Forum: Bluttuning - Analyse Pyruvat/Laktat Messung im Blut und im Urin

0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Doub 1 Kommentare Angemeldet am: 03.09.2023

Hallo Peter, 

ist schon ein wenig spät, aber hier die Antwort zu deiner Frage wieso die Werte im Urin und Blut von einander abweichen. 

Die Blutanalyse erfodert eine aufwendige Präanalytik. Kein oder nur max. 30 sek Venenstauung, keine Mahlzeit vorher und keine körperliche Belastung vorher. Die Probe ist bei 12°C für 24 Stunden stabil im NaF-Röhrchen und muss somit schnell ins Labor. Trotz all dem Aufwand für die Blutanalyse von Laktat und Pyruvat ist dies nur eine Momentaufnahme zu dem Zeitpunkt der Blutabnahme. 

Die Bestimmung im Urin ist aussagekräftiger und nicht nur eine Momentaufnahme. 

Deswegen weichen die beiden Ergebnisse von einander ab. 

 

Mit freundlichem Gruß

Doub

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Thomas V. 5756 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Hallo Peter,

Zu deinen Werten ADMA und Malondealdehyd, die sind ok. Vitamin B12 würde ich im Auge behalten, das könnte im Graubereich liegen und ADMA sieht sieht gut aus. Über 0.6 wird es allmählich kritisch. Nach unten gilt, je weniger, umso besser.

 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Claudia Ri 1385 Kommentare Angemeldet am: 01.11.2019

Bor: Verbesserter oxidativer Status im Fettstoffwechsel  https://www.strunz.com/forum/gesundheit/bor-untersttzt-den-gehirnstoffwechsel--cofaktor-zu-omega-3

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Claudia Ri 1385 Kommentare Angemeldet am: 01.11.2019

Guten Tag Peter !

Könnte auf die Frage zur Senkung von Malondialdeyd Vitamin E eine Antwort sein?

https://www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/malondialdehyd/5582

LG, Claudia 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Peter 16 Kommentare Angemeldet am: 18.12.2014

Lieber Strunz Gemeinde

Ich brauche bitte einen Rat. Habe eine Pyruvat/Laktat Messung im Blut und im Urin machen lassen. Durchführung am gleichen Tag. Die Vene wurde laut Protokoll von Ganzimmun nicht gestaut. Laut Dr. Kuklinski sind die Werte im Blut OK.

Aber warum sind dann die Werte im Urin unerhalb der Normbereichs?

Sind die beiden Werte Malondial. und ADMA ok? Wie kann ich Malondialdehyd senken?

 

Folgende Werte im BLUT:

Pyruvat i. NaF-Plasma: 52 μmol/l. (Normbereich 24-95)

Laktat i. NaF-Plasma:  555 μmol/l. (Normbereich 525 - 1520)

Laktat-Pyruvat-Ratio:  10,587 (Normbereich 12,1 - 26,2)

 

Folgende Werte im URIN:

Pyruvat i. Urin: 2,777 mg/g Kreatinin. (Normbereich 3,20 - 6,40)

Laktat i. Urin:  1,838 mg/g Kreatinin  (Normbereich 2,40 - 8,70)

Laktat-Pyruvat-Ratio i. Urin:   0,662 (Normbereich 0,50 - 1,40)

 

Malondialdehyd 0,97 μmol/l (Normbereich < 1,0)

ADMA - Asymm.-Dimethyl-Arginin 0,355 μmol/l (Normbereich 0,29 - 0,63)

 

 

 

3 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.