Forum: Ernährung - Was passiert mit einem Kohlenhydratüberschuss im Darm?

0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
:-) 6743 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hallo Seppim.

"Oder wird die Differenz gleichzeitig als Fett "zwischengelagert"?"

Die Grenze stellt die individuelle Resorptionsfähigkeit des Darms da. KH werden, ggf. von der Leber in Fett umgewandelt. Das setzt aber voraus, dass die KH in Form von Glukose oder Fuktose grundsätzlich erst mal vom Blut aufgenommen werden müssen.

Inwieweit das Mikrobiom in der Lage ist, KH in Fettsäuren umzuwandeln, die dann ggf. auch im Darm resorbiert werden können, kann ich dir nicht sagen.

Es braucht aber i.d.R. eine deutlich größere Menge KH, um die DeNovoLipogenese anzuwerfen und Fett zu erzeugen.

https://genetisches-maximum.de/low-carb/kohlenhydrate-sind-schuld-wirklich/

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Seppim 3 Kommentare Angemeldet am: 08.08.2023

Hallo St. W.

 

Ja, ich trainiere auch meinen Fettstoffwechsel .. aber es hat sich die Frage mit den Kohlenhydrate im Magen/Darm Trakt ... welch einfach zu viel zu sich genommen, passiert?

 

Wenn nur 70-80g pro Stunde aufgenommen werden kann, gibt es ja nur 3 Möglichkeiten:

  1. Die Kohlenhydrate verbleiben im Magen/Darm Trakt bis es verstoffwechselt ist. Also lange Verdauung mit 70-80g/h
  2. Die Kohlenhadrate werden gleich als Fettreserven umgewandelt
  3. Die Kohlenhadrate gehen durch den Darm und werden ausgeschieden
Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
St. W. 1315 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2019

Ok - sorry - ich hatte es als Verdauungsfrage aufgefasst ;-)

Wenn es um Leistungsoptimierung beim Ausdauersport geht, wuerde ich auf die Fettverbrennung setzen und diese trainieren. Alles andere fuehrt zu solchen Problemen, wie Mark Sisson sie besipielsweise erlebt hat... kann man nachlesen...

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
St. W. 1315 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2019

Nur noch kurz ergaenzend: Komplexe Kohlenhydrate, die nicht enzymatisch aufgespalten wurden (vor Erreichen des Dickdarmes), fuettern die im Dickdarm ansaessigen Critter.. Dazu zaehlen auch die verschiedensten Ballaststoffe...

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Seppim 3 Kommentare Angemeldet am: 08.08.2023

Hallo Thorsten!

 

Vielen Dank .. das war mir so fast alles bewusst.

 

Aber wenn ich nun pro Stunde 130g Kohlenhydrate zu mir nehme (3h lang, wenn ich oder jemand das überhaupt schafft) ... braucht die Verdauung einfach länger (also mind. 5-6h) bis alle Kohlenhdrate ins Blut aufgenommen sind?

Oder wird die Differenz gleichzeitig als Fett "zwischengelagert"?

Also 70g Kohlenhadrate zu Glukose (pro Stunde) und 60g als Fett (pro Stunde) eingelagert?

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6743 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hallo Seppim.

Wenn wir von Kohlenhydraten sprechen, sprechen wir i.W. von Stärke, Glukose, Fruchtzucker und Saccharose (Haushaltszucker = Glukose+Fruktose). Andere Zucker (Maltose, Laktose , etc.) lassen wir mal unberücksichtigt.

Stärke und Saccharose sind Ketten von Einfachzuckern. Saccharose = Glukose + Fruktose. Stärke = Glukose + Glukose + Glukose + ....
Diese Ketten müssen erst mal in ihre Einfachzucker aufgespalten werden, bevor der Körper sie aufnehmen und weiter verarbeiten kann. Eine geringe Menge wird im Darm direkt verbraucht (Mikrobiom, Darmzellen). Der überwiegende Teil wird aber als Einzelzucker vom Blutkreislauf aufgenommen und erst mal Richtung Leber transportiert.

In der Leber wird die Fruktose aus dem Blutkreislauf gefischt und verarbeitet/abgebaut. Die Verarbeitung erfolgt i.W. auf gleiche Art und Weise, wie Alkoholabbau in der Leber. Bei übermäßiger Fruktosebelastung bis hin zur Nichtalkoholischen-Fettleber (NAFLD).

Die Glukose (aus der aufgespaltenen Stärke) wird nahezu komplett vom Blutkreislauf im Darm aufgenommen. Ausreichende Glukosesensitivität und keine permanente Energieüberfrachtung vorausgesetzt, wird die Glukose von allen Körperzellen aufgenommen und Verstoffwechselt oder in Glykogen umgewandelt und gespeichert (z.B. in der Muskulatur). Auch die Leber nimmt Glukose auf und wandelt diese in Glykogen um und gespeichert sie.

Erst wenn diese Gylkogensynthese und -Speicherkapazität überschritten wird, findet eine nennenswerte Fettsynthese aus Glukose statt. Bei metabolisch gesunden Erwachsenen liegt diese Grenze laut Studien im Bereich von 600-800g/d über eine Woche.

 

Also ja, Stärke/KH werden in Traubenzucker/Glukose aufgespalten und gelangen nahezu komplett ins Blut.

Die von dir erwähnten max 70-80g KH beziehen sich auf einen Zeitraum von ~1h. Verdauung kann aber durchaus länger beschäftigt sein.

Für dich als Radfahrer wird aber relevant sein, dass du somit pro Stunde(!) nur etwa 290-330kcal durch KH aufnehmen kannst. Wenn dein Verbrauch höher ist, entleerst du entweder deine körpereigenen Glykogenreserven oder musst einen entsprechenden Anteil deines Energiebedarfs durch Fett(säuren) decken.

 

Kurzer Überschlag:
300kcal/h = 1254kWs/h = ~350W  (Stoffwechselumsatz) => Wirkungsgrad Muskulatur ~1/4 => ~90W (mech. Leistung)

D.h., wenn du nur auf KH radfahren würdest und pro Stunde 300kcal (~72g KH) zuführst/aufnimmst, würdest du bei getretenen mehr als 90W deine körperlichen Energiereserven angreifen.

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Seppim 3 Kommentare Angemeldet am: 08.08.2023

Hallo!

 

Ich befasse mich aus Interesse mit der Verdauung/Ernährung. Als Radfahrer schafft mein Darm/Magen ca. 70-80g Kohlenhydrate aufzunehmen.

 

Was passiert aber mit dem Rest? Er kann ja nicht in Traubenzucker ins Blut gelangen, da die Menge ja zuviel ist. Wird das zu Fett umgewandelt oder ausgeschieden?

 

Danke!

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.