Forum: Bluttuning - Gute erfahrung mit Blutanalyse + Ausgleich der Defizite

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Rosalinde H. 32 Kommentare Angemeldet am: 18.07.2003

Liebe Bettina, das ist kein Zufall! Viel Glück weiterhin!

Bettina A. 13 Kommentare Angemeldet am: 19.03.2004

Hallo dagmar, Hallo Michael, Hallo Angela, meiner Ansicht nach müssten wesentlich mehr Menschen aufstehen und sich über das völlig blödsinnige Gesundheitssystem beschweren. Wenn alle nur immer alle Kommentare schlucken wird sich nie etwas bewegen. Wie man an den Bemühungen der Politiker sieht wird ja auch erkannt, dass etwas verändert werden muss. Dies kann nie nur ' von oben ' geschehen sondern muß immer auch mit anstößen ' von unten ' kommen. Natürlich bin ich gesund wenn ich meine Kasse nicht in Anspruch nehmen muß und ich bin auch bereit mich persönlich, d. h. körperlich durch Sport und durch eine vernünftge Ernährung( also auch Nahrungsergänzung , einzusetzen. Ich verstehe, dass auf Dauer keine Kasse meine Nahrungsergänzung finanzieren kann. Aber ich verstehe nicht wieso Raucher, Übergewichtige und Alkoholiker die Folgeerkrankungen als medizinisch Notwendibge Behandlung OHNE eigenen Einsatz ( s.o. ) finanziert bekommen. Dagegen wehre ich mich heftig! Das liegt am Krankenkassensystem und dem Verständniss der Schulmedizin. Das kann so nicht sein. Die Schulmedizin MUSS umdenken. Unsere Probleme ( Warzen und Kopfschmerzen ) sind nach wie vor verschwunden. Wir haben in der Zwischenzeit ein Kontollblutbild machen lassen, dass bei uns beiden wesenlich besser war. Uns geht es insgesammt VIEL besser und wir machen unsere Strunz-Therapie wie verordnet weiter. Ich glaube, man kann den Erfolg nicht auf EIN bestimmtes Präparat zurückführen. Vielmehr macht die sinnvolle Ergänzung der Defizite einen gesunden Stoffwechsel aus. Schließlich braucht man beim Auto ja auch Öl und Benzin. Herzlich Grüße Eure Bettina

Angela L. 17 Kommentare Angemeldet am: 21.07.2003

Hallo Bettina, Dein Beitrag ist vom 19.03.2004. Mich würde mal interessieren wie es denn jetzt nach 5 Monaten mit Deinem Warzenproblem aussieht ? Sind sie tatsächlich nicht wiedergekommen und wenn ja auf welches spezielle Präparat führst Du das zurück ?? Liebe Grüsse maxilie

Michael O. 14 Kommentare Angemeldet am: 04.08.2004

Hi Bettina, mit der Halleschen Natinonalen habe ich exakt das gleich Problem. Vorsorgeuntersuchungen, zumal wenn sie wie in deinem Fall Erfolg zeigen, lohnt sich nicht, denn die Kassen honorieren das einfach nicht. Ist aber bei allen Kassen das gleiche. Versetz dich doch einfach mal in deren Lage: sollen sie Nacktöpfern mit Eigenurin auch auf Friedhöfen in Norddeutschland oder nur in der Ägäis bezahlen :-) Die Lösung liegt darin, das dein Arzt die Notwendigkeit der Blutuntersuchung mit entsprechenden Ziffern der Gebührenordnung begründet, dann muss die Versicherung zahlen. Also, wenn der Arzt den Verdacht auf Warzen mit besonderen Mänglen im Blutbild aufklären will, dann muss die Kasse zahlen, sofern es sich um eine medizinisch notwendige Leistung handelt. Schönheitsoperationen werden nicht bezahlt.

admin 406 Kommentare Angemeldet am: 14.06.2004

Ich denke, wir werden uns daran gewöhnen müssen, die Erhaltung unserer Gesundheit selbst zu finanzieren. Ich denke, bei einem Rechtsstreit sind Deine Chancen sehr schlecht. Ich habe mir auch gerade die Blutwerte checken lassen. Man hat mir gleich gesagt, daß das Meiste davon die Kasse nicht bezahlt. Eigentlich bin ich nicht daran interessiert, daß sich mein Kassenbeitrag jemals amortisiert, denn dann bin ich gesund.

Bettina A. 13 Kommentare Angemeldet am: 19.03.2004

Nach langer Zeit bin ich wieder mal im Forum und ganz überrascht wieviel Leute interesse an meinem Bericht gezeigt haben. Die Adresse habt ihr ja nun. Wir ärgern uns im Moment schrecklich mit unserer Krankenkasse, der Halleschen Nationalen rum. Diese Privatkasse übernimmt nämlich von den ca. 950 Euro nur knapp 200.( !!!) Von den Nahrungsergänzungen/ Medikamenten ganz zu Schweigen. Wir überlegen im Moment ob wir einen Rechtsstreit anstreben sollen oder nicht. Die Krankenkasse gratuliert uns herzlich zur Genesung beteiligt sich aber nicht daran. Was sagt Strunz: Der Name Krankenkasse ist berechtigt, denn hier werden die Menschen nicht primär gesund therapiert. Kennt ihr jemanden, der auch schon mal mit der Kasse diesbezüglich gestritten hat? Herzliche Grüße Bettina

Irene F. 3 Kommentare Angemeldet am: 01.05.2004

Hallo Dagmar, vielen lieben Dank für deine Bemühungen - Irene

Nico S. 6 Kommentare Angemeldet am: 04.07.2004

Hallo Bettina, ich würde auch gerne so eine komplette Analyse machen lassen, aber die entscheidende Frage für mich ist: was kostet die Analyse und wieviel davon wird von der Krankenkasse (privat) erstattet? Es wäre nett, wenn Du mir wenigstens ungefähr den Preis nennen könntest: nico.schmitz@web.de Viele Grüße Nico

Dagmar S. 2 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2004

Hallo Rita, hallo Irene, da ich mich für auch für eine Analyse meiner Blutwerte interessiere, habe ich mich mal kundig gemacht. Die Praxis von Dr. Strunz ist in Roth. Adresse: Praxis Dr. Ulrich Strunz Allersberger Str. 54 91154 Roth Telefon: (09171) 1700 Lieben Gruß Dagmar

MIchèle H. 4 Kommentare Angemeldet am: 27.05.2004

Hallo Bettina. Das ist ein guter Bericht. Auch ich wollte heute Morgen ein Blutbild anfertigen lassen mit den Daten aus dem Buch 'Die Diät' mein Arzt meinte das meiste davon ginge gar nicht und fühlte sich leicht ' angemacht' Meine Frage: Hast Du die Adresse von der Praxis Strunz? Meine e-mail: Hettig@gmx.de Vielen lieben Dank Michèle

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.