Forum: Bluttuning - Natriumchlorid

0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Patricia D. 769 Kommentare Angemeldet am: 20.07.2020

Hallo Lisa,

wenn das Metall Natrium und das giftige Chlorgas miteinander reagieren, dann gibt ein Natriumatom ein Elektron an ein Chloratom ab, und dabei entstehen positiv geladene Natriumionen und negativ geladene Chlorionen. Diese ziehen sich sehr stark an und ordnen sich in einem Kristallgitter: Das ist dann das ungiftige und für den Körper wichtige Natriumchlorid NaCl = Kochsalz.

In unserer Chemiefabrik Körper wird NaCl dann wieder in die wichtigen Elektrolyte Na+ und Cl- getrennt.

Die molare Masse von Natrium ist ca. 23g/mol, die von Chlor ca. 60 g/mol. Deshalb ist in 10g Salz ca. 4g Natrium.



Natriumchlorit ist ein interessanter und in Bezug auf die Gesundheit sehr umstrittener Stoff, der mit Deinem aktuellen Problem nichts zu tun hat.

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Carmen E. 112 Kommentare Angemeldet am: 19.04.2021

Hi Lisa,

Alternative: Schüssler Salz Nr. 19 Cuprum arsenicosum.(Homöopathie)

LG Carmen

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Roger 1023 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Lisa,

keine Panik und Natriumchlorid (Kochsalz) ist bei so kleinen Mengen nicht "schädlich". Mittelfristig kannst Du das Kochsalz durch Meersalz bzw. Ursalz ersetzen, denn im Meersalz sind zusätzlich wertvolle Spurenelemente enthalten (sehr gesund!!!). Viel Erfolg!

Roger

 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Lisa M. 119 Kommentare Angemeldet am: 20.10.2019

Hallo alle miteinander,

ich hätte eine Frage in Bezug auf Natriumchlorid. Ich habe vor ein paar Tagen zufällig entdeckt, dass meine Wadenkrämpfe deutlich weniger werden, wenn ich zusätzlich 2 Teelöffel Salz in mein Trinkwasser mache. Bisher habe ich immer nur zu den Mahlzeiten, nach Geschmack, gesalzen und weil das nach so viel aussieht, bin ich davon ausgegangen, dass das mehr als ausreichend ist.

Mein Mann hat mich nun darauf aufmerksam gemacht, dass im Salz eine größere Menge Chlorid enthalten ist und er deswegen Bedenken hat. Ich habe diesbezüglich gegoogelte aber nichts verstanden.

Kennt sich einer von euch mit Chemie aus? Ich möchte gerne eine Weile 5g Natrium pro Tag zu mir nehmen und dann schauen, wie sich meine Beine anfühlen werden. Aber dann ist es auch gleichzeitig mehr als 5g Chlorid … wäre das ein Problem? Ist Chlorid Chlor? Da scheint es auch noch ein Chlorit mit „t“ zu geben und ich bin total verunsichert.

Danke im Voraus und Grüße in die Runde

Lisa

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.