Forum: Bluttuning - Phenylananin zu hoch beim Aminogramm, was tun?

0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Roger 999 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Anita,

herzlich willkommen im Forum und es tut mir sehr leid, dass es Dir so schlecht geht! Wenn die Co-Faktoren in ausreichender Menge vorhanden sind (z.B. Vitamin B6 etc.), wird Phenylalanin in Tyrosin umgewandelt und evlt. kannst Du den Laborwert von Tyrosin noch einmal nachsehen. Bei Bedarf kannst Du im Internet einen KPU (HPU) Test bestellen und bei einem positiven Befund fehlen u.a. Vitamin B6, Zink sowie Mangan. Alle anderen Mängel von Mikronährstoffen sollten auch beseitigt werden (Laborwerte siehe auch "Heilung erfahren", Dr. Strunz 2022). Vorläufig kannst Du mit den Aminosäuretabletten pausieren und Dich Low Carb (No Carb) mit genügend Eiweiß ernähren. Die Therapie hängt auch von den Beschwerden ab. Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Roger

 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Anita 3 Kommentare Angemeldet am: 23.02.2024

Hallo ihr lieben Strunzianer,

ich wollte mein Gesamteiweiß erhöhen und habe auch täglich. 10 - 20 Aminosäurentabletten dazu genommen. Habe jetzt ein Aminogramm machen lassen,  da es mir nicht gut geht,  Ängste und depressive Verstimmungen. Im Aminogramm ist das Phenylananin viel zu hoch,  weiß jemand warum??? Und wie bekomme ich das wieder runter.  Prolin und Glycin waren niedrig,  sonst alles im mittleren Bereich. 

Danke Vielmals für eure Unterstützung. 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.