Forum: Ernährung - Obst und Gemüse bei Low-Carb--wie handhabt Ihr das?

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Aexa W. 1201 Kommentare Angemeldet am: 12.12.2008

DR. COY Empfiehlt er die KH-Menge jedem oder Menschen, die Krebs haben?!

Claudia N. 2 Kommentare Angemeldet am: 03.06.2011

Also ich esse schon einige Zeit morgens nur KH und den restl. Tag Eiweiss und Gemüse. Die KH morgens heizen meinen Körper so richtig an und dann esse ich nach ca. 5 Std. meine nächste Mahlzeit. Da ich Fitnesstrainerin und Leistungssportler bin esse ich je nach Belastung meine Mengen. Kann schon vorkommen, dass ich spät abends nach einem starken Training noch sehr viel esse. Aber das ist nicht täglich. Ich berate auch meine Kunden bezgl. Ernährung und hatte damit schon sehr viele Erfolge. KH morgens und den restl. Tag Eiweiss und Gemüse.Je nach sportl. Betätigung.

Friedemann H. 279 Kommentare Angemeldet am: 26.10.2009

ich halte mich auch an die Dr.Coy Empfehlung: soviel KH in g wie ich wiege, also 67. Ich kaufe nur noch kleine Bioäpfel vom Markt. Dazu viel Beeren. Bananen gar nicht - schmecken mir eh nicht. Bei Obst und Gemüse zähle ich aber keine KH. Sollte ich mal mehr KH zu mir nehmen so habe ich auch kein schlechtes gewissen. Denn ich laufe regelmäßig, fahre täglich Fahrrad und mache 2x pro Woche Krafttrainig, könnte mir also einiges erlauben. Gruß Friedemann

Tobias B. 40 Kommentare Angemeldet am: 16.07.2008

@ all Eiweiß führt auch zu einem Insulinausstoß, werniger als KH aber mehr als Fett! Insbesondere Milchprodukte, obwohl einen niedrigen GI, haben einen hohen II-Wert ( InsulinIndex. Das hat auch schon Prof. Cordain im Paleo-Prinzip beschrieben. Hier mal eine Tabelle über den II: http://www.mendosa.com/insulin_index.htm Laut einer australischen Studie steigt der Insulinausstoß insbesondere nach dem Verzehr von KH+Eiweiß stärker an, als die KH oder Eiweiß alleine (Frucht-Eiweiß-Shake?)siehe Dr.Pape "Schlank im Schlaf" Viele Grüße Tobias

Roschee 389 Kommentare Angemeldet am: 07.02.2011

Also was es auch immer war: dass Hungergefühl nach dem Sojamilch Genuss hat sich nicht mehr wiederholt. Und ehrlich gesagt; Manfred - Deine Argumentation hat mich wieder etwas beruhigt. Habe jetzt selber mal danach gegoogelt. Und Carolin würde ich daher bitten, Manfreds Frage Nr. 3 bitte zu beantworten. Mich hat diese Aussage ziemlich verwirrt, da ich auch gerne Käse und Quark verspeise.

Michaela W. 1553 Kommentare Angemeldet am: 19.11.2008

Hallo Rowena, das Hungergefühl, das Du verspürst, könnte auch von dem Koffein kommen, da es den Blutzuckerspiegel ein wenig senkt. Ist bei empfindlichen Menschen so. Ich kenn das auch. Teste mal einzeln, entweder nur Sojamilch oder nur schwarzer Kaffee, dann weißt Du woher es kommt. LG, Michaela

Manfred A. 861 Kommentare Angemeldet am: 04.01.2010

Hallo Carolin; ich habe mich mal ewas in die von dir aufgeworfenen Thematik eingelesen und kann dir beim besten Willen nicht folgen 1) Geb mal BCAA hier in die Suche ein und lies die News, die du findest. In den EW-Shakes sind auch die BCAA`s drin. Das BCAA`s eine Insulinausschüttung verursachen, kann ich nicht nachvollziehen... . 2)Metabolisches Syndrom hat nicht unbedingt was mit Zuviel KH zu tun und trifft auf mich sicherlich NICHT zu 3) Hast du eine Quelle dafür, das Milchprodukte mit wenig KH ( idR 5% )--z.Bsp. Magerquark, Hüttenkäse(den uA: auch der Doc als gelegentliche EW-Mahlzeit empfielt...) eine starke Insulin-Ausschüttung hervorrufen? Denn wenn ich schon auf meine geliebten Quarkspeisen verzichten soll, dann möchte ich zumindest wissen weshalb :-) und dies aus "Überzeugung" tun..... . Beste Grüße Manfred

Roschee 389 Kommentare Angemeldet am: 07.02.2011

Und wie ist das mit Sojamilch? Ich glaube fast, dass das,w as hier geschrieben steht, auf mich zutrifft. Und da ich gerne mal einen Cappu trinke, habe ich seit zwei Tagen die entrahmte Milch durch Sojamilch ausgetauscht. Zumindest habe ich schon mal keine Bauchschmerzen mehr. Aber nach dem Kaffeegenuss mit Sojamilch bekam ich jetzt schon zweimal ein starkes Hungergefühl. Kann es sein, dass Sojamilch sogar noch mehr Insulin auschütten lässt als Kuhmilch?

Carolin A. 26 Kommentare Angemeldet am: 10.05.2011

Ich habe noch mal über die Sache mit den Milchprodukten nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass eine Gewichtsabnahme bei Typen, die das metabolische Syndrom entwickeln oder bereits entwickelt haben (also ein Problem mit zuvielen KH haben), aus dem Grund ausbleiben könnte, dass Milchprodukte recht viel Insulin locken. Schließlich ist Insulin eines der anabolsten Hormone überhaupt und damit darauf ausgelegt, das kleine Tierkind schnell wachsen und zunehmen zu lassen. BCAAs stimulieren auch ohne KH die Insulinausschüttung - und Milchprodukte haben reichlich BCAAs.

Carolin A. 26 Kommentare Angemeldet am: 10.05.2011

Hallo Manfred, ich hatte das tatsächlich übersehen. Milchprodukte können eine Abnahme verhindern. Betonung auf "können". Es ist etwas individuell - da muss man etwas herumprobieren. Wenn du deine KH generell noch mehr einschränken willst, kannst du die Milch im Kaffee gegen Sahne tauschen. Ein so großes Maß an Milchprodukten halte ich generell für bedenklich (wir sind halt keine Kälber und auf Kuhmilch geeicht); u.a. stören Milchprodukte die Aufnahme von Zink, Magnesium, Eisen und einigen Polyphenolen, z.B. aus Schokolade und Tee. Da gerät zu oft gerade der Magnesiumhaushalt aus den Fugen. Joghurt ist fast das einzige Milchprodukt, das ich esse :D Und zwar wegen der positiven Bakterien. Die KH sind mir egal. Überhaupt sind es bei mir tatsächlich nie die KH, die mich zunehmen lassen, sondern die Fettmenge. Aber jeder ist da etwas anders.

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.