Forum: Infektion & Prävention - Corona - Überwachen, Testen und Impfen forever

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
GregP 430 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

...genau, ich führe deinen Satz mal fort...

...wenn du dann denkst Thomas und auch noch dazu richtig liest und meinen Texte inhaltlich verstehst - ich meine nicht, was DU gerne hättest -  dann haben wir wieder eine Basis für die Diskussion....

ThomasV. 101 Kommentare Angemeldet am: 07.11.2022

,Greg, wenn du zwischen Deutschland und China wirklich keinen Unterschied siehst in der Verfahrensweise, dann gib mir das zu denken (...)

ThomasV. 101 Kommentare Angemeldet am: 07.11.2022

Meine Güte. Was für eine Haarspalterei! Wir hatten eine Bundestagswahl, da trat die Füllmichcrew zur Wahl an, mit Anspruch den  Bundeskanzler zu stellen. Seine Anhänger haben ihn sicher gewählt, auf die Gesamtbevölkerung gesehen lag die Zahl im Promillebereich. 

 

GregP 430 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

Thorsten,

wenn Thomas über "Demokratie" und nicht von einer "repräsentativen Demokratie" schreibt, dann argumentiere ich auf das Geschriebene von Thomas, auf sonst nix...

Nicht wie ihr 2, auf das was euch gerade in den Kram passt. So wie du es eben wieder versuchst...nur zu...

-:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) -:) 

Das ist eure Diskussionskultur hier im Forum...

 

Thorsten St. 4578 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Greg,

"Wären wir in einer Demokratie, hätte es zumindest eine Volksabstimmung gegeben"

du hast offenbar noch nicht das Wesen einer repräsentativen Demokratie verstanden.

 

GregP 430 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

...Thomas, hast wieder toll gemacht...

...dreh dir nur alles so hin, dass es in deine anti-demokratische Haltung passt...inhaltlich von dem was ich geschrieben habe, nur Cherry Picking machen um dein Weltbild weiter zu vermitteln...

 

ThomasV. 101 Kommentare Angemeldet am: 07.11.2022

Greg, du schreibst es selbst. Die Demokratie hat das gesamte Volk zu vertreten und nicht nur eine Minderheit. Die Querdenker und  Impfphobiker waren eine Minderheit.

 

GregP 430 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013
Thomas,
 
"So gesehen geht die Demokratie, im Gegensatz zu den Meinungen der Verschwörer, bewährt aus der Pandemie hervor."
 
"So gesehen, hat sich die Demokratie in der Bekämpfung, als besser erwiesen. Aber eigentlich ist es doch immer so, in der Mitte liegt das Optimum, nicht am extremen Rand."
 
 
Ist das dein Verständnis von Demokratie ? Das Wort leitet sich aus dem Griechischen - in der Zeit von Perikels -  ab, und bedeutet Macht dem Volk = Demos (Volk) und Kratos (Macht) = Demokratie
 
Dazu Perikles:
 
Die Demokratie darf die Staatsmacht nicht einer Minderheit, sondern nur dem ganzen Volke anvertrauen. Die Gleichheit aller vor dem Gesetze bedingt, daß alle Mitbürger die gleichen Rechte genießen, daß kein Volksteil seine Sonderinteressen auf Kosten der übrigen Bürger durchzusetzen versucht.“
 
​Jetzt frage ich dich zu deinen 2 Äußerungen: Ist das Demokratie ?
 
Mich hat keiner gefragt ob ich mich impfen lassen will oder nicht. Wir wurden als Nicht-Geimpfte unserer Rechte ​beklaut. Ärzten die Zulassung genommen, Ausgangverbote, etc. das trete ich nicht weiter. 
 
Wären wir in einer Demokratie, hätte es zumindest eine Volksabstimmung gegeben..
Da ist die Schweiz - mit Ihren Volksabstimmugen, hatten aber leider nicht die Eier in der Hose eine Abstimmung zu Covid 19/Impfung zu machen - näher an der Demokratie dran, als jedes andere Land in Europa. 
 
Ob ich in China oder in Deutschland lebe. Es gibt keinen Unterschied...beim Thema Corona. Die Chinesen machen es öffentlich und sagen warum sie die Menschen, bei Covid 19, wegschließen. In Deutschalnd heißt es dann hinterfo...2G. Daher verstehe ich Angela vollkommen. Carlos gebe ich recht mit den verfassungswidrigen Maßnahmen.
 
Dann kommt noch Thorsten her und nimmt sogar den Tod von Menschen in Kauf, durch Schönreden von Wahrscheinlichkeiten/Risiken durch die Impfung.
 
Euer Denken, zu diesem Thema, hat mit Sicherheit nix mit DEMOKRATIE zu tun !!
 
ThomasV. 101 Kommentare Angemeldet am: 07.11.2022

Richtig Thorsten, die Akkutechnologie wird grüner, ist sie aber nicht. Ich bin mir sicher, würde die Akkutechnologie nicht grüner werden wäre es den Grünen auch egal.

Es ist ja auch nur ein Beispiel von vielen. Unsereins soll Gas sparen, gleichzeitig wird es genutzt um Strom herzustellen. Wir schaffen unsere Aomkraftwerke ab, wollen alles über regenerative Energien machen, sind aber gezwungen Atomstrom aus dem Ausland zu importieren.

Wenn den Indigenen Südamerikas, das Wasser abgegraben wird und deren Landstriche vertrocknen, ist das den Grünen völlig egal, Hauptsache wir nennen sie nicht Indianer sondern Indigene. Das ist wichtig!

Im Grunde genommen finde ich alles was die Grünen machen super! Das Problem ist nur, es ist miserabelst umgesetzt. Stichwort EEG-Umlage, in Schleswig-Holstein wird der meiste Windstrom in der Republik hergestellt, trotzdem zahlen Schleswig-Holsteiner die höchsten Strompreise.

Wenn ich mir dann noch das Umsetzen der E-Mobilität angucke, das Abschaffen von Heizanlagen zugunsten von Wärmepumpen, gleichzeitig bleibt die Frage offen wo der Strom eigentlich herkommen soll. Oder was ist mit Etagenwohnungen, in denen jede Wohnung eine Gasheizung hat, ein Modell was in Altbauten sehr häufig vorkommt. Wie soll man da auf regenerative Energien umsteigen?

Nachbarländer entwerfen schon Szenarien für einen Blackout, was zuerst abgeschaltet werden soll das Laden von E-Autos, Fahrverbot für E-Autos das Abschalten von ganzen Stromnetzen.

... Aber wie gesagt, off topic, nicht Thema dieses Threads.

Thorsten St. 4578 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Nur zur information: Leistungsfähige Li Akkus ohne Koblat verbreiten sich immer mehr. Und auch der Lithiumbedarf wird sich relativieren. Zum Jahreswechsel kommen die ersten Na Akkus in (Groß)Serie.

Die Akkutechnik wird tatsächlich grüner.

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.