Forum: Gesundheit - Amalgamentfernung ja oder nein

0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Thomas V. 5755 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Nicole, wenn du sicher gehen willst, lass einen Provokationstest machen. Das ist eine Ausleitung mit DMPS und einer anschliessenden Analyse der enthaltenen Schwermetalle, besonders wichtig dabei, das Quecksilber. 

Geh davon aus, wenn das Amalgam lediglich ausgebohrt wurde, ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen, liegt bei dir eine Belastung vor.

Eine Blutmessung ist nicht aussagekräftig, sie ziegt lediglich die aktuelle Belastung durch z.B. Frischverzehr, gibt aber keine Aussage zur zellulären Belastung.

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Patricia D. 769 Kommentare Angemeldet am: 20.07.2020

Schwermetalle finden sich oft dann im Darm, gerne bei Pilzen...also danach Darm sanieren ggf.

Ich würde unbedingt zuerst den Darm sanieren, denn wenn man z.B. einen Leaky Gut hast, dann würden bei einer Ausleitung die Gifte durch die Darmwand in das Blut gelangen. Das wäre viel schlimmer als wenn sie „auf Halde“ im Fettgewebe lagern.

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Lari 331 Kommentare Angemeldet am: 01.06.2020

Hallo ,

vielen Dank für eure zahlreichen und wertvollen Hinweise . 

Ein schönes Wochenende für alle , Lari 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Carmen E. 112 Kommentare Angemeldet am: 19.04.2021

Halo Lari, angesichts der zunehmenden Umqweltbelastung mit Schwermetallen (nur 2 kleine Beispiele Quecksilber in Fischen Aluminium in Kapseln oder als Zusatzstabilisator in Impfstoffen) sollte man das clean halten was man selbst beeinflussen kann. wie Amalgamfüllungen. Aber: je nnachdem ist Kunststoff auch nicht ohne und Keramikinlays (eher keine "Vollkeramik" sondern LithiumDisilikat) werden auch mit Kunststoffen eingesetzt und haben einen (Mini-) Spalt, wenn auch wenig. Übrigens im Gegensatz zu einem Goldinlay, getestete Zusammensetzung bitte, immer randdicht, hält ewig und knallt auch nicht gleich wenn man darauf herumknirscht.

Zum Themasollte jemand ausleiten der etwas davon versteht, leider viele Irrläufer unterwegs (BNZ oder GZM suchen) Gut für den Beginn sind Alpha Liponsäure und Chlorella Algen, Selen und Zink. Das reicht aber nicht. Je nachdem wie man arbeitet. Mit Chelaten muss der Mineralstoffstatus hoch sein ehe man damit beginnt, weil das eben mit heraus geleitet wird.Nachtesten lassen. Reicht aber auch nicht, kommt auf vieles an und ist auch indiviuell. Schwermetalle finden sich oft dann im Darm, gerne bei Pilzen...also danach Darm sanieren ggf.

LG Carmen

 

 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Nicole C. 378 Kommentare Angemeldet am: 27.06.2019

Also Ausleitung war das jetzt nicht richtig, wusste ich damals nicht, es war nur mit Nadeln. Sonst nichts.

Liebe Grüße, Nicole 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Nicole C. 378 Kommentare Angemeldet am: 27.06.2019

Hallo Lari,

ich habe mir im Lauf der Zeit meine (zum Glück wenigen) Amalgamfüllungen entfernen lassen. Allerdings nicht von heute auf morgen, sondern immer dann, wenn eine herausgefallen ist oder geändert werden musste. Die würde dann durch eine Keramikfüllung ersetzt.

Jahre später habe ich eine Ausleitung gemacht. 

Liebe Grüße, Nicole 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Zvxvx 71 Kommentare Angemeldet am: 20.07.2020

Zweifelsfrei raus. Dann aber nicht ausschliesslich mit Kompositen ersetzen, und wenn dann ein biologisch besser verträgliches. https://www.zentrum-der-gesundheit.de/krankheiten/weitere-erkrankungen/mund-zahnerkrankungen/komposite-zahnfuellungen

Idealer weise macht man dann Inlays aus Vollkeramik rein, was allerdings teuer ist. Zement ist auch ok, hält aber weniger lange.

Die Entfernung sollte -nur- von einem "biologischen" Zahnarzt durchgeführt werden damit alle Reste entfernt werden. Zudem ist ein DVT wichtig, um theoretische Amalgamreste im Kiefer aufzuspüren.

Und danach Ausleitung der Schwermetalle nicht vergessen.

Hier noch eine super Seite zu dem Thema: https://amalgam-informationen.de

 

Alle Schutzmaßnahmen nicht vergessen!

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Lari 331 Kommentare Angemeldet am: 01.06.2020

Hallo ,

ich beschäftige mich gerade mal wieder mit dem Thema ob ich meine Amalgamfüllungen , zwei Stück , entfernen lasse oder nicht . Ich habe diese seit bald 30 Jahren in meinen Zähnen . 
Eine Beratung und einen Kostenvoranschlag hatte ich bereits .

 

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht und was meint ihr dazu ?

 

Viele Grüße, Lari 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.