Forum: Ernährung - Low oder no Carb Frühstück

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Thorsten Kreisel 11 Kommentare Angemeldet am: 08.10.2020

In meinen Augen hängt es viel mit der Einstellung zusammen.

 

Ich kann auch mit Freude und Gelassenheit durchs Leben sausen, ohne dass es mir Stress bereitet.
Stress entsteht hauptsächlich durch unsere Einstellung gegenüber den Dingen.

Mit der richtigen Einstellung können selbst vermeintlich anstrengende Tätigkeiten wie Joggen am Morgen zum Genuss werden.
Wie du Caddel in deinem letzten Kommentar ja auch sehr trefflich beschrieben hast.

Caddel 231 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

Geheimnis: Vor dem Laufen einen Shake mit Wasser trinken.... Nach ca. 20 min fliegt man, alles ist schön leicht und locker... Die Leute lächeln einen an, weil man selbst lächelt.. und es macht Spaß.. dann hat man gewonnen. Wenn man es 1* erlebt, will man es immer wieder haben.... und dann die Sprints einbauen.. herrlich.. Ich lächle lieber beim Joggen.. OK zugegeben die ersten 10 min quäle ich mich auch..

GL 2 Kommentare Angemeldet am: 01.10.2020

Liebe/r "Caddel",

sehr treffender Kommentar! Schön beschrieben, wie so mancher Mensch (habe mich in einigen Sätzchen selbst auch wiedergefunden) durchs Leben saust. Ja, und die leidend drein schauenden Läufer ... die kennen wir alle. Oder wie es Peter Greiff so schön in seinem Buch formuliert hat "Bekannte haben sich erschrocken abgewendet, wenn sie mich laufen sahen" ;-))

Sportliche Grüße

GL

Caddel 231 Kommentare Angemeldet am: 12.10.2018

Ich glaube wenn Jemand alt wird und dabei noch fit ist, hat es ganz viel mit Gelassenheit zu tun. Streß ist pures Gift für den Körper und fürs Immunsystem. Viele machen sich zuviel Streß bei allem: "Heute muß ich noch Sport machen, in meiner Bestzeit. Dann darf ich heute nur Proteinshake mit Früchten zum Frühstück essen, hatte ja gestern Brot. Oh noch schnell auf die Yogamatte min. 10 Sonnengrüße möglichst entspannt."  Merkt ihr was? Da kann man sich nicht entspannen! Unmöglich! Das ist Streß, wenn auch nicht deutlich. Hinzu kommt diese dumme Smartphone. Immer Mal gucken.... Das arme Gehirn.. immer Mal.. scheiß Multitasking.. 

Das ist was Strunz meint. Wenn Du musst, hast Du verloren. Man muß genießen.. die meisten Menschen die einem entgegen kommen beim Joggen genießen nicht! Da lächelt niemand... Also ist das Streß! Jeden Tag ein bisschen Gift.. 

Nur leider ist kein Streß nicht so einfach. Deshalb NEMs kann man wenigstens ein bissel ausgleichen... Ich wäre gerne entspannt... Ein Lebensziel.. vlt. mit 80 im Garten ..

LG, Caddel

Christian B. 17 Kommentare Angemeldet am: 24.05.2020

Leider werden Ernährungsformen inzwischen fast imme zu "Glaubenskriegen".

Es gib keine perfekte Ernährung, die für jeder Person optimal ist. Auch keine genetisch korrekte Kost...

Ernährung ist immer individuell - Du siehst es ja selber. Manche Personen haben eine entsprechende Genetik/Stoffwechsel, dass es relativ egal ist was und wie sie essen. Oder sie steuern (unbewusst) ihre Epigenetik entsprechend, wie es z.B. einfach durch Sport möglich ist.

Ich denke vielen Menschen würde "Low Carb" gut tun, verzicht auf Nudeln, Mehl etc. 

Manche Menschen sollten das allerdings nicht machen, da KH und Insulin bei einem korrekten Stoffwechsel sehr gut sind.

Die meisten würden auch von einer temporären ketogenen Diät profitieren, mal über 4 Wochen. Niemand (außer bei bestimmten Krankheiten) profitiert aber von einer dauerhaften ketogenen Diät.

Viele Veganer im Bekanntenkreis fühlen sich körperlich ganz toll, seit sie damit angefangen haben. Meine Meinung ist, dass sie dadurch einfach mal den ganzen "Schrott" nicht mehr Essen, der vorher ihre Nahrung war - und daher die positiven Effekte kommen. 

 

Was ich sagen will.... es ist individuell.

Zum Glück aber nicht sonderlich kompliziert.

 

Thomas V. 2341 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Ein schöner Beitrag GK:-)

Der wird einige sicher auf die Barrikaden treiben. Auch ich bin allmählich zu der Überzeugung gekommen, das ideologischen Low Carb sicher nicht zielführend ist.

Selbst die, laut Studienlage gesündeste Ernährungsvatiante, die mediterrane Diät, sieht 35% Kohlenhydrate vor...kann man natürlich auch Low Carb praktizieren.

Inzwischen bin ich sogar der Meinung, dass wenn sich die Deutschen wirklich DGE konform ernähren würden...55% KH...die Volksgesundheit deutlich besser dastehen würde, als momentan. Die meisten ernähren sich eben deutlich schlechter!

Nur deswegen kann z. B eine vegane Ernährung gesünder daher kommen, denn viel schlechter, als die Allgemeinheit isst, kann man nicht mehr essen.

GL 2 Kommentare Angemeldet am: 01.10.2020

Zum Thema no carb / low carb mal eine -zugegebenermaßen provokante - Frage. Ist das denn tatsächlich entscheidend oder erleben wir hier einen "Glaubenskrieg"? Hintergrund der Frage: in meinem Umfeld ernähren sich viele liebe Menschen kohlenhydratreich (Brot/Brötchen, Pasta, Kartoffeln) und es geht ihnen blendend dabei. Menschen aus meiner Generation - Mitte 50 - , z. B. meine Frau mit Vollkornbrot zum Frühstück. Sie ist so gut wie nie krank, Erkältung bekommt sie auch nicht, wenn unsere Teenager virenverseucht aus der Schule und vom Sportverein kommen. Ich hingegen muss mit vollen Kanonenrohren Vitamine & Co dagegenhalten, sonst liege ich sofort "auf der Nase". Wie übrigens einige andere Sportler auch aus meinem Freundeskreis. Meine Mutter mit Mitte 80 turnt trotz vegetarischer Kost mit Schwerpunkt Brot/Nudeln/Kartoffeln seit 60 Jahren immer noch im Garten herum. Nicht zuletzt wissen wir von einem gewissen Herrn Buffet (Investor Warran Buffet) dass er - lt. eigener Aussage "wie ein Kind" frühstückt ... (Eis und Cola!!).

Bin gespannt auf Meinungen.

Ach ja, meine Meinung: "Läuse und Flöhe" auch hier, um den schönen Vergleich von Dr. Strunz zu bemühen. Wir kennen alle den vorbildlich lebenden Sportler, der trotz vorbildlich gesunder Ernährung, Bewegung und mental bewusster Lebensweise in mittleren Jahren an Krebs verendet genauso wie den greisen rauchenden Genießer, der sich allabendlich seinen Rotwein gönnt und Sport für ungesund hält ;-))

Nicole C. 117 Kommentare Angemeldet am: 27.06.2019

Hallo Meggie,

trinken ist erlaubt, ich trinke in der Früh Früchte- und grünen Tee, danach noch einen Kaffee mit einem Tröpfchen Milch. Du kannst ja mal ein wenig googeln, da ist gut angeführt, was man darf bei IF und was nicht, damit die Autophagie nicht unterbrochen wird. In der Firma trinke ich dann Tee und Wasser weiter, damit komme ich gut bis 12.00/13.00 Uhr durch.

O-Saft würde ich bei low carb überhaupt nicht trinken, schon gar nicht, wenn ich IF mache.

Liebe Grüße, Nicole

Uliginosa 56 Kommentare Angemeldet am: 21.07.2019

Meggie, wenn du ein bißchen Englisch kannst ist Mark Sisson: "The definitive Guide to what breaks a fast" sehr zu empfehlen. Da werden alle Getränke mit allen möglichen Zusätzen erörtert.

Auch mit geringen Englisch-Kenntnissen kannst man die Getränke übersetzen, und yes oder no verstehen, wenn auch vielleicht nicht immer die Begründung.

 

apunkt g. 13 Kommentare Angemeldet am: 24.09.2020

Zumal Osaft NICHT Low-Carb ist fällt der zumindest weg.

 

Hafermilch  enthält   auch recht viele KH(verdient es ja noch nicht mal den Namen Milch)

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.