Forum: Infektion & Prävention - Stiko Impfempfehlung für Kinder / Jugendliche ab 12 Jahren

 
0 Lesezeichen
Seite
Anzeigen pro Seite
St. W. 543 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2019

"Und ja, bei Kinder sind haben schon seit Wochen den vollen Impfschutz."

Haeh ???

chris790 307 Kommentare Angemeldet am: 16.09.2017

"Danach ergab sich, das es ein positives Nutzen/RisikoVerhältnis für die Impfung gibt-auch für diese Altersgruppe."

Dabei ist das Risiko schnell erklärt, es sind die Impfnebenwirkungen. Als Nutzen beschreibt die STIKO den "direkten Schutz der geimpften Kinder und Jugendlichen vor COVID-19 und den damit assoziierten psychosozialen Folgeerscheinungen".

Ich interpretiere das so, dass die rein medizinischen Vorteile bei der Impfung bei Jugendlichen nach wie vor nicht ausreichen, um die Risiken zu rechtfertigen, und deswegen die "psychosozialen Folgeerscheinungen" herangezogen werden müssen. Das schlechte Gewissen, das wir unserer Jugend eintrichtern (du bringst den Opa um), den Lockdown, den die Jugend nur für die alten mitgemacht hat etc.

 

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Die STIKO hat die Daten ausgewertet, die in den USA gesammelt wurden, dort wurden Jugendliche schon geimpft.

Danach ergab sich, das es ein positives Nutzen/RisikoVerhältnis für die Impfung gibt-auch für diese Altersgruppe.

Für Kinder unter 12 liegen keine Impfstoffe vor.

Wäre ich in der Situation, darüber zu entscheiden, ich würde meinen gesunden, jugendlichen Kinder ab 14 die Entscheidung überlassen, würde sie aber beraten, meine Sicht mitteilen und zur Eigeninformation anregen.

Unter 14 Jahren würde ich vermutlich auf die Impfung noch verzichten. 

Ralle 162 Kommentare Angemeldet am: 28.06.2021

Auszug aus dem geleakten Vertrag des Impfherstellers BioNTech/Pfizer:

"Der Käufer erkennt an, dass die langfristigen Wirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffes derzeit nicht bekannt sind und das der impfstoff unererwünschte Wirkungen haben kann, die derzeit nicht bekannt sind..."

Aus "Werfen wir einen Blick auf den geleakten Vertrag des Impfstoffherstellers BioNTech/Pfizer" www.corona-blog.net vom 13.08.2021.

Sicherlich kein Argument, sich und seine Kinder impfen zu lassen! 

Thorsten St. 4590 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hi Lari,

"lasst ihr eure Kinder und Jugendlichen jetzt impfen ?"

wieso jetzt? Das war auch schon vorher problemlos möglich. Die StIKo hat ja die Impfung nicht abgelehnt oder von ihr abgeraten. Sie sie bisher nur nicht generell empfohlen. Auch hat sich die Faktenlage nicht wirklich geändert. Die Daten sind jetzt nur von der StIKo hinreichend ausgewertet und bewerten worden und daraufhin die Empfehlung ausgesprochen worden.

Und ja, bei Kinder sind haben schon seit Wochen den vollen Impfschutz.

LG Thorsten 

Albrecht B. 1516 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Hallo Lari,

bitte übereile jetzt nichts:

https://corona-blog.net/2021/08/17/offizielle-kinder-impfempfehlung-nicht-veroeffentlicht-falsche-darstellung-der-tatsachen-durch-rki-und-medien/

LG,   Albrecht

Lari 254 Kommentare Angemeldet am: 01.06.2020

Hallo ,

die Stiko hat in den letzten Tagen jetzt doch eine Impfempfehlung ab 12 Jahren ausgesprochen . Was sagt ihr dazu und lasst ihr eure Kinder und Jugendlichen jetzt impfen ?

 

Danke und viele Grüße, Lari 

Seite
Anzeigen pro Seite
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.