Forum: Fitness - Schwindel beim Laufen

0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Watson43 7 Kommentare Angemeldet am: 15.05.2023

Schwindelgefühle beim Laufen können besorgniserregend sein und verschiedene Ursachen haben. Es ist wichtig, dieses Problem anzugehen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden bei Ihren Fitnessaktivitäten zu gewährleisten.

Ein möglicher Grund für Schwindelgefühle beim Laufen ist eine unzureichende Flüssigkeitszufuhr. Wenn Sie Sport treiben, insbesondere bei intensiven Trainingseinheiten oder bei heißem Wetter, schwitzt Ihr Körper und verliert Flüssigkeit, was zu Dehydrierung führen kann. Dehydrierung kann Ihren Blutdruck und Ihre Durchblutung beeinträchtigen und möglicherweise Schwindel verursachen. Achten Sie darauf, vor, während und nach Ihren Läufen ausreichend Wasser zu trinken, um ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Ein weiterer Faktor, der zu Schwindelgefühlen beitragen kann, ist ein niedriger Blutzuckerspiegel. Wenn Sie vor dem Lauf nicht genug gegessen haben oder sich längere Zeit körperlich betätigen, ohne Ihren Körper ausreichend mit Energie zu versorgen, kann dies zu einem niedrigen Blutzuckerspiegel und damit zu Schwindelgefühlen führen. Der Verzehr einer ausgewogenen Mahlzeit oder eines kohlenhydrat- und proteinreichen Snacks vor dem Lauf kann dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten und Energie für Ihr Training bereitzustellen.

In einigen Fällen kann Schwindel beim Laufen mit der Herz-Kreislauf-Gesundheit zusammenhängen. Die Ursache hierfür können Faktoren wie schlechte Durchblutung, niedriger Blutdruck oder unregelmäßiger Herzrhythmus sein. Wenn Ihnen während des Trainings häufig schwindelig wird, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um eventuelle Grunderkrankungen auszuschließen und sicherzustellen, dass Ihre Herz-Kreislauf-Gesundheit unter Kontrolle ist.

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Roger 999 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Matthias,

es freut mich sehr, dass es Dir wieder besser geht! Vielleicht kannst Du beim Internisten den Vitamin B12 Wert und andere Vitamine/Spurenelemente im Blut bestimmen lassen (Referenzbereiche bei Bedarf korrigieren, siehe auch "Heilung erfahren", Dr. Strunz 2022). Das Aminogramm kannst Du evtl. später veranlassen. Vorläufig sollte kein Arginin ohne Lysin eingenommen werden und ich würde z.B. das Verzehren von Eiern empfehlen. Viel Erfolg!

Roger

 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Matthias M 16 Kommentare Angemeldet am: 30.07.2021

Hallo,

den Termin beim Internisten hab ich erst in zwei Woche, den mache ich noch obwohl der Schwindel mit Absetzen des Aginins praktisch gleich verschwunden ist. Hab jetzt seitdem einiges gemacht und getestet und auch bei höchster Anstrengung keinen Schwindel gehabt, im Gegenteil mich richtig gut gegfühlt auch bei 95% HFmax.

War dann die tägliche Dosis wohl zu hoch, oder der Arginginspiegel insgesamt?

Jedenfalls vielen Dank noch mal für den Tipp, da wäre doch der Arzt nie drauf gekommen überhaupt zu fragen ob ich Arginin nehme...

Viele Grüße Matthias

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Roger 999 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Matthias,

mit dem Arginin/Citrullin solltest Du einige Wochen pausieren, denn es verstärkt in einigen Fällen die Entzündungsneigung des Körpers: ich hatte vor ca. 5 Jahren nach dem Training Fußschmerzen und der Fuß ist schließlich massiv angeschwollen. Die Schwellung hat sofort nach dem Absetzen des Arginins nachgelassen und war nach einigen Tagen "verschwunden". Die Schmerzen waren nach ca. 10 Tagen weg. Der Argininmangel kann auch durch einen Cystein Mangel verursacht werden (Dr. Kremer: Harstoffzyklus): bei Bedarf ACC (NAC) einnehmen.

Sollten die Gelenkschmerzen anhalten, können die Beschwerden auch von der ausgeheilten Grippe oder einem entzündeten bzw. toten Zahn verursacht werden (siehe auch "Gelenkschmerzen", Bruce Fife). Einige Antibiotika können Langzeitschäden verursachen und die Beschwerden treten in vielen Fällen verzögert auf (siehe auch Buch zur FQAD, Dr. Pieper/Konstanz 2020). Einige Monate Ketose verbessern das körperliche Leistungsvermögen: Ketone im Blut und/oder Atem messen (siehe auch "Lebensenergie", Dr. Strunz 2022). Viel Erfolg!

Roger

 

7 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Matthias M 16 Kommentare Angemeldet am: 30.07.2021

Danke euch für die Antworten!

  • Ja mal ein Check beim Arzt werde ich machen.
  • Salz: sollte ich genug haben
  • Medikamente nehme ich normal keine, bei der Grippe habe ich drei Paracetamol genommen weil sehr starke Kopfschmerzen. Aber viele NEMs
  • Arginin/Citrullin: das könnte es sein, nehme ich hochdosiert ein (Mangel an Argingn hatte ich schon mal hier berichtet), nehme ich expilzit auch immer vor dem Laufen. -> Teste mal das einige Tage auszusetzen.
  • Vitamin B12 Mangel, Magnesiummangel kann ich ausschließen.
  • Eiweiß nehme ich sehr viel + extra Aminos,
  • Jeden Morgen Kokosöl
  • Ernährung wie geschrieben Low Carb, Ketonwert im Blut i.d.R zwischen 0.5 und 1.0

Was beim Arzt und dem Weglassen Arginin/Citrullin rauskam werde ich euch wissen lassen.

Und so lange es nicht gut ist werde ich langsamer machen. Zudem ich aktuell parallel dazu auch mit Glenkbeschwerden kämpfe. Dafür mache ich erstmal Athletikübungen+Dehen und Blackroll und nehme Kollagenhydrolysat zum Whey dazu.

Viele Grüße Matthias

6 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Juliane 164 Kommentare Angemeldet am: 12.04.2020

Hallo Matthias,

es ist besser bald mal den Hausarzt aufzusuchen zwecks Ausschlussdiagnostik. Zumindest mal ein EKG schreiben und einen Termin beim Kardiologen vereinbaren.

Das Coronavirus ist, wie schon Lauterbach das mal gesagt hat, nicht nur eine Erkältung, sondern schädigt die Blutgefäße.

Es gibt akute und chronische kardiale Beteiligung bei Covid-19. Dabei spielt es keine Rolle, ob man geimpft ist oder nicht geimpft und  ob der  Verlauf leicht oder schwer war.

Die Uni Münster untersucht vaskuläre Langzeitfolgen und hat unter anderem deutlich weniger kleine Kapillaren festgestellt.

Was wiederholte Coronainfektionen mit unseren Gefäßen machen, werden wir vermutlich erst in zehn oder zwanzig Jahren ermessen können.

Alles Gute.

Juliane

 

 

 

 

 

4 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Nicole C. 375 Kommentare Angemeldet am: 27.06.2019

Hallo Matthias,

ich denke, dass du durch Influenza und Corona noch Nachwirkungen wie eine verminderte Sauerstoffaufnahme hast, das kommt häufig vor, vor allem wenn es verschleppt  und nicht gut auskuriert wird.

Ich würde zu den anderen Empfehlungen noch Glutathion, das stärkste Antioxidans, erhöhen und evtl. mit Kurkuma-Kapseln kombinieren, sie wirken entzündungshemmend. Vielleicht wäre ein Besuch beim Lungenarzt angebracht um zu schauen, ob deine Lunge die volle Lungenkapazität hat. Influenza und Corona können noch einige Monate nachwirken und so deine Probleme beim laufen verursachen, ohne dass du andere Beschwerden hast.

Liebe Grüße, Nicole

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
St. W. 1315 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2019

a) ... Salzmangel?

b) ... ja - Covid kann die Fettverbrennung stoeren; kommt genuegend Magnesium?

3 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Roger 999 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Matthias,

der Schwindel wird evtl. von einem Energiemangel verursacht und Du solltest das Training vorläufig reduzieren. Ein Nackenproblem wäre auch möglich und hier helfen evtl. täglich 6 mg Bor sowie zügiges Gehen bzw. Stärkung der Nackenmuskulatur (siehe auch "77 Tipps für Gelenke und Rücken", Dr. Strunz 2021). Die Ursachen für einen Energiemangel können sehr unterschiedlich sein: z.B. Medikamentenschaden (siehe auch Buch zur FQAD von Dr. Pieper), evtl. Übertraining, zu viel Arginin/Citrullin (Vitamin B12 Mangel), Magnesiummangel.

Bei einem Energiemangel sollten u.a. alle Mängel von Mikronährstoffen beseitigt werden (Laborwerte siehe auch "Heilung erfahren", Dr. Strunz 2022). Außerdem würde ich eine konsequente Low Carb (No Carb) Ernährung mit genügend Eiweiß und Fettsäuren/MCT empfehlen: Ketone messen (siehe auch "Lebensenergie", Dr. Strunz 2022). Viel Erfolg!

Roger

 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Matthias M 16 Kommentare Angemeldet am: 30.07.2021

Ergänzung, einen Punkt hatte ich vergessen:

  • Übertraining? (habe das Lauftraining gesteigert und parallel dazu auch das Klettertraining könnte evtl zu viel gewesen sein?)
2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.