Forum: Gesundheit - Autoimmungastritis

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Caddel 595 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

Lari nicht reduzieren sondern komplett streichen jedes Getreide, Reis, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Süßigkeiten, Zucker, süße Früchte. Lass das Gift weg.....

Kaffe kannst Du Espresso probieren oder schwarzer/grüner Tee..

Min. 2 Wochen.

Gilt auch für Deinen neuen Thread... Achja NEMs nehmen die fehlen und viel Protein um den Darm zu flicken. 

LG, Caddel

Lari 203 Kommentare Angemeldet am: 01.06.2020

Hallo Caddel , 

Zigaretten und Alkohol sind nicht das Problem . Ich trinke so gut wie nie Alkohol und Rauche gar nicht . 
Gluten / Weizen nehme ich zu mir und auch Kaffee trinke ich . Ich werde mal versuchen beides zu reduzieren . 
Danke für deinen Hinweis . 

Viele Grüße, Lari 

Caddel 595 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

LC ernähren... KH hat sehr viel Auswirkung auf den Magen. Kann die Magensäure vermindern, dann auch Reflux... Besonders Weizen, Alkohol, Kaffee, Zigaretten meiden.

Und ja Übelkeit kann ein Symptom sein.

LG, Caddel

Lari 203 Kommentare Angemeldet am: 01.06.2020

Hallo Eva ,

die Autoimmungastritis ist immer mal wieder aktiv , zumindest fallen die Untersuchung unterschiedlich aus . Merken tue ich davon in der Regel nichts . Im Moment habe ich immer mal wieder Übelkeit , weiß aber nicht ob das damit zusammenhängt .

zu Beginn war ich mal bei einem anderen Gastroenterologen und die hatten glaube ich von einer Kontrolle in 3 Jahren gesprochen . Vielleicht rufe ich nochmal in einer anderen Praxis an . 

Einen Lichen ruber hatte ich auch mal ein paar Jahre , es wurde nie eine Probe entnommen , aber jährlich angeschaut und mit Fotos dokumentiert . Heute ist der Lichen weg , was ja auch möglich ist . Bei einer Autoimmungastritis besteht diese Möglichkeit glaube ich leider nicht . 

Vielen Dank für deine Antwort und Gruß , Lari 

Eva V. 119 Kommentare Angemeldet am: 17.02.2016

Hallo, 

ist die Gastritis aktiv? Wenn Sie noch aktiv ist, würde ich auf jedenfall Milch und Gluten weglassen und dann mal sehen wie es sich entwickelt. Zu Beginn kanst du mit Heilerde arbeiten, so 1 Woche.

Ich selbst mache solche Untersuchungen immer davon abhängig, wie stark die Symptome sind. Bei mir wurde mal Lichen Ruber diagnostiziert und Proben entnommen. Ist inzwischen weg und nie mehr aufgetreten.  Da hieß es auch ich soll das jährlich kontrollieren lassen. War dann nach 1 Jahr dort und die konnten nichts mehr sehen. Also lasse ich da auch nix mehr machen. 

Hast du dir dazu auch mal eine zweite Meinung von einem Gastroenterologen eingeholt? 

VG, Eva 

Lari 203 Kommentare Angemeldet am: 01.06.2020

Hallo ,

ist hier jemand der auch an einer Autoimmungastritis leidet . Bei mir wurde diese durch Zufall 2015 festgestellt . 
Laut Leitlinie soll ich einmal im Jahr zur Magenspiegelung, wo auch jedes Mal Proben entnommen werden , da ein Autoimmungastritis karzinogen werden kann . 
Eigentlich möchte ich nicht , das jedes Jahr in meinem Magen Proben entnommen werden , es besteht ja doch auch ein Verletzungsrisiko .

Was sagt ihr dazu und / oder wie handhabt ihr das ? 

Danke und viele Grüße, Lari 

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.