Forum: Gesundheit - Allergische Reaktion auf Mückenstiche

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Jule 16 Kommentare Angemeldet am: 02.11.2021

Lari, ich sehe leider auch oft so nach Mückenstichen aus.
Was mir super hilft - muss aber zeitnah erfolgen: zerquetschte Spitzwegerichblätter. Da habe ich oft Glück und der Stich wird nicht mal dick und juckt überhaupt nicht!

Kann man auch als Salbe machen, das nehme ich auf Reisen mit. 

Nicole C. 244 Kommentare Angemeldet am: 27.06.2019

Guten Morgen Lari,

ich habe bis vor einigen Jahren (vor Eiweiß, LC und NEMs) bei fast jedem Gelsenstich eine starke Reaktion gehabt, Schwellung ca. 1 cm lang und starken Juckreiz. Nur Voltadol-Gel hat als Entzündungshemmer gewirkt. Dieses Jahr spüre ich fast keine Stiche mehr, sie sind zu kleinen roten Punkten mutiert und jucken fast gar nicht mehr.

Ich kann allerdings nicht sagen, ob es auf die Einnahme von NEMs  und/oder Eiweiß zurückzuführen ist, ich denke, die Mischung macht'scool

Ich habe mal gehört, dass diese starken Entzündungen durch Unkrautvertilgungsmittel und andere Chemikalien kommen, die den Tierchen selbst nichts machen, aber bei uns Menschen solche Reaktionen hervorrufen.

Liebe Grüße, Nicole

Blackdove1977 182 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2018

Hallo Lari, ich hatte vor meinem Termin bei Dr Strunz auch eine sehr starke Allergie gegen Mückenstiche. Bei mir waren einige Lücken in den Vitaminen und Mineralien, seitdem ist es deutlich besser. Meine kleine Tochter hat es heute noch. Meine Vermutung ist es liegt am Zink, Vitamin D oder Magnesium.

Lari 246 Kommentare Angemeldet am: 01.06.2020

Halle Roger ,

danke für den Tipp . 

hat hier schonmal jemand kolloidales silberspary dafür verwendet . 
ich hatte letztens eine kleine eitrige Wunde am Finger und habe mehrfach pro Tag das Silber raufgesprüht . Die Schmerzen haben nachgelassen und man konnte zusehen , wie die Stelle kleiner wurde . Am nächsten Tag war der Eiter raus und die Stelle ganz klein und verschorft .

 

viele Grüße, Lari 

Roger 484 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Lari,

nach dem Insektenstich kannst Du es z.B. mit Wasserstoffperoxid versuchen: bei allen kleinen Wunden sprühe ich 3 prozentiges H2O2 auf die Stelle, evtl. Erreger werden dauerhaft dezimiert, heilt sofort. Vorbeugend könntest Du die bekannten Mittel aus der Apotheke testen. Viel Erfolg!

Roger

 

RosaHortensie 71 Kommentare Angemeldet am: 02.03.2019

Hallo!

Unter den gleichen Symptomen leide ich auch! Ich dachte bisher, ich wäre die einzige mit diesen Reaktionen.

LG Bärbel

Conni 1 Kommentare Angemeldet am: 15.05.2022

Hi, bei unserem Sohn das gleiche. Wir hätten auch gerne Tipps zur Vorbeugung. Liebe Grüße Conni 

Lari 246 Kommentare Angemeldet am: 01.06.2020

Hallo ,

ich habe die letzten beiden Jahre starke allergische Reaktionen bei Mückenstichen erlebt . Die Stiche waren stark gerötet , heiß und geschwollen und sind zum Teil handtellergroß geworden und haben extrem gejuckt . Ich musste damit jedesmal zum Arzt und Kortison nehmen und stand jedesmal zusätzlich kurz vor einer Antibiose.

Habt ihr Tipps für mich , was ich vorbeugend tun kann ? Und auch , wenn sich die Stiche wieder so entwickeln sollten , tun kann . Das ist wirklich belastend und wir haben so eine schöne Datsche , im Wald und am See . Leider mit sehr vielen Mücken .

 

Vielen Dank schonmal für eure Antworten . 
Gruß , Lari 

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.