Forum: Infektion & Prävention - impfen gegen corona

0 Lesezeichen
Ole 941 Kommentare Angemeldet am: 06.06.2023

Hej 

Kassenärztliche Bundesvereinigung schrieb am 7.12.2023

"Alle Chargen durch das PEI geprüft

Der KBV liegt eine Mitteilung von BioNTech/Pfizer vor, in der das Unternehmen unter anderem ausführt, dass verschiedene zugelassene Impfstoffe, die seit vielen Jahren angewendet werden und in deren Herstellung DNA-Vorlagen verwendet werden, minimale Restmengen von DNA enthalten können. Dabei handele es sich nicht um Verunreinigungen. Die zulässige Menge für Rest-DNA in Impfstoffen sei von der WHO eindeutig definiert und werde in jeder hergestellten mRNA-Charge geprüft."

https://www.kbv.de/html/1150_66774.php

Kommentar Bundesregierung:

"Die Testung sämtlicher Chargen erfolgt beim Hersteller und ist entsprechend der in der Zulassung festgeschriebenen Methodik durchzuführen und zu dokumentieren.....

...Die Messung von Restmengen an Desoxyribonukleinsäure (DNA) gehört nicht zu den Testungen, die bei den amtlichen Arzneimittelkontrolllaboren (Official Medicines Control Laboratories, OMCLs) wiederholt werden."

https://dserver.bundestag.de/btd/20/087/2008771.pdf https://hiitschoster.de/post/skandal-bei-impfstoff-ueberwachung-pei-liess-alle-fuenf-gerade-sein/

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6594 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"Tja Thorsten, war wohl nichts mit "freitesten" "

Na Ole. versuchst du wieder mal ein Unvereinbarkeit zu kostruieren, wo keine ist?

Ich habe doch geschrieben: "Erstens habe ich nicht behauptet, dass das PEI alle Chargen freigetestet hat."

Ich habe noch nicht mal behautet, das PEI würd überhaupt etwas (frei)testen...

 

1 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2190 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Hallo Ole, 

einen detaillierten Artikel ( mit weiterführenden links ) zu den Befunden von Rest-DNA in den Pfizer/Biontech Impfstoffen gibt es hier:

Meisterstück von BioNTech & Pfizer

Masterpiece of BioNTech & Pfizer

https://patentsun.substack.com/p/masterpiece-of-craftsmanship-and?utm_source=substack&utm_campaign=post_embed&utm_medium=email  

 

LG, Albrecht ( 21.05.2024 )

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Ole 941 Kommentare Angemeldet am: 06.06.2023

Hej Albrecht,

Apropo Thorsten´s Kommentare zum Thema "freitesten" der Pfizerimpfstoffe durch das PEI....

Frage an die Bundesregierung:

1. Haben das PEI beziehungsweise die EMA alle in Deutschland zugelassenen Chargen des Impfstoffs Comirnaty auf Verunreinigungen durch DNA-Moleküle untersucht?

Antwort der Bundesregierung:

"Die Testung sämtlicher Chargen erfolgt beim Hersteller und ist entsprechend der in der Zulassung festgeschriebenen Methodik durchzuführen und zu dokumentieren.....

...Die Messung von Restmengen an Desoxyribonukleinsäure (DNA) gehört nicht zu den Testungen, die bei den amtlichen Arzneimittelkontrolllaboren (Official Medicines Control Laboratories, OMCLs) wiederholt werden."

https://dserver.bundestag.de/btd/20/087/2008771.pdf

https://hiitschoster.de/post/skandal-bei-impfstoff-ueberwachung-pei-liess-alle-fuenf-gerade-sein/

Tja Thorsten, war wohl nichts mit "freitesten" 

 

 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2190 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Hallo Ole,  

"Wie hat das PEI die Chargen "freigetestet". Im eigenen Labor oder als Fremdleistung in einem externen Labor/Dienstleister?"

Weder noch. Das PEI hat sich darauf beschränkt, die Prüfungsprotokolle der Hersteller lückenlos abzuheften !

 

LG, Albrecht ( 20.05.2024 )

3 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2190 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,  

"Aber da gibt es wohl mittlerweile relevanter Themen; Rauchen, Konsum von (legalen) Drogen, schlechte Ernährung,..."

Entweder kennt Thorsten St. den entscheidenden Unterschied zur modRNA-Therapie während der Corona-Zeit nicht oder er will ihn in seiner bedingungslosen Staatsgläubigkeit nicht erkennen: zu Rauchen und Drogenkonsum gab es bisher keinen gesetzlichen oder gesellschaftlichen Zwang, die Frage der schlechten Ernährung ist eher ein wirtschaftliches Problem ( Wer wenig Geld hat, kann sich kaum carnivor ernähren, für den bleiben nur Kohlenhydrate übrig, da hilft auch keine Aufklärung ).

Seine Aufforderung, sich jetzt endlich mit den von ihm als relevanter eingestuften Themen zu beschäftigen als mit der Coronapolitik und der modRNA-Therapie ( so auch Thomas am 08.05.2024: Ich bin gespannt, ob in 10 Jahren immer noch die Coronaimpfung diskutiert wird!  ) zeigt doch nur, wie schwer es ist, einsehen zu müssen, dass man sich während der letzten Jahre verbal vehement stets auf die Seite derer gestellt hat, die einen selbst betrogen und belogen haben. Aber so einfach werden sich diese Fakten trotz Faktenchecker, Correktiv und Volksverspetzer nicht beiseite wischen lassen.

LG, Albrecht ( 30.05.2024 )

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Ole 941 Kommentare Angemeldet am: 06.06.2023

Hej Albrecht,

"Ja, spannender Artikel. Auch die methodische Kritik am Vorgrhen von König.Übrigens Grenzwerte werden i.d.R. mit der Messmethode gepaart. Aber die Diskussion, welche Messmethoden wie zu Einsatz kommen sollten, ist durchaus berechtigt." (Thorsten St. 20.05.2024)

Interssant was Frau Prof. König zu der "Messmethode" der Überwachungsbehörde PEI sagt.

Und eigentlich hätte ich gedacht, dass sich das PEI darum kümmert. Wenn es eine Grenze für einen bestimmten Stoff gibt, dann gehe ich zunächst naiv davon aus, dass ein Produkt auch auf diese Grenzwerte hin getestet wird."

 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Ole 941 Kommentare Angemeldet am: 06.06.2023

Hej Thorsten St.

"Erstens habe ich nicht behauptet, dass das PEI alle Chargen freigetestet hat."

Ausgerechnet die kontaminierten Chargen hat das PEI nicht "freigetestet"?

Wie hat das PEI die Chargen "freigetestet". Im eigenen Labor oder als Fremdleistung in einem externen Labor/Dienstleister?

Wenn einer das weiß, Thorsten, dann doch Du! Komm schon!!

 

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Albrecht 2190 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen, 

wer sich dafür interessiert, mit welchen Methoden Pizer/Biontech die DNA-Rückstände im modRNA-Impfstoff misst, findet in diesem Artikel Hinweise:

https://uncutnews.ch/studie-zeigt-dass-die-dna-kontamination-im-covid-impfstoff-von-pfizer-das-500-fache-des-zulaessigen-wertes-uebersteigt/  

LG, Albrecht ( 20.05.2024 )

2 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6594 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Ole, 

Erstens habe ich nicht behauptet,  dass das PEI alle Chargen freigetestet hat.

Und zweitens bist doch der "gesundheitspolitische Sprecher" vom Fach; erhelle uns.

 

Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.