Forum: Infektion & Prävention - Corona - Überwachen, Testen und Impfen forever

0 Lesezeichen
:-) 6649 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"es ist doch bemerkenswert, dass es die gleiche Bevölkerungsgruppe ist, die die CO2-Konzentration in der FFP2-Maske für unbedenklich hält, während sie die CO2-Konzentration in der Atmosphäre für die Ursache des globalen Temperaturanstiegs hält."

CO2 hat konzentrationsabhängige phsiologische Wirkungen auf Organismen, speziell solche, die Atmen.
Und CO2 hat konzentrationsabhängige physikalisch-thermische  Wirkungen auf Atmosphäre und klimatische Entwicklung.

Dabei unterscheiden sich die relevanten Konzentrationsbereiche erheblich.

4 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6649 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Wieviele Menschen sind jetzt nochmal an einer FFP2 Maske verstorben oder wenigstens schwer geschädigt worden?

 

3 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2231 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Hallo Ole,  

 

es ist doch bemerkenswert, dass es die gleiche Bevölkerungsgruppe ist, die die CO2-Konzentration in der FFP2-Maske für unbedenklich hält, während sie die CO2-Konzentration in der Atmosphäre für die Ursache des globalen Temperaturanstiegs hält. 

Wir dürfen daraus folglich lernen, dass es gutes und böses CO2 gibt. Ein Meilenstein in der naturwissenschaftlichen Erkenntnis.

 

LG, Albrecht ( 08.04.2024 )

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Ole 960 Kommentare Angemeldet am: 06.06.2023

Hej Thorsten St.

"die Masken so wirkungsvoll CO2 zurückhalten"

Frischluft hat einen CO2-Gehalt von ca. 0,04%, während FFP2 Masken in zuverlässigen Humanexperimenten eine mögliche chronische Exposition gegenüber einem Kohlendioxidgehalt von 2.8-3,2% CO2 aufweisen (Kisielinski et al. 2023), mit teilweise sogar bis 3,7% CO2 in der eingeatmeten Luft (Zhong et al.2023). Kohlendioxid wirkt in höheren und in den unter längerem FFP2-Masketragen entstehenden Konzentrationen wie ein Gift (Kisielinski et al. 2023)

3,7% CO2  in der eingeatmeten Luft nennst Du wirkungsvoll?

Wirkungsvoll fängt bei mir bei 80% und mehr an.....

minimaler Nutzen, maximales Risiko!

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6649 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"Im Op traegt man ueberhaupt keine FFP2 Masken..."

Dann solltest du unbedingt alle warnen, die aus beruflichen/professionellen Gründen FFP2 Masken tragen. Die müssen ja in Lebensgefahr schweben.

Ach ja, wenn die Masken so wirkungsvoll CO2 zurückhalten,  warum sollten  sie dann Probleme mit dem Zurückhalten von Viren haben?

Wieviele Menschen sind jetzt nochmal an einer FFP2 Maske verstorben oder wenigstens schwer geschädigt worden?

3 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Ole 960 Kommentare Angemeldet am: 06.06.2023

Hej,

Das Robert-Koch-Institut hat sich in seiner Corona-Studie eine gute Note ausgestellt - die Studie weist allerdings viele Fehler auf....

Das Robert-Koch-Institut schreibt, Corona-Massnahmen wie Lockdowns und Maskenpflicht hätten die Pandemie erfolgreich eingedämmt. Die Datenwissenschafter Oliver Beige und Daniel Haake erklären im Gespräch ihre Zweifel an den Ergebnissen der Studie.

«Stoppt Covid»-Studie des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Oliver Beige: Das RKI hat sich quasi selber eine gute Note ausgestellt, denn es war ja an der Ausgestaltung der Massnahmen beteiligt. Wir haben in der Studie jedoch eine Reihe von Fehlern gefunden, die jeder empirisch arbeitende Wissenschafter schnell entdecken sollte. In der Wissenschaft kann die Theorie immer nur behaupten, belegen muss die Empirie – das ist hier nicht passiert.

Mehr zum Thema....

https://www.nzz.ch/international/rki-bewertet-corona-massnahmen-zu-positiv-kritik-an-stoppt-covid-studie-ld.1751549

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Ole 960 Kommentare Angemeldet am: 06.06.2023

Ach Thorsten,

Im Op traegt man ueberhaupt keine FFP2 Masken....

 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6649 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Is schon recht,  Ole.

Da solltest du mal das Krankenhaus-/OP Personal warnen. Die müssen ja z.B. bei mehrstündigen OP in Lebensgefahr schweben.

Ach ja, wenn die Masken so wirkungsvoll CO2 zurückhalten,  warum sollten  sie dann Probleme mit dem Zurückhalten von Viren haben?

Wieviele Menschen sind jetzt nochmal an einer FFP2 Maske verstorben oder wenigstens schwer geschädigt worden?

 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Ole 960 Kommentare Angemeldet am: 06.06.2023

Hej,

RKI files:

Dahmen beschrieb die Gefahr der Einmischung fremder Geheimdienste: „Mir scheint, dass die virulente Verbreitung solcher wahrheitswidriger Gerüchte auch Ergebnis der Einflussnahme ausländischer Nachrichtendienste ist, um unsere Gesellschaft vor dem Hintergrund von Russlands Krieg gegen die Ukraine weiter zu spalten und Politik handlungsunfähig zu machen.“[34]

Lauterbach schloss sich dieser Auffassung an, man dürfe nicht durch Einmischung fremder Regierungen Verschwörungstheorien in Sozialen Medien entstehen lassen.[34]

Tim Röhn (Die Welt) kommentierte, Lauterbach flüchte sich in der Not in Verschwörungstheorien.[35

https://de.wikipedia.org/wiki/RKI-Protokolle

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6649 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"nachdem es lt den forums- Vordenkern weder eine Übersterblichkeit noch einen Geburtenrückgang gibt"

Ich habe zwar keine Ahnung, wen du mit "forums- Vordenkern" meinst, ich für meinen Teil habe aber jedenfalls nicht die Todeszahlen / Sterblichkeitszahlen an sich in Frage gestellt, auch nicht den Geburtenrückgang in einigen Ländern als Solches. Was ich regelmäßig in hinterfragt habe, ist die Behauptung, dass die Impfungen gegen Corona die ausschlaggebende Ursache jeweils dafür sei. Entsprechende Belge für einen behaupteten Kausalzusammenhang Impfung => (höhere Sterblichkeit + geringere Geburtenrate) konnten regelmäßig nicht gebracht werden.

 

"Eine von der Bill and Melinda Gates Foundation finanzierte Lancet-Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Weltbevölkerung aufgrund der sinkenden Fruchtbarkeitsraten in den westlichen Ländern zusammenbrechen wird."

Faszinierend. Wenn man dann noch einen Rückgang der Lebenserwartung von Geimpften von 25 Jahren dazu nimmt, sinkt die durchschnittliche Lebenserwartung unter das Renteneintrittsalter.

Ein Win-Win-Situation, wie sie sich besser nicht darstellen lassen könnte.

  1. Die Renten sind auf einmal wieder sicher (weniger Rentner)
  2. Die Sozialausgaben und die Sozialquote gehen zurück
  3. Steuern können gesenkt werden (weniger Sozialausgaben im Staatshaushalt)
  4. Der allgemeine Wohlstand und Reichtum nehmen zu (immer mehr Eigentum vererbt sich auf immer weniger Erben)
  5. Der Wohnungsmangel löst sich auf
  6. Der Pflegenotstand wird beendet (die zu Pflegenden sterben schnell genug weg)
  7. Ausreichend KiTa Plätze (weniger Bedarf)
  8. Die Kosten für die klimaneutrale Energietransformation sinken (geringere Bevölkerung = geringerer Energiebedarf)
  9. Straßenvekehr wird entlastet, weniger Staus (weniger Menschen = weniger Verkehr)
  10. Klimawandel und Umwelverschmutzung gehen zurück ( weniger Menschen = weniger Konsum + Verbrauch)
  11. Die Pandemiegefahr geht zurück (weniger Menschen = mehr Abstand)

Kann man das Ganze nicht noch beschleunigen/vorziehen? So wie den deutschen Atom- und Kohleausstieg?

Lohnt es sich dann überhaupt noch bis 2050 die Kapazitäten für Atomstrom verdreifachen zu wollen?

Was sagt denn die Studie zu den Ursachen des Geburtenrückgangs?

3 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.