Forum: Gesundheit - sehr hoher Ruhepuls und niedrige hrv bei ketogener Ernähung

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Anke 3 Kommentare Angemeldet am: 09.05.2021

Alle, 

 

ich ziehe etwas daraus, dass es vielleicht auch indiviuell ist wieviel KH am besten sind. Bei mir hat eine Erhöhung nichts wirklich geändert. Bei den ersten der Bultwerten kam raus, dass mein Tryptophan total im Keller war. Also fast nicht messbar. Dann habe ich angefangen aufzufüllen und BOOM. Es noch nicht alles auf Normalzustand aber ich bin wesentlich glücklicher und entspannter. 

 

VG

Anke

GregP 205 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

Robert,

-:) -:) -:)

alles gut. War ja auch nicht böse gemeint. Hast ja prinzipiell recht. Bestreite ich ja garnicht...die Muskeln des Läufers oder des metabolisch flexiblen Menschen, verputzen die Nudeln ja...

@ ja, das liebe Forum. Wir könnten vielleicht mal eine online session aufsetzen, bei welcher sich dann alle interessierten Foristen mal treffen...na, das wird `ne Gaudi !!!

Gruss

Greg

GregP 205 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

Robert,

-:) -:) -:)

alles gut. War ja auch nich böse gemeint. Hast ja prinzipiell recht. Bestreite ich ja garnicht...die Muskeln des Läufers oder des metabolisch flexiblen Menschen, verputzen die Nudeln ja...

@ ja, das liebe Forum. Wir könnten vielleicht mal eine online Session aufsetzen, bei welcher sich dann alle interessierten Foristen mal treffen...na, das wird 'ne Gaudi !!!

Gruss

Greg

 

Robert K. 3355 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Moin Greg,

sehr guter Einwand. Ich wollte es auch etwas anders dargestellt haben; also nicht als regelmässiges Essen nach dem Sport.

Ich wollte es so verstanden wissen: Wenn man mal Bock auf eine große Portion Nudeln hat (ca. 80-120g KH auf Einmal + KH der Sosse), dann nach dem Sport. Denn nun saugen die Muskeln mit dem Faktor 4 (!!!) Glukose in die Zellen. Aber ja...dadurch fährt die Fettverbrennung runter.

Das sollte nicht bedeuten: Immer nach dem Sport viele KH essen. Puh...man muss so aufpassen, dasss Vorgaben nicht ausgenutzt werden :-D ...Spass!

Danke und Grüße,

Robert

GregP 205 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

...ja, sicher weiss ich das...die laufen auch 3mal am Tag...wir schreiben ja auch über ambitionierte Freizeitsportler in Deutschland. Die haben genug Fett um die Hüften...das geht auch ohne Ugali...

-:) -:) -:) -:) -:) -:)

...und ja, auch ich trainiere low und compete high...carboloading 3 Tage vorher...Pizza a la Peter Greif...sein Geheimrezept !!!

 

Thorsten St. 3736 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hi Greg,

du weißt, wovon sich die kenianischer Marathonläufer ernähren?

Ugali!

Ansonsten: Train low, compete high ;-)

Aber nicht jeder läuft (Marathon) mit Wettkampfambitionen.

LG
Thorsten

 

GregP 205 Kommentare Angemeldet am: 23.10.2013

Moin Robert,

alles soweit richtig, bis auf "...dann ist nach dem Training auch mal eine größere Portion KH möglich bzw. kein Problem. Wird von den Muskeln weggesaugt". Das stimmt, aber...

...als Vorbereitung auf einen Marathon, ist das der Killer für deine Bestzeit im Marathon. Diesen Fehler machen viele Freizeitsportler. Ich auch. Als ich mit dem Quatsch aufgehört habe, KH nach den Einheiten zu essen, gingen meine Marathonzeiten durch die Decke...

..und Freizeitläufer ohne Marathonambitionen essen nach dem Laufen KH...die ganze Einheit vorher völlig umsonst gelaufen. Wären sie halt gleich auf der Couch geblieben. Fettverbrennung tot...

Gruss

Greg

Robert K. 3355 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Thorsten,

>Das sind bei einem (gesunden) erwachsenen Mann mit einem Ruhebedarf von 1800kcal immerhin 600kcal = ~140g KH.

Kommt noch ein bisschen auf das Gewicht und Trainingszustand an, mein Ruhebedarf ist bei 68 kg etwas niedriger...aber ja, daher sprechen wir (u.a. Stefan und ich) schon seit Jahren davon, dass jeder seinen Sweetspot bei 50-150g KH am Tag suchen muss...wenn dabei die KH aus einer natürlichen bzw. gesunden Quelle kommen. Ich setze sogar noch ein drauf...wenn man gesund ist und einen Ausdauersport macht, dann ist nach dem Training auch mal eine größere Portion KH möglich bzw. kein Problem. Wird von den Muskeln weggesaugt. Nur generell kann man das wieder nicht schreiben, sonst macht es ebenn auch der Prädiabetiker ;-)...und für den gelten deutlich striktere Regeln.

VG,
Robert

Thorsten St. 3736 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"Low Carb ist ja auch eine ketogene Ernährung...nur sind die Werte nicht ganz so hoch, was sie aber auch nicht zwingend sein müssen, wenn man gesund ist."

Wenn man (metabolisch) gesund ist, braucht man sich um LC keine Gedanken machen; solange man nicht in hronisches HC abdriftet.

"Wir haben 1/3 unseres Enegriebedarfs aus Low Carb Gemüse und Früchte zu uns genommen. Das ist normal."

Das sind bei einem (gesunden) erwachsenen Mann mit einem Ruhebedarf von 1800kcal immerhin 600kcal = ~140g KH.

LG
Thorsten

 

 

Robert K. 3355 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Guten Morgen Anke,

es berichten auch einige Low Carb-Ärzte davon, dass sie sich mit einer gewissen Menge an KH besser fühlten...da ist die Rede von 50-80g.Wenn man sonst metabolisch gesund ist (Insulin unter 4mIE), dann ist das auch absolut kein Problem. Und was man auch sagen muss: Low Carb ist ja auch eine ketogene Ernährung...nur sind die Werte nicht ganz so hoch, was sie aber auch nicht zwingend sein müssen, wenn man gesund ist.

Oder anders: So haben wir durchaus gelebt. Wir haben 1/3 unseres Enegriebedarfs aus Low Carb Gemüse und Früchte zu uns genommen. Das ist normal.

Und bei einigen kommt es dann zu solchen Reaktionen wie bei Dir oder mir wenn man zu lange zu niedrig geht. Von Mike Mutzel habe ich gelernt, dass das häufiger bei Frauen auftritt.

VG,

Robert

PS: YT wie Caddel schreibt.

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.