Forum: Gesundheit - Regelmäßig Erkältung nach Sport

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
GF 5 Kommentare Angemeldet am: 01.10.2020

Hallo Greg,

es gibt viele Parallelen bei unserer Ernährung und der Familiensituation.

Danke Dir für die Ausführungen, sie sind sehr hilfreich!

 

Viele Grüße 

GregP 185 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

Hallo GF,

was die NEM betrifft, ist das mein tägliches Repertoire. Seit mittlerweile 6 Jahren. In den Wettkampfphasen habe ich noch zusätzlich EW-Shakes eingebaut und das Eiweiß/Fett in der Ernährung weiter hochgefahren. Ich bin beruflich stark gefordert, 2 pubertierende Kids und Sport (laufen und radfahren). Nur Ernährung reicht halt nicht aus. Ich kann dir sagen: Ich bin trotz Streß und den täglichen Herausforderungen ausgeglichen. Das fällt auch meinem Umfeld mittlerweile auf.

"...nur meine Ernährung ist langweilig und zeugt nicht von Lebensqualität". Was soll ich dazu noch sagen ??

Seit 1,5 Jahren habe ich das IF in mein Leben eingebaut. 12/13 Uhr - 20 Uhr. 

Erste Mahlzeit, Quark mit Beeren, Algen-, Fisch- und Leinöl. Habe ich noch Hunger, dann noch 1-2 Eier, Käse mit Gemüse dazu. Zwischendrin mal Nüsse, Apfel, mal frischen O-saft, Gemüsesticks. Bin ich auf der Arbeit, dann gibt einen Thunfischsalat. Abends, Fleich, Salat, Käse, Gemüsepfannen. Ich esse 1-2 mal die Woche auch mal Linsen oder Erbsennudeln mit Pesto. Hin und wieder Süßkartoffeln, ganz selten Bio-Kartoffel. Normale Nudeln, Reis, Brot, Alkohol habe ich gestrichen. (Dunkle) Schokolade ist meine Sünde. Die baller ich halt beim laufen weg...

So, und jetzt das Thema Kids. Ich habe wie alle Eltern die gleiche Herausforderung. Ich kann aus der Erfahrung der letzten Jahre nur eins sagen: VORLEBEN ist die Devise. Reden über die Ernährung, wie gesund und toll sie ist, kann man, bringt nicht besonders viel und nervt das Umfeld....Selbst erlebt. Habe irgenwann aufgehört darüber zu reden. Heißt auch unterschiedliche Gerichte zu kochen. Ist aufwendig, aber es sorgt für Ruhe. 

Meine Tochter wird jetzt dann 18. Früher kam das gesunde Essen zurück....Sie kocht mittleweile selber lowcarb und nimmt die wichtigsten NEM. Irgendwann mal hat sie gemerkt, dass sie Papa nie krank gesehen hat. Außer nach einem Marathon vor 2 Jahren: " Papa ich habe dich noch nie mit Schnupfen und einem Tempo in der Hand gesehen". Tja, nach dem Marathon bin ich mit dem Flugzeug (= Dreckschleuder) wieder zurück.

Dann hat sie angefangen zu fragen und selber umgesetzt. Beim Junior 15 sind Hopfen und Malz verloren. Der kocht sich worauf er Lust hat oder was ihm Mama kocht. Was er draußen dann isst, kann ich auch nicht mehr steuern. Ich stupse hin und wieder mal an...das war es auch schon. Ich denke er wird das auch mal kapieren...Ich gebe die Hoffnung nicht auf...

-:) -:) -:) -:) -:) 

Gruss

Greg

 

GF 5 Kommentare Angemeldet am: 01.10.2020

Danke Euch für die Hinweise und Tipps, das ist sehr hilfreich und inspirierend! Da habe ich nun einige Ansätze, mit denen sicher optimiert werden kann! Es ist eben so, dass ich grundsätzlich ins Denkmuster gerate, dass NEMs, Eiweiß & Co in der Tat eine "Ergänzung" sein sollten und der Körper im Rahmen einer gesunden Ernährung / Denkweise / Aktivität ausreichend versorgt sein sollte. 

Deshalb die konkrete Frage an Dich, lieber GregP: Über welchen Zeitraum hast Du Dir die u. g. NEM gegönnt? Ausschließlich in den härteren Wettkampfphasen oder sind das Deine üblichen Tagesrationen?

Zum Thema Low Carb dann auch noch gleich eine weitere Frage. Ich habe Anfang 2014 meine Ernährung in Richtung Low Carb und meinen Tagesrhythmus auf tägliche Bewegung / Laufen morgens um 6 Uhr umgestellt. Dadurch weggefallen: Allergien (Pollen, Hausstaub), Nebenhöhlenentzündung, Migräne, Magen-Darm-Beschwerden und ca. 5 Kg Gewicht ;-)) Dadurch entstanden: die Herausforderung im Rahmen eines Familienlebens mit 2 Kindern und einem geschäftlichen Umfeld auf Getreideprodukte zu verzichten. Mir selbst gelingt das ganz gut, insbes. im Home Office. Beim pubertierenden Nachwuchs ist es schwieriger - das kennt jeder, der schulpflichtige Kinder hat und ihnen täglich ein gesundes Frühstück mitgeben möchte (wir nehmen die Corona-Zeit mal raus). Also, liebe Eltern hier im Forum, wie begegnet ihr dieser Herausforderung eines sattmachenden, schmeckenden Low-Carb-Pausen"brotes" für oft sehr hungrige Kids? DANKE!!

GregP 185 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

Hallo GF,

im Dezember 2020, habe ich hier im Forum zu einem ähnlichen Thema, folgendes geschrieben. Vielleicht hilft dir das weiter:

".....ich kann dir aus persönlicher Erfahrug berichten. Ich war 2015 in Roth. Ich hatte vorallem in der Marathonvorbereitung hin und wieder Infekte, vorallem nach langen Läufen (35km). Alles hat sich in Luft aufgelöst nach:

  • 5- 10 G Vitamin C / Tag
  • 3-5 g Lysin hauptsächlich wegen Herpes und meinem Risikofaktor LP (a)
  • 1 g Methionin
  • 15 - 30 MAP täglich je nach Belastung und Stresslevel
  • 2-5 g Tryptophan
  • 2 per day
  • 30-60mg Zink
  • 10.000-20.000 iE/ Tag Vitamin D
  • 3g Magnesium

Ich kenne keine Infekte mehr. Low Carb und Meditation gehören dazu..."

Gruss

Greg

Maximilian F. 19 Kommentare Angemeldet am: 17.01.2020

Hallo!

Aminos im grünen Bereich.  Ja, aber erst wenn sämtliche Werte der Aminos über dem Mittelwert liegen, "kann der Körper umschalten von Krankheit auf Selbstheilung." (Siehe news vom 3.2. 21) Vielleicht doch noch mal nachkontrollieren, ob das wirklich der Fall ist. Die Natur ist halt konsequent!

Denn Leukozyten und Erythrozyten bestehen auch aus Eiweiß und irgendwo scheint ein Mosaiksteinchen zu fehlen. Entweder Substanz (Aminos) oder Vitamine, die die Aminos dirigieren. Hier vielleicht B 12. Da steht immer etwas dabei von Blutbildung und Zellteilung. Siehe auch hier die Strunzschen Zielvorgaben.

Herzliche Grüße

Max F.

Roger 279 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo GF,

das Trainingsprogramm sollte vorläufig reduziert werden, bis alle Mängel von Mikronährstoffen beseitigt wurden: umfangreiche Blutuntersuchungen (siehe auch Liste der Laborwerte von Dr. Strunz). Viel Erfolg!

Roger

 

GF 5 Kommentare Angemeldet am: 01.10.2020

Etwas ratlos benötige ich einen Tipp, vielleicht genau den entscheidenen kleinen Hinweis eines Foristen zu folgendem Dilemma:

Seit einiger Zeit (ca. 1/2 Jahr) werde ich in unschöner Regelmäßigkeit aus meinem gewünschten Rhythmus sportlicher Einheiten geworfen. Der Ablauf ist dabei immer wieder ähnlich: Nach einer etwas längeren Laufeinheit am Wochenende (z. B. 15 km) fühle ich mich körperlich und mental hervorragend. Am nächsten Tag freue ich mich auf die morgendlichen 30 Min bei gemächlichen 12 km/h.

Im Verlauf deses Tages, spätestens dann am Folgetag fühle ich mich ausgelaugt, habe leichtes Halskratzen, kurzum, es treten Symptome einer sich ankündigenden Erkältung auf. Mit der Einnahme von massiv Vitamin C (6-7 g), Zink & Co beuge ich dem Infekt erfolgreich vor, zudem verzichte ich die folgenden Tage auf sportliche Betätigung. Nach einer Pause von 5-10 Tagen (das ist sehr unterschiedlich) und der Einnahme von NEM bin ich wieder fit und der o. g. Zyklus startet aufs Neue. 

Damit Ihr ein vollständiges Bild habe bei der Beurteilung der Situation hier noch einige Eckdaten:
Alter 55
Gewicht 77kg bei einer Größe von 1,86, geringer Köperfettanteil (leider nicht gemessen)
Bürotätigkeit bzw. Home Office
Seit vielen Jahren ist Sport mein Begleiter, Schwerpunkt Mountainbiken, zusätzlich tägl. Laufen (wenn es geht, vgl. oben) sowie Squash, Ski und ab und zu Fußball
Blutwerte länger nicht gemessen, "Schwachpunkte" bei den vergangenen Messungen sind allerdings 
-niedriges Tranferrin
- (zu) niedriger Wert bei Leukozyten und Erythrozyten
Der Rest war im grünen Bereich, auch die Aminos!

Ansonsten ist ggfs. als Info noch relevant, dass ich keinen plötzlichen Stress zu bewältigen habe, mich in einem harmonischen Familienumfeld geborgen fühle und beruflich auch alles im Lot ist (jetzt mal abgesehen von der Corona-Situation, die uns ja alle fordert) und ich grundsätzlich mit einem positiven Mindset durchs Leben schreite ;-) Ernährung mit viel Bio-Obst, -gemüse und -fleisch (Rind, Wild). Zusätzlich Omegas, Vitamine sowie Eiweiß als "Zwischenmahlzeit".
 

Danke für Hinweise, Ratschläge oder passende Erfahrungsberichte!!

 

 

 

 

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.