Forum: Infektion & Prävention - Schwere COVID-19 Infektion und Muskulatur

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Jetzt halte ich mich Mal zurück, schaun wir Mal, was unsere Impfphobiker dazu sagen.

Petra Gro 5 Kommentare Angemeldet am: 15.08.2021

Hallo, ich habe lange überlegt hier einen Beitrag zu schreiben. Weil in den News immer wieder betont wird, dass nur Kranke, Übergewichtige und Nichtsportler schwer an COVID-19 erkranken.

Ich, 53 Jahre sportlich schlank, habe mich angesteckt und habe gedacht, nicht so schlimm, ich bin seit 12 Jahren Läuferin. Ich habe sogar schon 6 x einen Marathon gelaufen, ich liebe aber die kürzeren Strecken wie Halbmarathon und 10 km. Außerdem ernähre ich mich sehr gesund, kohlenhydratarm, Eiweißpulver, NEM ( Vit.D, Omega3, Vit. K und B usw.) Naja leider hat das alles nichts genützt. Es war so schlimm, dass ins in Krankenhaus musste und eine schwere COVID-19 Lungenentzündung diagnostiziert wurde. Zum Glück bin ich rechtzeitig ins Krankenhaus gegangen, so dass meine Sauerstoffsättigung nicht so lange in einem schlechten Bereich war. Im Krankenhaus hatte ich Angst und schon fast das Vertauen zu meinem Körper verloren, irgendwie wurde es immer schlimmer. Nach 5 Tagen Sauerstoff und Inhalationen (Cortison und Gefässerweiterte Medikamente) wurde es besser, nach 8 Tagen wurde ich entlassen. Ich glaube meine Läuferlunge hat mich gerettet. Zuhause habe ich sofort wieder angefangen mit Spazierengehen meine Fitness zu steigern. Am Anfang war ich sehr schwach, aber ich steigerte mich wieder sehr schnell auf 10.000 Schritte. 9 Wochen war ich krank und ich arbeite jetzt wieder 8 Wochen. Meine Probleme sind immer noch, dass ich nicht ausdauernd konzentriert arbeiten kann, ich bin zum Glück im Home Office, ich habe dann Kopfschmerzen, Schwindel und kann mich nicht Konzentrieren. Ich versuche auch wieder zu laufen und dass ist unendlich anstrengend für mich. Früher habe ich auch mal gesagt, dass ich schwere Beine habe, aber das ist nicht zu vergleichen mit jetzt. Meine Beinmuskular fühlt sich starr und fest an, als ob sie 20 Jahre gealtert ist. Ich schaffe ganz langsame 6 km und danach bin ich fertig. Was könnt Ihr mir empfehlen, was ich noch machen kann. Zur Zeit bekomme ich Faszienmassagen für die Beine und nehme noch zusätzlich noch Arginin und Lysin.

Außerdem fühle ich mich sehr schlecht, dass ich Corona hatte, weil ja nur alte, kranke, multimorbide und fettleibige Menschen daran erkranken.

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.