Forum: Infektion & Prävention - impfen gegen corona

0 Lesezeichen
Claudia Ri 1375 Kommentare Angemeldet am: 01.11.2019

Hallo !

Betrifft: "Wochenblick.at" / Nachgefragt

Wie wahrscheinlich und realistisch ist es, dass eine Durchimpfung der Bevölkerung von 15 % bis 20 % ein entscheidender Faktor für das Infektionsgeschehen von 85 % bis 80 % der nicht-geimpften Bevölkerung darstellt?

LG Claudia 

5 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
St. W. 1315 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2019

Scheinbar laesst es sich sogar berechnen, wieviele Opfer die Hinauszoegerung der Herdenimmunitaet mit sich bringt:

https://reitschuster.de/post/frau-kanzlerin-ihr-lockdown-kostet-mehr-leben/

 

17 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6649 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Genau, STW, scheinbar!.

13 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2230 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

wer seine Impfentscheidung nicht von den Harmoniegesängen der MSM " immunisierend und nebenwirkunksfrei " abhängig machen will, sondern an Argumenten interessiert ist, der sollte das neueste Buch des Biologen CG Arvay nicht auslassen:

<<  Corona-Impfung: Rettung oder Risiko ? Wirkungsweisen, Schutz und Nebenwirkungen der Hoffnungsträger. >>

Erscheinungstermin: 12.02.2021

https://youtu.be/nbKXuEzW1CU

LG,   Albrecht

18 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2230 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

ich kann nicht beurteilen, welchen Wahrheitsgehalt das folgende Zitat hat. Wenn es zutreffend ist, wäre das mehr als bedenklich:

" der Impfstoff, der seit dem 27. Dezember 2020 in den Heimen, Krankenhäusern und Impfzentren gespritzt wird, ist gar nicht derjenige, der in den Studien getestet wurde. In der klinischen Versuchsphase wurde ein aufwendigerer und kostenintensiverer Herstellungsprozess für den Impfstoff angewandt als jetzt für das kommerzielle Produkt. Der neue, preisgünstigere Prozess birgt höhere Verunreinigungsrisiken."

Quelle:
https://2020news.de/massenhaft-nichtige-impfeinwilligungen/

Aber auch die übrige Information dieses Artikels hat es in sich.

LG,    Albrecht

10 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Claudia Ri 1375 Kommentare Angemeldet am: 01.11.2019

Hallo Albrecht,

da wird - auch für den entschiedensten Impfkritiker - nur übrig bleiben auf die Meldungen von erhöhten Nebenwirkungen bei der Impfung aus Medien wie "Spiegel", "Süddeutsche", etc. oder "Deutsche Apothekerzeitung" zu achten. Es ist ja nicht so, dass Institute wie das Paul-Ehrlich-Institut diese Impfung mit dem neuen Impfstoffen auf die leichte Schulter nehmen. Auch die Meldungen aus Norwegen haben gezeigt, dass die Anwendung des Impstoffes tatsächlich überwacht wird. 

Auffällig ist in dem Link das Thema Impfung un Infertilität. Das hat Prof. Kekule in seinem letzten Podcast als nicht zutreffend benannt. Außerdem ist da am Rand der Webseite die Meldung "60 % mit Schüttelfrost nach zweiter Impfung", die so bei der Beobachtung der Impfungen weltweit nicht bestätigt wurde.

Verunreinigungsrisiken? In den USA wurde eine ganze Charge eines Impfherstellers vom Markt genommen. Es traten vermehrt allergische Reaktionen auf. Vielleicht auch Missverhältnisse in den Mischungen der Einzelbestandteile? ...???

Ich befürcht, dass wenn da wirklich etwas los ist, die typischen Anti-Impf-Medien keine sichere Quelle für Informationen sind. 

LG Claudia

12 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2230 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

erhebliche und bedenkenswerte Vorbehalte gegenüber der zZt in den Leitmedien verkündeten Wirksamkeit der aktuell zur Verfügung stehenden Impfstoffe gegen die neuesten Mutationen des SARS-CoV2 Virus meldet der folgende Artikel an:

Impfen gegen Mutanten?

https://www.achgut.com/artikel/impfen_gegen_mutanten

LG, Albrecht

8 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Claudia Ri 1375 Kommentare Angemeldet am: 01.11.2019

Das sollten jetzt vor allem alle Menschen aus Portugal lesen. Dann kann Portugal die Ausrufung eines Notstandes zurücknehmen und es müssen nicht mehr so vile Leute sterben. Die Engländer solten sich auch diesen Artikel ganz genau durchlesen. Dann können die auch endlich aufhören, in einer solchen Vielzahl zu sterben. Dann haben die wohl endlich geschnallt, dass Sars-Vovid 2 lediglich wie eine harmlose Grippe einzuschätzen ist. Dise vielen verstorbenen Amerikaner haben sich einfach geirrt, die wussten nicht, dass dieser Erreger so harmlos ist. Das sind doch wichtige und tolle Nachrichten welche die Welt endlich mal zur Kenntnis nehmen muss. 

9 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6649 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Lieber Albrecht,

"ich kann nicht beurteilen, welchen Wahrheitsgehalt das folgende Zitat hat. Wenn es zutreffend ist, wäre das mehr als bedenklich:"

das ist leider wieder einmal total typische Querdenker und Corona-Leugner Taktik. Einfach mal was in den Raum werfen, egal ob es stimmt oder nicht. Irgendwer wird schon anbeißen oder zumindest den Keim des Mistrauens legen und hegen und pflegen.

Der Artikel selbst behauptet auch nur "Der neue, preisgünstigere Prozess birgt höhere Verunreinigungsrisiken.". Keine Erklärung wieso, weshalb, warum, geschweigedenn ein greifbarer Beleg. Es ist ein alltäglicher Vorgang in der Prouzierenden Zunft, dass Herstellungsverfahren optimiert werden; auch hinsichtlich Wirtschaftlichkeit.

Zum Impfen wird ein Impfstoff verabreicht, der bestimmte Eigenschaften haben soll/muss, nicht der einem bestimmten Fertigungs-/Herstellungsverfahren etnsprechen muss.

"der Impfstoff, der [...] gespritzt wird, ist gar nicht derjenige, der in den Studien getestet wurde"
Noch so eine wilde Behauptung, ohne jeden Beleg und ohne die Unterschiede mal zu benennen.

Insgesamt eine glatte informative Null-Nummer, die offenbar nur wieder durch unbelegte Beauptungen Angst und Verunsicherung schüren soll.

Wo bleiben sie denn, die belegbaren massenhaften Impfschäden und -komplikationen?

Pseudoimpfschäden und angebliche Skandale über Impfstoffe fakten- und belegfrei herbeifabulieren aber real an Covid-19 sterbende Menschen bagatellisieren oder leugnen. Mit noch mehr Anlauf kann man den Betroffen schon kaum mehr ins Gesicht schlagen.

LG
Thorsten

13 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Hamburgerin 46 Kommentare Angemeldet am: 15.01.2016

Ich frage mich, was dieses ständige Schüren der Impfangst bringen soll. Bitte gerne kritische Fragen und Analysen, aber nicht auf diese Art und Weise.

Cui bono?

 

9 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.