die zum oder vor dem Essen eingenommen werden können.

Darmflora stärken: ein langfristiges Projekt

Starten Sie heute noch mit Ihrer Darmsanierung:

  • Optimieren Sie mit probiotischen Lebensmitteln wie Joghurts oder milchsauer vergorenen Produkten Ihr Darmmilieu.
  • Sorgen Sie mit präbiotischen Ballaststoffen für ein optimales Darmmilieu.
  • Ernähren Sie sich abwechslungsreich mit viel Gemüse, Beeren, Kräutern und Obst.
  • Trinken Sie ausreichend viel Mineralwasser oder ungesüßte Tees – mindestens 1,5 Liter pro Tag.
  • Sport und regelmäßige Bewegung verbessert die Verdauung.
  • Essen Sie bewusst ohne Ablenkung und kauen Sie gründlich. Denn die Verdauung beginnt im Mund.
Mehr anzeigen
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.