Forum: Infektion & Prävention - Corona - Überwachen, Testen und Impfen forever

 
0 Lesezeichen
ThomasV. 252 Kommentare Angemeldet am: 07.11.2022

Hi Carlos, wer traut schon Politikern;-) ...die kommen doch gleich nach Gebrauchtwarenhändlern!

Zu den Maßnahmen, da ist man im Nachhinein immer schlauer. Aber das durch die Maßnahmen das Immunsystem der Kinder geschwächt wurde,so dass aktuell das RS Virus grassiert, da bin ich mir nicht so sicher. Bei mir persönlich könnte ich das nicht feststellen, ganz im Gegenteil. OK, kann man drüber diskutieren.

Das Maßnahmengegner in der rechten Ecke landete, lag wohl daran, dass weit über 90% dieser Leute der rechten Ecke zuzuordnen sind. Selbst diejenigen die nicht aus dieser rechten Ecke kamen, übernahme auf jeden Fall rechtes Gedankengut und argumentierten entsprechend. Vermutlich merkten sie noch nicht einmal was sie da teilweise verbreiteten.

Das Maskentheater, was aktuell abgezogen wird, halte ich auch für absolut überflüssig. 

Noch widersprüchlicher wird die Politik, wenn ich das grüne Gedankengut mir ansehe, CO2 Neutralität, Schutz des Regenwaldes, und andererseits wird für den Abbau von Lithium das Grundwasser in den entsprechenden Gebieten abgesenkt so dass sie veröden und den Bewohner die Lebensgrundlage entzogen wird. Kinderarbeit ist bei uns strafbar, aber im Kongo dürfen Kinder das Kobalt für die Batterien fördern dass deren Lebenserwartung bei 30 Jahren liegt interessiert den Grünen nicht. Hauptsache CO2 neutral.

Aber das ist ein anderes Thema und gehört nicht in ein Gesundheitsforum;-)

Carlos 571 Kommentare Angemeldet am: 07.03.2018

Thomas,  gestern wurde das Thema China bei Lanz angesprochen. Die ARD China-Korrespondentin war zugeschaltet und hat von den Protesten erzählt. Lanz fragte dann warum sie nicht einfach eine allgemeine Impfpflicht für alle Chinesen beschließen würden. Viele Chinesen sind wohl unzureichend geimpft. Simple Antwort - eine Impfpflicht ist in China trotz des politischen Systems nicht durchsetzbar. Bei uns kam es doch bzgl. Impfpflicht sogar zur Abstimmung im Bundestag ,wenn ich mich richtig erinnere. So ganz locker waren die Maßnahmen nicht. Insofern war ich immer gegen das Einsperren , Schließung Kindergärten, Diskriminierung von Ungeimpften, etc. Freiheit ging mit immer vor staatlichen Eingriffen. China ist doch ein Alptraum mit den omnipräsenten Kameras. Ich finde es auch im Nachhinein schon krass, dass man als Maßnahmengegner in die rechte Ecke gestellt wurde. Heute ist man schlauer. Die Schließung der Kindergärten hatte keine Nutzen und heute sieht man die Schäden. Die Kinderkliniken sind überfüllt mit RSV infizierten Kindern. Im öffentlich rechtlichen Staatsfernsehen wurde darüber berichtet. Ursache ist das schlechte Immunsystem der Kinder aufgrund der Coronamaßnahmen. Nicht nur kein Nutzen, sondern Schäden aufgrund von staatlichen eingriffen. Die soziale Komponente müsste man auch noch einbeziehen - keine Spielfreunde, soziales Umfeld, etc. Im Nachhinein war die Kritik absolut berechtigt. Und Kritik ist weiter berechtigt. Unsere Nancy Facer reist mit ihrer Onelovebinde nach Katar und am nächsten Tag bestellt Germoney Flüssikgas für 20 Jahre. Der Robert schaltet bei uns die KKW ab und wir kaufen Atomstrom aus Frankreich. Dasselbe machen wir mit Frackinggas. Nie war die Politik verlogener und widersprüchlicher als heute. Die Doppelmoral müsste doch jedem aufstoßen. Lautie erwähne ich mal nicht. Wie schafft man es diese ganze schäbige Politik nicht kritisch zu sehen. Was Corona betrifft, habe ich auch kein Vertrauen zu den Politikern. Ich kann jeden verstehen der sich nicht impfen lässt. Damit bewerte ich nicht die Sinnhaftigkeit der Impfung, aber den Politikern zu vertrauen halte ich mittlerweile für sehr naiv.        

Angela 471 Kommentare Angemeldet am: 31.12.2020

Nein Thomas, 2G finde ich nicht gemäßigt, aber es hat keinen Sinn an der Stelle weiter zu diskutieren. 

ThomasV. 252 Kommentare Angemeldet am: 07.11.2022

Angela, ich war auch nicht in China und ich war auch kein Verschwörie, trotzdem kann beurteilen, dass z.B. die Situation bis heute in China das Extrem schlechthin ist. 2G ist/war dagegen gemäßigt. 

Angela 471 Kommentare Angemeldet am: 31.12.2020

Thomas du solltest nicht über etwas schreiben, was du nicht erlebt hast. Du warst und bist geimpft. 

ThomasV. 252 Kommentare Angemeldet am: 07.11.2022

Angela, 2G ein extremer Rand? Das was in China abläuft, da werdenden Menschein ihren Häusern verbarrikadiert, ganze Stadteile werden abgeriegelt, wenn es im Haus brennt, kommen die nicht einmal raus, das ist der extreme Rand, aber sicher nicht 2G!

Die andere Seite sind diejenigen, die am liebsten alles als Hirngespinst sehen und am liebsten alles hätten weiterlaufen lassen, das ist der andere extreme Rand!

 

ThomasV. 252 Kommentare Angemeldet am: 07.11.2022

Angela, 2G ein extremer Rand? Das was in China abläuft, da werdenden Menschein ihren Häusern verbarrikadiert, ganze Stadteile werden abgeriegelt, wenn es im Haus brennt, kommen die nicht einmal raus, das ist der extreme Rand, aber sicher nicht 2G!

Die andere Seite sind diejenigen, die am liebsten alles als Hirngespinst sehen und am liebsten alles hätten weiterlaufen lassen, das ist der andere extreme Rand!

 

Angela 471 Kommentare Angemeldet am: 31.12.2020

Thomas 2G im letzten Winter war am extremen Rand. Das werde ich nie vergessen. Dieser Stachel sitzt wirklich tief.

ThomasV. 252 Kommentare Angemeldet am: 07.11.2022

Carlos, worauf ich hinaus will, 0 COVID hat sich als falsch erwiesen. Diese Extremform würde bei uns vermieden, genauso, wie die andere Seite der Extreme, Stichwort Verschwöries.

So gesehen, hat sich die Demokratie in der Bekämpfung, als besser erwiesen. Aber eigentlich ist es doch immer so, in der Mitte liegt das Optimum, nicht am extremen Rand.

Carlos 571 Kommentare Angemeldet am: 07.03.2018

Na ja Thomas, in China werden extreme Auswüchse wie Null-Covid-Wahnsinn auch ggfls. verhindert (wenn die Demos Wirkung haben). Bei uns sitzen erschrenckenderweise Leute, die Null-Covid vertreten haben , im Expertenrat ( Melanie "die Wissenschaft" Brinkmann ). In Germoney fehlt eine kritische Presse. Es gibt überwiegend Regierungsnachrichten. Problematisch sehe ich mittlerweile den Mangel an guten Politikern. Die guten Leute gehen in die Wirtschaft oder ins Ausland. Übrig bleiben Leute wie Ricarda Lang oder Kinderbuchautoren übernehmen das Wirtschaftsministerium, Kindergärtnerin Lambrecht wird VM und Apokalyptiker werden GM. Die Ausgaben für Berater fressen mittlerweile einen Großteil des BSP auf. Ob die Demokratie durch die Coronapolitik gestärkt heraus gekommen ist, weiß ich nicht. Man merkt es ja hier an der Spaltung. Der Stachel der Ungeimpften aufgrund der "wir bleiben draußen Politik" scheint doch sehr tief zu sitzen. Viele Maßnahmen stellten sich im Nachhinein als verfassungswidrig dar.     

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.