Forum: Infektion & Prävention - impfen gegen corona

0 Lesezeichen
:-) 6760 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Nur aus Neugier:

Sind die "Ich habe doch ein kompetentes Immunsystem" - Protagonisten eigentlich gegen Tetanus geimpft (inkl. Auffrischung)?

LG Thorsten

11 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6760 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Liebe Erika,

es verlangt ja niemand, dass du dich impfen lassen solltet. Du kannst  aber du musst nicht. Deine Entscheidung.

Was der Text aber gut darstellt: Der Impfstoff ist nicht unsicherer oder ungenügender gestet als andere, lange am Markt befindliche Impfstoffe und er ist auch nicht gefährlicher.

Übrigens, die Fragen, die zu Langzeitwirkung und -Effekten noch offen sind, gibt es analog auch für die Erkrankung selber.

Unterm Strich bleibt es eine individuelle Risikoabwägung. 

Panikmache und wilde, unbelegte Behauptungen (Mutationen des eigenen Genoms, Tote geimpfte Krankenschwester,  alles megagefährlich) haben in der Diskussion nichts zu suchen; bei aller natürlich erlaubter Skepsis.

Wie gesagt, dass es für einige Fragen noch keine Antworten gibt, heißt nicht automatisch, dass es diesbezüglich ein Problem geben wird/muss.

Aber ich habe die Huffnung, dass sich die Diskussion nun, da tatsächlich geimpft wird und schon ~1Mio Menschen geimpft wurden, wieder versachlichen wird.

Es wird ja auch immer ruhiger aus der Querdenker-Ecke. Auch die ominösen Schadenersatzklagen entlarven sich mehr als heiße Luft. Zumindest an dieser Front deutet sich langsam eine Normalisierung an.

LG Thorsten 

12 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Erika W. 332 Kommentare Angemeldet am: 26.05.2020

Hallo Thorsten,

ich habe nur die Einleitung Deiner verlinkten Seite gelesen. Das reicht mir.

Der Impfstoff wurde bislang in einer Studie mit etwa 43.500 Teilnehmenden erprobt. Nach den Ergebnissen kann er vor Covid-19, der Erkrankung durch dieses Virus, schützen.“

Gesunde Lebensweise plus Vitamin D, Vitamin C, Zink, Selen plus Hygienemaßnahmen können das auch und schützen vor sehr viel mehr als Covid-19 und haben keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Vorübergehende Nebenwirkungen der Impfungen wie Schmerzen an der Einstichstelle, Fieber, Kopfschmerzen oder Muskel- oder Gelenkschmerzen sind zwar häufig, bleiben aber meist leicht.“



Viele Fragen zur längerfristigen Wirkung des Impfstoffs lassen sich im Moment noch nicht beantworten.

Warum sollte ich mich impfen lassen???

11 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6760 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hier mal eine, wie ich finde, gute Zusammenfassung über den mRNA Impfstoff von Biontech/Pfizer:

https://www.gesundheitsinformation.de/der-impfstoff-comirnaty-bnt162b2-biontech-pfizer.3544.de.html?part=corm-p4

Es sind durchaus noch eine Reihe Fragen offen. Das bedeutet aber nicht, dass die alle zum Nachteil zu beantworten sind.

LG Thorsten 

 

 

8 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Thomas V. 5756 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Richtig, R3D8, man sollte schon "normal" veranlagt sein, ohne Vorbehalte gegen die Mainstreammedien. Gerade dieser Gegnertypus wäre völlig ungeeignet, diese Thematik medienwirksam unter das gemeine Volk zu bringen! Der Mann, die Frau muss so normal wie nur möglich rüberkommen. Jede Verschwörerattitüde, alles freakige, alles Extreme würde dem Ganzen keinen guten Dienst erweisen. Das Schlimmste wäre ein missionarische Auftteten, vielleicht etwas spinnert daherkommen und mit Verbotsgedanken um sich werfend!

Da wäre ein Vertreter, dem man sofort den "Spinnerstempel" ausdrückt, absolut kontraproduktiv, der würde sich zurecht bei Psiram wiederfinden. 

Natürlich benötigt es ein Management mit gutem Draht zu den Medien.

Stern TV läuft übrigens auf RTL und ist damit privat und nicht Parteigebunden;-)

 

7 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Lollapalooza 133 Kommentare Angemeldet am: 06.11.2020

Oje, also bräuchte man einen guten Draht zu den Talkshow-Redaktionen bzw. den Produktionsfirmen. Und müsste sich mit Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk zurückhalten und keine Vorbehalte gegen solche Talkshow-Formate haben. Sonst würde man wie Jürgen W. Falter aus Mainz in Ungnade fallen, der 2007 nach einem kritischen Zeitungsinterview vom Abschiedsempfang für Sabine Christiansen ausgeladen worden war.

Man könnte ja mal die Parteiprogramme durchforsten, welche (Mainstream-)Partei den eigenen Vorstellungen in der Gesundheitspolitik am nächsten kommt. Oder falls man schon eine politische Heimat hat, kann man ja versuchen, bei der politischen Willensbildung mitzuwirken und seinen Standpunkt im Ortsverein oder in der Gemeinderatsfraktion voranzubringen.

Ich denke, man ist da so ein Exot wie jener FDP-Kommunalpolitiker, der als Exosoziologe am Institut für Soziologie der Uni Freiburg über die Kommunikation mit Außerirdischen forscht. Er hat es sich bestimmt längst abgeschminkt bzw. nie den Versuch unternommen, seine Parteifreunde von der Wichtigkeit einer gelingenden Kommunikation mit Außerirdischen überzeugen zu wollen.

 

4 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Thomas V. 5756 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

R3d8, sicher nicht! 

Ich sagte doch extra...ergänzend zur Schulmedizin, die momentanen Maßnahmen werden voll unterstützt! Kein Pharmabashing, oder ähnliches! Keine alternativen Medien, ganz wichtig- ausschliesslich Mainstreammedien, wie Markus Lanz, NDR Talkshow, Anne Will und Co., SternTv und ähnliches.

Das wichtigste überhaupt: keine alternativen Plattformen, schon gar nicht bei Youtube-Gurus!

8 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Lollapalooza 133 Kommentare Angemeldet am: 06.11.2020
Robert, noch schlimmer, dein 50jähriger telegener Aufklärer würde diffamiert werden. Verschwörungstheoretiker wie Psiram würden haltlose Unterstellungen lancieren, z.B. Verbindungen zu Scientology. Je erfolgreicher er wäre, je mehr Zuschauer auf alternativen Medien er hätte, desto heftiger die Angriffe. Je mittelmäßiger, desto weniger behelligt. Nenne ich Mediokritäts-Bias.
 
Es existieren bereits leuchtende Vorbilder. Zum Beispiel Ulrike von Aufschnaiter. Google mal auf Youtube nach ihr. Prof. Jörg Spitz hat mindestens zwei Interviews mit ihr gemacht, wo beide auch andeuten, wie sie das gegenwärtige System aufbrechen wollen. Und es gibt eine Website zu ihrem Buch Deutschlands kranke Kinder.
17 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Thomas V. 5756 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

...ich denke da z.B. an eine ,inzwischen verstorbenen Prof.Hackethal, der das zum Krebsthema immer sehr gut machte, an eine Anne Fleck von den Ernährungsdocs, einen Dr.Wimmer, oder auch einen Dr.Schulz-Ruthenberg.

8 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Thomas V. 5756 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Robert, ich gehe davon aus, dass über entsprechende Ernährung plus NEM diskutiert wird. NEM lediglich als Ergänzung, resultierend aus einer Messung.

So benötige ich weniger NEM,  wenn ich den Zucker weg lasse, z.B. Vitamin B1...wird durch Zucker verbraucht. Und ich muss weniger NEM zuführen, wenn ich es mit der Ernährung bewerkstellige;-)

Ernährung ist die Hauptsache, dann die individuelle Gabe von NEM. So etwas ist problemlos darzustellen,ohne dass ein Arzt Gefahr läuft, medizinischerseits in Verruf zu geraten. 

 

12 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.