Forum: Infektion & Prävention - Studie: Kann Ernährung Covid-19-Verlauf verbessern?

0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Albrecht 1833 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

liebe Foristen,

 

ein weiterer Mosaikstein:

im neuesten newsletter des Diagnostisches Centrum für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH - Praxis für Mikronährstoffmedizin findet sich folgender Hinweis:

<<Am Mittwoch den 1. April ging die Meldung durch die Medien, dass das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein eine bundesweite Ernährungsstudie zur Verbesserung des Verlaufs von Covid-19 startet. Bereits einen Tag zuvor wurde eine Pressemitteilung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein publiziert, deren wesentliche Aussagen wir Ihnen wiedergeben wollen.>>

Zitat hieraus:
"Hintergrund des Forschungsprojektes ist der begründete Verdacht, dass Mangelernährung ein wesentlicher Risikofaktor für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung ist. In einer Arbeit, die bereits 2012 im renommierten Fachblatt Nature veröffentlicht worden ist, konnten Prof. Schreiber und seine Kollegen zeigen, dass der negative Einfluss einer Mangelernährung auf das Immunsystem insbesondere auf eine einzelne Aminosäure zurückzuführen ist. „Der Körper baut darüber hinaus bei chronischen Entzündungen die essentielle Aminosäure Tryptophan ab und wandelt sie in Stoffwechselprodukte um, die selbst entzündungsfördernd sind. Ebenso wird Deckzellen der Lunge und des Darms lebenswichtige Energie entzogen“, sagt Prof. Schreiber. Der Entzug von Tryptophan konnte bei Patienten mit der Infektionskrankheit SARS oder nach einer Ansteckung mit dem Virus MERS-CoV ebenso wie bei Grippekranken beobachtet werden. In Folgestudien stellten Prof. Schreiber und viele andere Forschungsgruppen fest, dass molekulare Ernährungsinterventionen im Tiermodell eine reparierende Wirkung für die Immunfunktion haben und ihnen eine wesentliche antientzündliche Wirkung zukommt."

LG, Albrecht

4 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Thorsten St. 6224 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hi Doodie,

danke für den Link. Hochspannender Aspekt!

Dazu auch:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31311094

https://de.wikipedia.org/wiki/Inflammasom

https://de.wikipedia.org/wiki/Melatonin

 

Ist schon irre, auf wieviele Arten man Immunreaktionen und Entzündungen beeinflussen und modulieren kann.

 

LG Thorsten

2 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Doodie 13 Kommentare Angemeldet am: 28.02.2016

Tryphtophan könnte einen Beitrag zum Krankheitsverlauf bei Covid-19 leisten:

https://www.naturafoundation.de/Wissenszentrum/Artikel/20638/coronavirus-behandlung-eine-neue-perspektive

1 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Albrecht 1833 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

liebe Foristen,

"Sich wirksam vor einer Corona-Infektion schützen kann man mit einer gesunden Ernährung nicht."
Völlig richtig, denn wenn ich schon infiziert bin, kommt die Umstellung auf "gesunde Ernährung" zu spät.
Aber: Was macht denn das Coronavirus eigentlich in meinem Körper?

AT-1Rezeptoren in den Blutgefässen sorgen für einen stabilen Blutdruck. Das Angiotensin-konvertierende Enzym (kurz ACE) sorgt dafür, dass der Blutdruck nicht unter ein bestimmtes Niveau absinkt, indem es bei sinkendem Blutdruck an die dafür vorgesehenen AT-1Rezeptoren andockt und der Blutdruck deshalb wieder ansteigt. Das Angiotensin-konvertierende Enzym2 (kurz ACE2) beendet dieses Manöver, sobald der Blutdruck wieder angestiegen ist. Bei Infektion mit dem Coronavirus dockt dieses Virus an die AT-1Rezeptoren an, die eigentlich für das ACE vorgesehen sind, der Blutdruck steigt mit schwerwiegenden Folgen für die Lunge. Denn das Angiotensin-konvertierende Enzym2 (kurz ACE2) kann das Coronavirus nicht von den AT-1Rezeptoren lösen, der Blutdruck steigt weiter...
Wenn Hochdruckpatienten nun konventionell mit ACE-Hemmern behandelt werden, revanchiert sich der Körper, indem er mehr AT-1Rezeptoren bildet, und folglich den Coronaviren vermehrte Andockstellen bietet...
Fazit: durch gesunden lifestyle -und gesunde Ernährung ist ein Teil davon- muss beizeiten dafür gesorgt werden, dass der Blutdruck im gesunden Bereich bleibt und so eine Behandlung mit ACE-Hemmern nicht erforderlich wird. Insoweit kann eine gesund Ernährung zwar nicht vor der Infektion mit dem Coronavirus schützen, wohl aber die Infektionsfolgen deutlich entdramatisieten.
Quellen:
https://sonnenallianz.spitzen-praevention.com/2020/03/13/vitamin-d-schuetzt-vor-coronavirus/
https://www.strunz.com/de/news/corona-und-nuechterne-zahlen.html

LG, Albrecht

6 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Robert K. 3837 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Thorsten,

exakt. Ich wollte auch schon ganz anders anfangen, auf den Satz zu reagieren...dann ist mir aufgefallen. Doch, der ist an sich korrekt.

Aber auch durch Weglassen von Information kann man "lügen". Denn in der Tat sehe ich das genauso. Der Satz soll wohl sagen: Ernährung spielt überhaupt keine Rolle im Leben oder bzgl. Gesundheit. Nicht bei Corona, nicht bei Herzinfarkt (außer dass Fett natürlich total gefährlich sei...) und schon gar nicht bei Diabetes :-/

Tja...man kann eben sehr sehr manipulativ Informationen verbreiten.

Mann kann schreiben: "Corona Pandemie...wieder 80 Tote an einem Tag. Wir werden alle streben!" ...an sich ein korrekter Satz. Man könnte aber auch schreiben:

"Infolge der Corona-Erkrankungen sind gestern 80 Menschen verstorben. Das ist, verglichen mit vergangenen Grippewellen, eine sehr niedrige Anzahl. Und es sind ausschließlich Menschen mit schweren Vorerkrankungen, was in vielen Fällen die eigentliche Todesursache war."

Tja...der gleiche Informationsgehalt...vollkommen anders formuliert. Und auch die Reaktionen werden unterschiedlich ausfallen...

VG,

Robert

13 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Thorsten St. 6224 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

""Sich wirksam vor einer Corona-Infektion schützen kann man mit einer gesunden Ernährung nicht."

Der Satz an sich ist sogar richtig. Aber man könnte und sollte anfügen, dass man den Verlauf einer jeden Erkrankung massiv positiv beeinflussen kann"

In der Tat. Das war auch mein erster Gedanke.
Aber welcher "normale" Leser achtet schon auf derartige semantische Feinheiten. Da bleibt wieder mal nur hängen "Friss doch was du willst, hat eh keinen Einfluß". Da kann man sich echt nur noch mit der Hand vor den Kopf schlagen.

Lass die Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!
[Hippokrates von Kos]

LG Thorsten

8 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Robert K. 3837 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Es ist immer wieder erstaunlich, wie Sachverhalte dargstellt werden:

"Sich wirksam vor einer Corona-Infektion schützen kann man mit einer gesunden Ernährung nicht."

Der Satz an sich ist sogar richtig. Aber man könnte und sollte anfügen, dass man den Verlauf einer jeden Erkrankung massiv positiv beeinflussen kann mit:

VitC, Zink, Glutamin, Quercetin, Knochenbrühe, Ingwer-Tee, Ruhe, Vitamin A und D.

Kein einziges Wort...und zu allen NEMs gibt es aussagekräftige Studien.

Aber das hat ja System...die Leute sind nicht dumm, die sind nur von Big-Pharma bezahlt.

10 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Thorsten St. 6224 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hallo Albrecht,

"würde das Deinen strengen Kriterien genügen?"

Ja. danke wink

LG Thorsten

2 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Conny D. 62 Kommentare Angemeldet am: 23.09.2009

Oh, schade, sie haben es doch nicht kapiert 

Bericht NDR

 

4 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Conny D. 62 Kommentare Angemeldet am: 23.09.2009

Danke, Albrecht.

Ich werde künftig gerne auch Links einfügen. Speichere mir beim Surfen aber nicht alle Seiten und komme oft vom Stöckchen aufs Hölzchen. Ist manchmal nicht so leicht wiederzufinden. Der Doc hatte dazu ja auch schon was geschrieben.

News 5.3.20

3 Personen gefällt dieser Kommentar Kommentare können nur mit Forum Account gelikt werden.
Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.