Forum: Gesundheit - Aortenektasie

0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Roger 947 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo polly,

herzlich willkommen im Forum und vorläufig würde ich keine Arginin (ohne Lysin) empfehlen! Arginin ist in vielen Lebensmitteln enthalten: z.B. bei Eiern bei einem Arginin/Lysin Verhältnis von 1 : 1. Bei einem starken Vitamin B12 Mangel könnte die hochdosierte Gabe von Arginin (ohne Lysin) die Entzündungsneigung des Körpers verstärken und die Blutgefäße werden evtl. noch mehr geschädigt. Deshalb würde ich hochdosiertes Magnesium (das "Salz der Ruhe") und täglich > 1 g Vitamin C etc. (fördert u.a. die Kollagensynthese) empfehlen. Ein evtl. Vitamin B12 Mangel sollte unbedingt beseitigt werden (bis zum oberen Grenzwert der Blutuntersuchung auffüllen). Alle anderen Mängel von Mikronährstoffen sollten auch beseitigt werden (Laborwerte siehe auch "Heilung erfahren", Dr. Strunz 2022). Die Kollagensynthese wird häufig durch eine Stoffwechselstörung beeinflusst und ich würde eine Low Carb (No Carb) Ernährung mit genügend Eiweiß empfehlen: Ketone im Blut und/oder der ausgeatmeten Luft messen (siehe auch "Lebensenergie", Dr. Strunz 2022). Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Roger

 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
polly 1 Kommentare Angemeldet am: 01.03.2024

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, ob es wirklich sicher ist, dass L-Arginin nicht auch die großen Gefäße (Aorta) erweitert?

Habe eine etwas erweiterte Aorta, würde gerne mit Arginin zur Blutdrucksenkung beitragen, oder ist das kontraproduktiv?

Überall liest man bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln: "gefäßerweiternd". Betrifft das wirklich nur die kleinen Gefäße?

Vielen Dank für eine Antwort!

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.