Forum: Bluttuning - Verloren im Ernährungs-Dschungel - Cholesterin und Prävention

0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
MaVo 6 Kommentare Angemeldet am: 03.03.2024

Hoi Roger,

 

Danke! Ich war mir nicht sicher, ob ich mich in der Umrechnung vertan habe, aber in dem Fall weiss ich, was zu tun ist...

Liebe Grüße Manuel

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Roger 949 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Manuel,

der Vitamin B12 Wert im Blut ist "unterirdisch" und Dr. Strunz würde Werte zwischen 1000 - 2000 empfehlen (Laborwerte siehe auch "Heilung erfahren", Dr. Strunz 2022): z.B. subkutane Injektionen oder hochdosierte Lutschtabletten, zu jeder hochdosierten Gabe von Vitamin B12 gehören auch täglich 2,5 - 5 mg Biotin sowie 400 - 800 Mikrogramm Folat/Folsäure. LDL reguliert der Körper selbst und wenn alle Mängel von Mikronährstoffen beseitigt wurden, sinkt LDL evtl. (LDL wirkt in einigen Fällen auch antioxidativ): ein starker Vitamin B12 Mangel verursacht z.B. Nitrostress sowie oxidativen Stress. Viel Erfolg!

Roger

 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
MaVo 6 Kommentare Angemeldet am: 03.03.2024

Update 

Liebe Community, 

wie in meinem ersten Post erwähnt, habe ich nun 5 Monate nach dem ersten Blutbild ein Follow-Up gemacht. 

Dies sieht wie folgt aus: 

  • Gesamtcholesterin: 6 mmol/l
  • HDL:2.11 mmol/l (um 0.51 gestiegen)
  • LDL: 3.7 mmol/l (um 0.1 gesunken)
  • Triglyceride: 0.8 mmol/l (um 0.14 gestiegen)
  • Apo B:1.06 g/l
  • Lp (a)39 nmol/l
  • CRP: 0.6mg/l
  • B12: 128 pmol/l
  • Folsäure: 45.5 nmol/l

Gerne möchte ich euch wieder um einen Rat bitten. 

Fragen: 

  • Welche Nährstoffe eigenen sich, um das Apo B zu senken?
  • Wenn ich B12 bis zum oberen Limit auffüllen möchte, wie lautet dieses Limit?
  • Ich würde gerne das LDL noch etwas senken, oder?
  • Ich supplementiere 1500 mg Omega 3 pro Tag in Form von Fischöl Kapseln. Der Arzt meinte, dass dies zu viel und auch auf lange Sicht Risikohaft sei. Wie schätzt ihr das ein?

Danke für den Austausch und eure immer sehr geschätzte Hilfe auf meinem Weg. 


Gruss

Manuel

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Sascha A. 25 Kommentare Angemeldet am: 22.02.2024

Hallo,

meine Blutwerte sind endlich da, leider kann ich nicht wirkli ch viel damit anfangen...im Netz finde ich auch nichts entsprechendes.

Hier steht: Vitamin B 12 LIA 970pg/ml. Diese Einheit kann ich nicht finden. Als Normalwert ist angegeben >200.

Kann mir da jemand helfen?

Dank vorab & Grüße

Sascha

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Roger 949 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Sascha,

der Körper nimmt das Vitamin B12 der Lutschtabletten über die Mundschleimhaut auf (ca. 20 - 25 Prozent) und ich lege die hochdosierten Vitamin B12 Lutschtabletten unter die Zunge (bis 40 Prozent Aufnahme). Du kannst die Vitamin B12 Tropfen unter der Zunge anwenden und wenn sie verbraucht sind, bei Bedarf auf hochdosierte Vitamin B12 Lutschtabletten umstellen (je nach Blutwert, bis zum oberen Grenzwert auffüllen). Viel Erfolg!

Roger

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Sascha A. 25 Kommentare Angemeldet am: 22.02.2024

@ Roger: Lutschtabletten sind doch auch oral??

Habe B12 in Tropfenform, pro Tropfen 250µg! Aber ohne Messung bringt mir das ja nix...:-(.

Trotzdem danke.

Sascha

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Roger 949 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Sascha,

ja genau und Metformin kann einen evtl. Vitamin B12 Mangel verstärken. Die orale Gabe von 250 Mikrogramm Vitamin B12 könnte zu wenig sein, denn der Körper kann oral nur einige Mikrogramm Vitamin B12 pro Tag aufnehmen: bei Bedarf demnächst auf hochdosierte Lutschtabletten umstellen (je nach Laborwert der Blutuntersuchung: bis zum oberen Grenzwert auffüllen und die Erhaltungsdosis weiterhin einnehmen). Viel Erfolg!

Roger

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Sascha A. 25 Kommentare Angemeldet am: 22.02.2024

Hallo Roger,

danke dir für die Antwort.

Die "Ärzte", mit denen ich zu tun habe, haben leider von B12 oder sonstigen NEM´s keine Ahnung.

Ich habe schon Glück, wenn ich das gemessen bekomme. Wegen Diabetes Typ2 nehme ich derzeit noch Metformin (bekanntlich B12-Räuber) und eben B12 - 250µg täglich. Kannst du mir sagen, ob das zu viel ist (dauerhaft)?

Das Buch hole ich mir, aber ich lese grad noch andere wichtige Bücher... ;-).

Dank & Grüße

Sascha

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Roger 949 Kommentare Angemeldet am: 18.04.2020

Hallo Sascha,

ja man kann Vitamin B12 überdosieren und in einigen Fällen ist es auch erwünscht (z.B. Cyanidvergiftungen): eine kurzzeitige Überdosierung von Vitamin B12 hat häufig keine negativen Folgen für unsere Gesundheit (wasserlöslich). Eine dauerhafte Überdosierung von Vitamin B12 könnte in einigen Fällen eine Hypermethylierung der DNA begünstigen (Dr. Kuklinski) und bei einem Primärtumor sollte man evtl. auf die hochdosierte Gabe von B-Vitaminen verzichten (je nach Therapieform: Arzt fragen). Viele Grüße!

Roger

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Sascha A. 25 Kommentare Angemeldet am: 22.02.2024

Frage dazu: kann man Vitamin B12 überhaupt "überdosieren"?

 

Dank & Grüße

Sascha

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.