Forum: Bluttuning - Ich brauche dringend Hilfe zu Aminosäuren!

0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
SophiaSommerlath 1 Kommentare Angemeldet am: 20.09.2023

Hallo!

Ich habe mir vor kurzem nachsehen lassen, wie es so um meine Aminosäuren im Blut steht und ich tue mir schwer, was ich denn nun damit anfangen soll.

Ich bspw. einen Citrullin-Mangel, diese Aminosäure bildet der Körper selbst und ich verstehe nicht, wieso ich da einen Mangel habe? 

Ich muss dazu sagen, dass ich nie auf eine proteinreiche Ernährung geachtet habe. Ich trinke jetzt täglich einen Proteinshake mit 21g Eiweiß, ich bin 164cm groß und wiege 58kg.

Hier mal Mein Ergebnis:

ESSENTIELLE AMINOSÄUREN:

  • Isoleucin    32,8nmol/ml (NORM: 26-105 nmol/ml)
  • Leucin        47,76 nmol/ml (NORM: 51-179 nmol/ml)
  • Lysin           85,87 nmol/ml (NORM: 62-159nmol/ml)
  • Methionin    13,03 nmol/ml (NORM: 11-33nmol/ml)
  • Phenyalanin 34,7 nmol/ml (NORM: 31-75 nmol/ml)
  • Threonin      54,99 nmol/ml (NORM: 50-141nmol/ml)
  • Tryptophan   15,95 nmol/ml (NORM: 18-48nmol/ml)
  • Valin            110,36nmol/ml (NORM 99-272 nmol/ml)

SEMI- ESSENTIELLE AMINOSÄUREN:

  • Arginin      9,0nmol/ml (NORM: ,3-45nmol/ml)
  • Asparagin  56,92nmol/ml (NORM: 35-68nmol/ml)
  • Glutamin   262,28nmol/ml (NORM: 7,9-507,9nmol/ml)
  • Glycin       193,73nmol/ml (NORM: 159-410nmol/ml)
  • Prolin       141,24nmol/ml (NORM: 84-295nmol/ml)
  • Tyrosin     39,4nmol/ml (NORM: 24-96nmol/ml)
  • Histidin     53,46nmol/ml (NORM: 12-70 nmol/ml)

NICHT ESSENTIELLE AMINOSÄUREN:

  • Alananin            279,44 nmol/ml (NORM: 174-436 nmol/ml)
  • Asparaginsäure   43,13 nmol/ml (NORM: 29-162 nmol/ml)
  • Beta Alanin        4,81 nmol/ml (NORM: 3,8-17 nmol/ml)
  • Citrullin             9,42 nmol/ml (NORM: 13-36 nmol/ml)
  • GABA                0,52 nmol/ml (NORM: 0,12-1,5 nmol/ml)
  • Glutaminsäure    147,8 nmol/ml (NORM: 122-296 nmol/ml)
  • Homoarginin       0,79 nmol/ml (NORM: 0,57- 2,8 nmol/ml)
  • Ornithin             52,93 nmol/ml (NORM 52-151 nmol/ml)
  • Sarkosin            1,21 nmol/ml (NORM: 0,54-3,4 nmol/ml)
  • Serin                137,11 nmol/ml (NORM: 122-289 nmol/ml)
  • Taurin               204,0 nmol/ml (NORM: 95,251 nmol/ml)

 

Wie man hier jetzt sehen kann, habe ich einen Mangel an Citrullin und Ornithin ist zwar noch in der Norm, aber auch niedrig. Das macht mir etwas sorgen, habe das gegoogelt und nur horrorszenarien gelesen, dass diese am Harnstoffzyklus beteiligt sind. Mein Eiweissshake hat 21g protein pro shake und einige Aminosäuren, nicht aber die, die der Körper selbst herstellen kann. Ich traue mich nicht so recht Citrullin zu nehmen, da ich gelesen habe, dass diese den Blutdruck senken, ich habe allerdings von Natur aus einen niedrigen Blutdruck und dieser soll nicht niedriger werden.... Was würdet ihr denn jetzt tun oder woran können meine Mängel liegen? 

Leider hab ich mich sehr einseitigt ernährt und bin gerade dabei meine Ernährung umzustellen, mehr Obst, mehr gemüse, mehr proteine, plus den Shake. 

Zudem kam raus, dass ich einen Mangel an b12 und b6 habe, sowie einen leichten Zinkmangel. Diese bin ich nun dabei zu beheben. Muss ich mir wegen meiner Werte sorgen machen?

L-Citrullin  (700mg pro Kapsel) ich nun da und L-Ornithin  (500mg pro Kapsel) auch, traue mich das aber irgendwie nicht so recht zu nehmen. Freue mich über Hilfe, ich lerne gerne dazu!

0 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Roger 906 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Sophia,

herzlich willkommen im Forum und die essentiellen Aminosäuren sind insgesamt gerade noch im Referenzbereich. Deshalb wäre eine Low Carb Ernährung mit viel Gemüse, Eiweiß (z.B. Eier, Fleisch, Shakes) und gesunden Fetten zu empfehlen. Das Gesamteiweiß sollte regelmäßig im Blut bestimmt werden (möglichst > 8,65). Die Gabe von Citrullin bzw. Ornithin kann wahrscheinlich nicht "schaden" (wird evtl. in Arginin umgewandelt), aber die Blutwerte solltest Du weiterhin kontrollieren lassen. Durch die Beseitigung des Vitamin B12 Mangels normalisiert sich der Blutdruck ein wenig (z.B. subkutane Injektionen oder hochdsierte Lutschtabletten, bis zum oberen Grenzwert der Blutuntersuchung auffüllen und Erhaltungsdosis weiterhin einnehmen). Alle anderen Mängel von Mikronährstoffen sollten auch beseitigt werden (Laborwerte siehe auch "Heilung erfahren", Dr. Strunz 2022). Viel Erfolg!

Roger

 

0 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Luther 19 Kommentare Angemeldet am: 23.03.2023

Sophia,

welchen Eiweiß-Shake nimmst Du denn? Ich frage, weil Di erwähnst. dass der nur wenige Aminosäuren enthält.

Zum effektiven Auffüllen der Aminosäuren sind Shakes auf Basis von WHEY, MKP (Mehr-Komponenten Protein) oder EI ideal. Sie enthalten ein breites Spektrum an Aminosäuren, so dass der Körper diese nicht (aufwändig) selbst bauen muss. Als Ziel darft Du Dich gerne im OBEREN Drittel der Labor-Referzen aufhalten. Ein zu viel an Aminosäuren gibt es eigentlich nicht. 

Wenn Du jetzt noch an der Ernährung drehst und ein gutes Multi-Vitamin dazu nimmst, bist auf gutem Weg.

0 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.