Forum: Gesundheit - Buchtipp

 
0 Lesezeichen
Anzeigen pro Seite
Marion Z. 1037 Kommentare Angemeldet am: 24.09.2008

Und, wie wars? Ist jetzt einer mit Ferriss' Methoden zum Hulk geworden oder hat's eh keiner durchgezogen? M.

Eva S. 9 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2011

Ich habs mir nun auch bestellt und warte grad auf den Herrn vom Paketdienst. :) Bin mal sehr gespannt wie es sich liest! Have a nice day! Eva

Silke F. 41 Kommentare Angemeldet am: 03.08.2010

Nach zwei, aus mir unerfindlichen Gründen nicht veröffentlichten, Beiträgen habe ich nicht mehr die Muße, mich umfassend zu äußern. Ich möchte aber trotzdem sagen, dass ich das Buch toll finde. Mir haben die Tipps darin bereits gut geholfen.

Aexa W. 1201 Kommentare Angemeldet am: 12.12.2008

@CHRIS ZITAT eine Wahrheit: Kalorien verbraucht > Kalorien gegessen ENDE Danke! :)

Monika L. 352 Kommentare Angemeldet am: 07.02.2010

@ Chris Dass die Kalorie ein im Labor und nicht im Körper ermittelter Wert ist, ist ja schon lange bekannt. Auch dass Kalorien im Körper völlig verschieden verstoffwechselt werden, ist auch nichts Neues. Davon können v.a. viele Frauen, besonders jenseits der Wechseljahre ein Lied singen. Mich hat aber in erster Linie der Bericht eines Mountenbikers aus dem Leistungsbereich zum Nachdenken gebracht. Er war beim Seminar Future Food anwesend und berichtete über sein Experiment während eines Trainingslagers, das über 2 Wochen ging. Nagelt mich auf die Dauer aber nicht fest. Jedenfalls waren es deutlich mehr als nur ein paar Tage, täglich mehrstündiges Training. Er teste dabei aus, sich nur von grünen Smoothies zu ernähren. Die Trainer prophezeiten Leistungsschwäche, Zusammenbrüche und Gewichtsverlust. Nichts dergleichen passierte. Die Leistung war im normalen Rahmen und Gewicht ging auch nicht verloren. Der MTBler nahm dabei nicht mehr Malzeiten ein als seine Trainingskameraden. Das Fahren mit literweise grünem Smoothie im Bauch wäre eh nicht möglich. Dr. Switzers Schlussfolgerung war, dass der Begriff der "Kalorie" in der Ernährung nicht mehr zu halten ist. Deshalb spricht er von der "zellulären Sättigung". Dieses zufriedene Gefühl, ohne Gelüste - Gluscht (von Dr. Switzer als Pica-Syndrom bezeichnet) - auf noch irgendetwas stellt sich wirklich nach Genuss der gr. Smoothies ein. Sprich: Irgend etwas muss dran sein an der anderen Wirkungsweise der maximal zerkleinerten Rohkost, wenn der Körper anschließen signalisiert: Ich habe alles, was ich brauche. Lt. dem Brennwert, würde es einem intensiv trainierenden Sportler einfach nicht reichen. Zumindest ein interessantes Experiment, meine ich. Einen schönen Tag Monika

Ulrike H. 101 Kommentare Angemeldet am: 20.10.2008

Hallo Alexandra, genauso ging es mir auch, ich kann eigentlich fast gar nichts an dem Buch finden und es ärgert mich auch über 20 Euro dafür ausgegeben zu haben.

Roschee 389 Kommentare Angemeldet am: 07.02.2011

Für mich ist diesen Buch jeden Cent wert! Vor allem am Anfang gibt es ein Kapitel dazu, wie man richtig damit umzugehen hat. (Für die Zweifler!) Tim Ferriss arbeitet mit vielen interessanten Leuten zusammen, u.a. Wissenschaftler, die ihm rieten, genau so allein weiter zu eperimentieren, weil er keiner Lobby angehört und nicht nach dem Geldhahn experimentieren muss, wie so viele Wissenschaftler, die eben nicht frei forschen und veröffentlichen können. Vielleicht ist sein Leben etwas zu experimentell, aber genau dieser Mensch geht für uns in Vorkasse – man muss die Tests nicht nachvollziehen sondern kann einfach vom Ergebnis profitieren! Ich finde das Buch auch nicht „zu amerikanisch“ - wenn ich das schon höre! Dr. Strunz bezieht viele Erkenntnisse gerade aus amerikanischen wissenschaftlichen Publikationen, weil die da einfach weiter sind als wir Deutschen. Und die empfohlenen Nahrungsergänzungsmitteln (PAGG) ebenso wie die Lebensmittel, vom Eiweiss bis zu den Hülsenfrüchten (sogar schon lecker als Mus püriert) kriegst Du hier locker zu kaufen. Gerade die Tests bezüglich der Blutzuckerwirkung sind doch hochinteressant! Ich finde es klasse, dass sich mal jemand mit all den Theorien beschäftigt und die auf Wahrheitsgehalt überprüft, gerade weil kaum jemand eine fundierte Begründung liefern kann, weil sich deren Erforschung finanziell nicht lohnt. Ich will auch keine 15 kg Muskeln in 28 Tagen aufbauen – aber alleine im Kraftsportbereich, wo sich die Leute wirklich mit ihrem Körper intensiv beschäftigen und deshalb auch Erkenntnisse da sind, die nicht nur auf dem Papier stehen – ist es doch prima zu wissen, dass nur eine minimale Anstrengung benötigt wird, um sein eigenes Ziel zu erreichen! Und was man über die NFL Sportler liest, wie die sich fit halten und super sportliche Ergebnisse erzielen (da springt einer aus dem Stand auf einen Kasten 1,36 hoch und ist selbst nur 1,77 groß (kann man sich auch bei youtube anschauen) – sowas finde ich faszinierend – übrigens genau wie Dr. Strunz, der ja immer wieder beweist, was man aus sich alles rausholen kann und vor allem wie! Außerdem schreibt er über Homöopathie und Profis der Chiropraktik – beides sehr umstritten in Deutschland, wie man immer wieder lesen und hören kann! Dabei gibt es auch da faszinierende Leute, die aber eben leider nicht ihr Wissen preisgeben, sondern einfach nur ihre Patienten heilen. Ist doch klasse, wenn die einer mal aufspürt und uns daran teilhaben lässt, was alles möglich ist mit den Muskeln und Selbstheilungskräften! Außerdem sind es die kleinen Dinge, die mich zum Ziel führen. Man muss sein Leben nicht auf einmal umkrempeln – aber ich bin dankbar für jede Erkenntnis, die mir hilft, meinem Ziel ein Stückchen näher zu kommen und nehme in Kauf, auch mal Gewohnheiten und Theorien über Bord zu schmeißen, wenn ich das Gefühl habe, dass sie mir nichts bringen. Auch wenn das erst einmal eine Umstellung für mich bedeutet – das ist es mir aber wert!

Mimi m. 67 Kommentare Angemeldet am: 04.09.2011

Ich hab da mal eine Anfängerfrage und zwar, was ist mit der Fettverbrennung wenn man so viele KH ißt?

Sigrid M. 6 Kommentare Angemeldet am: 25.09.2011

Bettina und Rowena , vielen Dank für Euer feedback auf meine Fragen , hat mir sehr geholfen und ich werde mir die DVD und die " Kugel " holen . Hört sich alles sehr positiv an und wenn man dann so schnell auch noch Fett verbrennt - einfach ideal.

Alexandra A. 166 Kommentare Angemeldet am: 09.03.2010

bin doch recht gespalten, was das buch angeht. ich hab die ersten seiten noch brav gelesen, aber als es dann an lebenstips ausserhalb der ernährung ging, hab ich angefangen, die seiten zu überschlagen und dann irgendwann ganze kapitel. am liebsten würde ich es umtauschen, geht aber nicht mehr. mich stören am meisten die irren selbstversuche, nicht ist wirklich belegt, ausser dass es an ihm gewirkt hat scheinbar und insgesamt ist es mir viel zu "amerikanisch" soviel, wie einem da versprochen wird..... das klingt einfach zu schön, um wahr zu sein und das macht mich generell erstmal skeptisch. ausserdem sind viele der eingesetzten produkte aus USA, also noch schwierig von der beschaffung. ich werde mir die diät nochmal genauer anschauen, die fresstage schrecken mich jedoch ab. ich finde das einfach total überzogen, sich 6000 kcal reinzuziehen. ich nehme davon bestimmt direkt 3 kg zu. das will ich doch nicht freiwillig riskieren, oder? was bringt mir eine ernährung, wo ich 6 tage die woche eiweiss und hülsenfrüchte esse und mir aufschreibe, auf was ich richtig lust habe, nur um mir das am 7. tag um die ohren zu hauen? liegt es nicht fast auf der hand, dass hier ein binge eating essverhalten antrainiert wird.

Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.