Forum: Gesundheit - Polyarthrose

0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Cornelia S. 66 Kommentare Angemeldet am: 05.04.2016

Liebe Sina, mit dieser Behandlungsmethode habe ich mich noch nicht beschäftigt. Ich habe über die positive Wirkung von Eierschalenmembran gelesen und nehme jetzt ein NEM, bei welchem dieses, sowie Elastin, Kollagen, Hyaluronsäure uvm. enthalten ist. Und nun warte ich mal ab.....

VG von Cornelia 

0 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Sina B. 17 Kommentare Angemeldet am: 21.06.2017

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine abolsute Odyssee an Nahrunsgergänzungsmitteln, Mittelchen und Heilmethoden hinter mir.. So richtig was gebracht hat es leider bisher nie, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Ich wollte mal eben nachfragen, ob ihr Erfahrungen mit 150-Mhz-Befeldung habt? 
Ich bin eben auf die Studie gestolpert..
Bei der 150Mhz Befeldung des menschlichen Körpers wurden insbesondere bei Kniegelenksarthrosen sehr große Erfolge erzielt. Im Jahre 2006 veröffentlichte Prof. Dr. Wolfgang Pries eine Studie mit dem Titel „Effektivität der Befeldungstherapie (Hochfrequenz-Zell-Resonanztherapie) mit 150 MHz / Modulation 10 Hz bei erwachsenen Patienten mit Kniegelenksarthrose“. Das Studienergebnis belegte eindrucksvoll, dass die körperliche Befeldung mit der 150 MHz Frequenz eine therapeutische Wirkung bei Kniegelenksarthrosen hat.

Quelle: Anwendungsgebiete der 150MHz Befeldung nach Broers (fleckenstein-natur.de)

Hört sich ganz vielversprechend an, aber es scheint nicht so einfach zu sein jemanden auf dem Gebiet zu finden..

0 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Nicole C. 358 Kommentare Angemeldet am: 27.06.2019

Liebe Cornelia,

mein Mann hat auch Hashimoto und er nimmt ganz normal u.a. ein Multivitaminpräparat aus dem großen Drogeriemarkt. Zusätzlich noch nüchtern je 1 Kps. Tyrosin und Taurin, dazu 2 Kps. Selen und 1x 75mg Tabl. Thyroxin. Damit hat er den Hashimoto gut im Griff, die Knötchen haben sich sogar verkleinert und er hat überhaupt keine Schwierigkeiten. Nur über die Jod-Therapie zum ausschleichen von Thyroxin haben wir uns noch nicht drübergetraut.

Kommst du mit nur einem Eiweißshake und ohne Fleisch auf deine Eiweißmenge von mind. 1,5g/kg KG?

Liebe Grüße, Nicole

 

4 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Cornelia S. 66 Kommentare Angemeldet am: 05.04.2016

Liebe Nicole, vielen Dank! Also ich nehme Mg ( 300), Vit D ( 2•20000)+K2, Astaxanthin 4-8, Glycin 10g, L-Triptophan 500, Vitamin 1-2 g, Lysin 1-2 g, Zn, Vit B- Komplex , B12 Spritze .....Nicht immer alles ganz regelmäßig. Möglichst kein Fleisch und keine Wurst, Käse und Butter schon und viel Gemüse, täglich einen Eiweißshake.

Kollagen und Prolin werde ich mir noch bestellen. Ich bin auf der Suche nach einem Multivitaminpräparat ohne Jod wegen Hashimoto. 

Früher nahm ich noch Selen, ich bin mir nicht sicher, ob ich das weiter nehmen sollte, obwohl der Spiegel im guten Bereich war.

 

VG von Cornelia 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Nicole C. 358 Kommentare Angemeldet am: 27.06.2019

Guten Morgen Cornelia,

welche NEMs nimmst du denn alles ein?

Du kannst auch das Kollagen hier aus dem Shop nehmen, ich nehme davon jeden Tag einen Teelöffel und laufe mit Arthrose im linken Knie ca. 45 Kilometer pro Woche. Zusätzlich wichtig dazu sind Lysin, Glycin und Prolin zum Aufbau der Knorpel, Sehnen und Gelenke. Davon nehme ich auch jeden Tag 1 Kapsel bzw. Glycin einen gestrichenen Teelöffel in den Kaffee 3x am Tag.

Viel Vitamin D und Vitamin E würde ich ebenfalls zuführen.

Wichtig ist eine Low Carb- bis Now Carb-Ernährung, also Verzicht auf Getreide bzw. Reis, Kartoffeln und Zucker, dafür viel Eiweiß (1,5-2g pro Kilo Körpergewicht).

Liebe Grüße, Nicole

 

6 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Cornelia S. 66 Kommentare Angemeldet am: 05.04.2016

Liebe Beate, ich würde mir es wünschen, in solchen Schuhen laufen zu können. Durch das Morton Neurom kann ich leider noch nicht mal barfuß auf dem Parkett laufen, ich muß auch in jedem Schuh Einlagen tragen ????. 

VG von Cornelia 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Beate K. 107 Kommentare Angemeldet am: 21.04.2020

Hallo Cornelia,

hast du schon mal über Barfußschuhe nachgedacht? Es braucht zwar eine Eingewöhnungszeit, aber dann wird die Fußmuskulatur sehr gestärkt. Zudem wird der Fuß nicht eingeengt. Mittlerweile gibt es schon alltagstaugliche Modelle.

Viele Grüße, Beate

2 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Cornelia S. 66 Kommentare Angemeldet am: 05.04.2016

Vielen Dank für die die superguten Tipps und ja, ich bewege mich richtig viel (gehen), auch wenn es mit meinen Füßen nicht immer ganz einfach ist und ich noch auf der Suche nach einem „ Wunderschuh“ bin. OP für Morton Neurom wurde schon angeboten, da bin ich doch eher skeptisch. An Gelatine habe ich noch nicht gedacht...alles andere werde ich optimieren. Ich bin gleich 70 ????.

VG von Cornelia 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Katzen Angela 320 Kommentare Angemeldet am: 23.11.2021

1 Blatt Gelatine in den Kaffee oder Tee hängen, so oft es dir einfällt, mach ich etwa 3-4 mal täglich. Am billigsten sind die bei Netto.

Dann noch Knochenbrühe, dazu koche ich das Gerippe eines Brathähnchens mit den üblichen Zutaten (googeln) und friere dann den größten Teil in Silikon Seifenformen ein. Wenn ich Gemüse koche oder einen Eintopf, kann ich dann tiefgefrorene Knochenbrühe dazu nehmen und den Geschmack so deutlich verbessern und es sind gute Sachen drin für die Gelenke.

Ansonsten fällt mir noch Omega 3 ein, das dauert ein wenig, ca 3 Monate, bis das wirkt aber so habe ich meine Hüftarthrose in den Griff gekriegt. Ich lege mich allerdings mittlerweile auch einfach hin, Mittagsschläfchen, wenn es mir ein wenig kneift. Früher bin ich öfters am Stock gegangen, sehr zeitfaufwändig und man neigt dazu den Stock zu vergessen, in den Perioden wenn es mal nicht grad so schmerzt. Mittlerweile brauch ich den kaum noch. Nur noch wenn ich mal zuviel um die Ohren habe und mich nicht so oft ausruhen kann wie ich eigentlich möchte oder wenn ich nicht gut schlafen kann. Mit 62 muss man das Leben einfach etwas geruhsamer angehen.

Ansonsten die 77Tipps für Gelenke und Rücken und allgemein Ernährung nach Strunz, denn ein gutes Aminogramm und allgemeine Nährstoffversorgung muss schon sein, sonst kann der Körper die einzelnen NEMs ja gar nicht so gut einbauen. Mitochondrien sollten auch gestärkt werden, denn sonst werden die NEMs ja nur im Zeitlupentempo eingebaut, wenn einfach zu wenig Zapp im Körper ist. Fahrrad fahren und Schwimmen, denn Bewegung sollte unbedingt auch sein, schon allein wegen der Mitochondrien.

5 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Cornelia S. 66 Kommentare Angemeldet am: 05.04.2016

Danke, liebe Sabine.

1 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.