Forum: Gesundheit - Coronavirus und Gesichtsmaske

 
Sie haben 0 Lesezeichen
Thorsten St. 2621 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"Dann schau doch mal, was so alles Akselzuckend hingenommen wird und da bin ich Lebensverachtend? "

Ja. Du maßt dich an, über das Risiko für Leib und Leben Anderer, über das normale Lebensrisiko hinaus, eine Entscheidung zu treffen, nur damit du keine Maske Tragen oder andere Vorsorgemaßnahmen umsetzen musst; im Vertrauen auf DEIN (möglicherweise) kompetentes Immunsystem?!

Würdest du auch angesichts einer möglichen HIV Infektion wild und ungeschützt mit Risiko-Kandidaten in der Gegend rumvögeln; im Vertrauen auf dein kompetentes Immunsystem?

Ja, das ist Menschen- und Lebensverachtend.

Und nur weil das in anderen Bereichen ähnlich läuft, wird es davon nicht besser.

Max K. 239 Kommentare Angemeldet am: 05.03.2018

"Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ein Mensch an Unfall oder Krankheit stirbt, oder ob man das Sterben einer ganze Bevölkerungsgruppe achselzuckend in Kauf nimmt."

Dann schau doch mal, was so alles Akselzuckend hingenommen wird und da bin ich Lebensverachtend? Moria: keiner Hilft wirklich Orban und wie die alles heißen, Obdachlose wo viele wegschauen, Sepsis -die laut neuem Bericht gefährlicher ist als Covid, weil man da im Krankenhaus eher dran sterben kann, Pneumonie seit 70 Jahren mehr oder weniger weggeschaut wird. Hungersnöte überall, Inseln verschwinden durch das Ansteigen der Meere (man streitet wer dann die Menschen aufnimmt), enschen ertrinken im Meer.(ist ganz praktisch, ist ja weit weg, Covid halt vor der Haustür) Ändert da irgendwer, irgendwas? Alle Zyniker und Lebensverachtend, im Grunde 90% der Menschheit. Leider schau auch ich weg -halt bequemer für Cortisol und co.

Ach bei sovielen Sachen wird weg geschaut und nun Fokussiert sich alles nur auf auf Covid? Dadurch werden wir nicht ausgelöscht. Da gibt es den Klimawandel, der das heftiger macht und wir gegenseitig.

Als die Anfingen unsere Helden zu bejubeln, habe ich nur gesagt: was für eine verlogene Gesellschaft wir im Grunde sind. Was sollten die armen Verkäufer und co. denn machen? Aufhören zu arbeiten? Ein Zulieferer von Hermes, wollte das gerne. Der lief Wochenlang grimmig von Kunde zu Kunde, weil er das nicht durfte. Vielleicht dann kein Geld bekommen, da scheinselbstständig? Wieviel hatten wirtschaftlichen Druck. Und das beste: Gelder flossen aber z.B. nicht für das Laborpersonal. Hat man vergessen.

 

 

Thorsten St. 2621 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hi Dani,

"Die K-Tipp-Laboruntersuchung von Masken im Einsatz zeigt: Sie sind ein Alptraum für Hygieniker."

Ein durchaus bertrachtenswerter Aspekt, den man sicher nicht unterschätzen sollte.

Sagt aber erst mal gar nichts über eine Schutzwirkung gegenüber Corna-Infektionen/Verbreitung aus.

In Summe muss man natürlich hier ggf. die Risikobewertungen überdenken oder andere Maßnahmen ergreifen.
Möglich wäre z.B.:

  • gezielter auf den richtigen Umgang mit Masken achten, bzw. darüber informieren
  • nachfragen, ob die Einwegmasken auch tatsächlich nur so verwendet wurden (Tragehäufigkeit + -dauer)
  • nicht permanent die Hände, sondern die Masken zu desinfizieren. ggf. UV-Licht Deinfektionsstände aufbauen
  • Passendere Referenzen statt Touchbildschirme (die leckt man i.d.R. nicht ab oder drückt sie sich ins Gesicht) wählen. z.B. Schals (im Winter), Gesichtsschutz beim Skifahren oder Motorradfahren
  • Gibt es Zahlen / Untersuchungen, ab welcher Besiedlung eine Gesundheitsgefahr besteht?
  • Schimmel ist nicht gleich Schimmel, Hefe ist nicht gleich Hefe. Um welche Typen handelte es sich?
  • Wie sieht die Besiedlung eines durchschnittlichen Gesichts an sich aus?

LG
Thorsten

 

DaniT 61 Kommentare Angemeldet am: 23.07.2020

Die K-Tipp-Laboruntersuchung von Masken im Einsatz zeigt: Sie sind ein Alptraum für Hygieniker.
Ergebnis:
Auf 15 von 20 (!) Masken habe das Labor Schimmel- und Hefepilze gefunden. Eingeatmete Schimmelsporen können gemäss Bundesamt für Gesundheit (BAG) zu Atemwegs- und Augenreizungen führen. Auf 11 der 20 untersuchten Masken seien mehr als 100’000 Bakterienkolonien gefunden worden, bei drei Masken sogar mehr als eine Million (!). Zum Vergleich: Touchscreen-Bildschirme von Billett- und Geldautomaten seien mit nur 3 bis 69 Bakterienkolonien kontaminiert.

Gesichtsmasken: Ideale Nährböden für Bakterien und Pilze

Thorsten St. 2621 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Und frei nach dem Motto "Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte":

[Quelle: RKI Covid-19 Dashboard, 18.09.2020]

Hier wäre es mal interessant, die Positiv-Testrate nicht nur deutschlandweit zu erfahren, sondern gezielt für deutschn Corona-Hot-Spots.

LG
Thorsten

 

Thorsten St. 2621 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Lieber Franz,

"Was Politik und Medien hingegen ignorieren ist eine andere Zahl des RKI: Am 10. September 2020 verstarben in Deutschland lediglich 3 Menschen mit Covid-19. Und in dieser Größenordnung bewegen sich die Todesfalllzahlen bereits seit Wochen."

Was die Corona-Maßnahmen-Gegner gerne ignrorieren ist, dass es sich nicht um eine lokale deutsche Erkrankungssituation handelt, sondern ein globale Pandemie. Ebenso wird gerne völlig außer acht gelassen, dass die Situation in Deutschland so ist, wie sie ist, wegen der hier umgesetzten Maßnahmen.

 

Interessant finde ich übrigens auch die Altersverteilung bei den aktuell festgestellten Corona Infektionen(!):

[gleiche Quelle, wie bei Franz' Beitrag]

LG
Thorsten

chris790 262 Kommentare Angemeldet am: 16.09.2017

@Albrecht: Du hast meinen Beitrag bis zum Ende gelesen und verstanden?

Geh doch einfach mal von dieser Kausalkette aus: Bill Gates will Gutes tun, er glaubt an den menschengemachten Klimawandel, er glaubt je weniger Menschen, desto besser fürs Klima/unseren Planeten, er glaubt, dass durch gesündere Kinder arme Menschen weniger Kinde haben "müssen" und er glaubt, dass durchs Impfen Kinder gesünder werden.

Was ist daran eine Verschwörungstheorie? Und vorallem, was ist daran falsch, so dass er plötzlich als Feind und nicht als Freund gilt?

Thorsten St. 2621 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

""Und weil die schon alt und vorerkrakt sind macht das nichts, wenn die sterben?"

Es wird auf Sachen rumgeritten...."

Was ist das denn für eine zynische und menschen- und lebensverachtende Sichtweise?

Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ein Mensch an Unfall oder Krankheit stirbt, oder ob man das Sterben einer ganze Bevölkerungsgruppe achselzuckend in Kauf nimmt.

Und wer soll die Kriterien festlegen? Heute Alte und Vorerkrankte, morgen noch Dicke und sich (vermeintlich) falsch Ernährende und Raucher, übermorgen Zugereiste oder sonstwie nicht ins persönliche Schema passende?

Grotesk! Wiederlich!

Und das alles nur weil einem der eigene Egoismus beim Tragen einer Mund-Nasenabdeckung im Wege steht?!

Thorsten St. 2621 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"Nur Bill Gates redet offen darüber, dass er die Menschheit auf 500.000 bis 1.000.000 reduzieren will."

Oh Mann. Wieder so Reininterpretieren in aus dem Zusammenhang gerissenen Versatzstücken eines Vortrags von Bill Gates. Wäre nicht verkehrt sich mal den ganzen Ausschnitt auf englisch anzuschauen und zu verstehen.

Dann macht es mal wieder "Puff" und wieder ist eine VT-Seifenblase geplatzt.

Hatte wir in diesem konkreten Fall auch schon hier im Forum. 

LG Thorsten 

Albrecht B. 288 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Hallo Franz, hallo Chris,

aus welcher Quelle stammen die Zitate von Bill Gates ? Bislang galten alle, die so etwas zitierten, als die Oberverschwörungstheoretiker. Sollten sie etwa Recht haben ?

LG,   Albrecht

 

 

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.