Forum: Ernährung - Verdauungsenzyme/Alpha-Amylase

0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Roger 972 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Sascha,

davon ist mir nichts bekannt, denn Glutamin ist ja auch in vielen Nahrungsmitteln enthalten. Täglich 5 - 10 g Glutamin (incl. Proteinshakes) und hochdosiertes Vitamin B12 werden benötigt, um die Schleimhaut im Dünndarm auszuheilen. Die Ketose wird beim Fasten nicht durch Glutamin "gestört" (Dr. Strunz), aber bei der Autophagie gibt es evtl. Probleme. Zu viel Glutamin ist auch nicht gut für den Körper (Aminogramm testen lassen: Laborwerte siehe auch "Heilung erfahren", Dr. Strunz 2022). Das Gesamteiweiß sollte möglichst > 7,65 betragen: z.B. viele Eier, Fleisch, Fisch und Proteinshakes verzehren. Wenn alle Aminosäuren bzw. Co-Faktoren in genügender Menge vorhanden sind, sollte der Körper auch die benötigten Enzyme bilden.

Bei einem Triglycerid/HDL Verhältnis von ca. 1 : 1 kann sich die Fettleber hoffentlich schnell wieder erholen. Vitamin C und Vitamin B12 etc. fördern u.a. die Bildung von Gallensäure in der Leber: Gallengries kann sich auflösen, größere Gallensteine werden evtl. ein wenig verkleinert (Dr. Kuklinski). Zu jeder hochdosierten Gabe von Vitamin B12 gehören auch 2,5 - 5 mg Biotin sowie 400 - 800 Mikrogramm Folat/Folsäure (wird u.a. zur Verarbeitung von hochdosiertem Vitamin B12 benötigt: siehe auch "Mitochondrientherapie", Dr. Kuklinski). Ein niedrig dosierter Vitamin B-Komplex verbessert evtl. den Stoffwechsel. Viel Erfolg!

Roger

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Sascha A. 27 Kommentare Angemeldet am: 22.02.2024

Hallo Roger,

danke für deine Antwort.

Glutamin habe ich bestellt. Fragen dazu: ich las öfters, dass man es nicht mit den Mahlzeiten/anderen Amino´s nehmen soll - stimmt das?? Glutamin ist ja auch in den Proteinshakes enthalten (von Dr. Strunz), eben gemeinsam mit anderen Amino´s.

Kannst du mir sagen, ob reines Glutamin das Intervallfasten stört, wenn ich es in der Fastenzeit trinke??

Triglyceride sind ja nur leicht erhöht - liegen zwar im Normbereich mit 105, optimal wären halt bis 99. Also minimal drüber.

Vitamin C supplementiere ich seit kurzer Zeit wieder regelmäßig, Vitamin B12 ist mit 970 an der Obergrenze (nehme ich wegen Metformin schon länger hochdosiert flüssig).

Mein Arzt macht die Blutuntersuchungen leider nicht in dem Umfang, wie ich es will - ich werde mal beim Labor direkt anfragen, als Selbstzahler...meine Güte, Medizin in Deutschland - eine echte Katastrophe!! Die wollen immer eine Überweisung vom Hausarzt mit Angabe, was untersucht werden soll :-((.

Aber ich finde schon einen Weg.

LG

Sascha

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Roger 972 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Sascha,

Gallensteine und erhöhte Triglycerid Werte könnten ein klares Zeichen für einen Mangel von Co-Faktoren sein (Stoffwechselstörung): z.B. täglich > 1 g Vitamin C einnehmen und umfangreiche Blutuntersuchungen durchführen lassen (Laborwerte siehe auch "Heilung erfahren", Dr. Strunz 2022). Alle Mängel von Mikronährstoffen sollten beseitigt werden (insbesondere Vitamin B12 und Glutamin, damit u.a. die Magen-/Darmschleimhaut ausheilen kann). Danach kannst Du es bei Bedarf mit dem Enzymkomplex versuchen. Viel Erfolg!

Roger

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Sascha A. 27 Kommentare Angemeldet am: 22.02.2024

Hallo,

ich möchte mir gerne die Verdauungsenzyme aus dem Shop bestellen, da ich öfter Verdauungsprobleme habe.

Nach dem neuesten Bluttest sind meine Werte soweit ganz gut, außer Alpha-Amylase. Die liegt bei erschreckenden 563 U/l, Zielwert ist max. 110. Habe auch 2 größere Gallensteine. Nieren, Milz und Bauchspeicheldrüse sind unauffällig (lt. Ultraschall). Leber ist vergrößert und hat zuviel Fett. Lipase ist bei 22 U/l (soll unter 60 sein), deshalb schließe ich Pankreasprobleme aus. Tryglizeride leicht erhöht mit 105 mg/dl, hier ist der max. Wert unter 149. Lipoprotein (a) hat 17,1 nmol/l soll unter 75,0 sein.

Meine Frage: In dem Enzymkomplex ist ja auch Alpha-Amylase enthalten. Was passiert, wenn ich bei so hohen Werten jetzt noch supplementiere?

Ich habe schon alle möglichen Ärzte, Apotheken, Internisten und Ernährungsberater dazu genervt - die können halt nicht wirklich weiterhelfen...

Ich esse Low Carb (keine industriellen Kohlenhydrate, kein zugesetzter Zucker und kein Getreide),zusätzlich Intervallfasten und regelmäßig (täglich) moderate Bewegungseinheiten.

Wer kann mir da weiterhelfen?

Liebe Grüße

Sascha

 

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.