Forum: Infektion & Prävention - Corona - Überwachen, Testen und Impfen forever

0 Lesezeichen
ole 253 Kommentare Angemeldet am: 25.02.2022

Hej Thorsten,

was verstehst Du unter "einschlägige Risikogruppen"?

 

7 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
ole 253 Kommentare Angemeldet am: 25.02.2022

Hej Thorsten,

was verstehst Du unter "einschlägige Risikogruppen"?

 

10 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6431 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hi Ole,

"Impftrategie in Dänemark:
ab 15.09.22: 4. Impfung für "sehr alte Menschen" und Pflegeheimbewohner
ab 1.10.22: für Menschen ab 50Jahren
Alle Berechtigten werden persönlich informiert und zur Impfung "eingeladen".

Ohne Einladung/Überweisung KEINE Impfung !!!"

Die Strategie finde ich nicht schlecht. Bis auf den letzten Punkt. Aber warum soll man eine wirksame und i.d.R. gut verträgliche Impfung nicht allgemein, zumindest für Erwachsene , anbieten; wie eine Grippeschutzimpfung auch. Und warum werden einschlägige Risikogruppen nicht berücksichtigt?

LG
Thorsten

 

9 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Thorsten St. 114 Kommentare Angemeldet am: 10.02.2022

Kleiner Exkurs

Jens Spahn ist jetzt Energieexperte der CDU. Wir müssen uns also keine Gedanken machen, dass Deutschland nicht gerüstet ist ,wenn Putin das Gas nicht mehr liefert. Ich befürchte, dass Deutschland unregierbar ist und komplett abstürzen wird. Gestern sind bei uns die Ampeln ausgefallen. Die üblichen Staus sind ausgeblieben. So sieht es aus. 80% der Verwaltung ist überflüssig. Sie verwalten sich selbst und nichts funktioniert. Coronadaten nach zwei Jahren ? Die zehn wichtigsten , existenziellen Fragen von Deutschland beantwortet kein Politiker, aber siehe da wir können jährlich unser Geschlecht wechseln. Das bringt Deutschland nach vorne.

Wer noch an Deutschland glaubt und Vertrauen zu unserer Verwaltung/Politik hat, sollte sich beispielsweise mal mit das Bürokratiemonster 300€ Sonderzahlung beschäftigen. Das Geld ist nicht vorhanden und ist betriebswirtschaftlich völliger Blödsinn. Es geht nur um Wählerstimmen. Uns kosten die 300€ mindestens 600€. Es werden 11 Paragraphen im Einkommensteuergesetz geändert für eine einmalige Zahlung von 300€. Die einfachste Art den Bürger etwas zu geben wird bei uns zu einem Bürokratiemonstrum. 

Erschreckend das Märchenerzähler wie Lauterbach die Richtlinien der Gesundheitspolitik bestimmen können. Während die Impfungen laut Lauterbach fast keine Nebenwirkungen haben , warnt er vor Killerviren. Das ist ein erwachsener Mensch und kein sechsjähriges Kind, das schlecht geträumt hat. Jeder Tag eine Warnung und gestern im Ersten der Spruch "wir dürfen die Bevölkerung nicht beunruhigen". Es ist absurd solche Leute in Führungspositionen zu sehen, aber fast noch absurder das solche Leute hier noch verteidigt werden.       

42 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Claudia Ri 1375 Kommentare Angemeldet am: 01.11.2019

Wie viele von den Antiseren die ein Herr Spahn eingekauft hat wurden tatsächlich an Patienten verteilt? Die hochwirksamen Medikamente gegen einen schweren Verlauf von Corona, erst kürzlich eingekauft, die liegen in Uniberisitätskliiken herum und kommen nicht zur Anwendung. (Kekulé) Allein diese Beträge, die da sinnlos ausgegeben wurden: Ein hochwirksames Medikament dass nicht zur Anwendung kommt weil es von der Verteilung her nicht an die Leute gebracht wird, die es benötigen, allerdings muss man das auch recht früh geben, wenn die Leute im Krankenhaus landen, dann ist es für den Einsatz deises Medikaments viel zu spät. Die eingekauften Antiseren aus den USA wirken bei den aktuellen Viren nicht mehr. Auch gabe es millionenschwere Programme an manchen Unikliniken um das Serum von Leuten die Corona überstanden hatten an Patienten zu verteilen mit Corona-Infektion. Kein einziges dieser Seren wirkt heute. Das sind Milliarden die da in den Sand gesetzt wurden augehnd von Spahn bis Lauterbach.

Einerseits werden Milliarden aus dem Fenster hinaus geschmissen, andererseits wird das System Krankenhaus inklusiv Personalbedarf und sinnvollen Personalschlüsseln kaputt gespart.   

17 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Thorsten St. 114 Kommentare Angemeldet am: 10.02.2022

Thorsten, der Bundesjustizminister hat das Ergebnis des Berichtes für mich zusammengefasst. Es wird keine Schulschließungen, Lockdowns, 3 G, 2 G mehr geben, weil es unverhältnismäßig sei. Hm du schreibst von diffenzierter und auch in Teilbereichen berechtigter Kritik.  Diese berechtigte Kritik ( s.o. Justizminister ) hat uns locker weit über 100 Mrd. gekostet. Geld , das nicht vorhanden ist und viel effektiver für ein besseres Gesundheitssystem hätte verwendet werden können. Rausgeschmissenes Geld halt.

Erstaunlich das eine Melanie Brinkmann im Expertenrat sitzt und die Massnahmen für nicht verhältnismäßig würdigt. War sie nicht eine von den Null-Covid- Irrläufern ?   Ihr waren die Maßnahmen doch nicht hart genug und jetzt das Gegenteil. Expertin ? Wenn sich die Frau durchgesetzt hätte, gäbe es in Deutschland vermutlich 10 Millionen Arbeitslose und ein Staatsbankrott und einen Lockdown bis 2032. Absurd diese Leute. Insofern ist der Bericht doch eine Farce ohne Farce mit Binsenweisheiten.

Ich habe die Zeit genutzt um mit einer Praktikerin zu sprechen. Was sagt die Intensivmedizinerin ? Corona ist nicht unter den 10 größten Problemen, die wir haben. Personalmangel, die die Hälfte der Intensivbetten zur Folge hat, zu wenig und schlecht ausgebildete Ärzte, usw. Es liegen vier Covidfälle auf der ITS. Sie sind auch alle ohne Corona sehr schwer krank. Über Lauterbach lcht die ganze Ärzteschaft. Ein Covidminister, der die ganze Kohle für das Gesundheitssytem mit sinnlosenn Dingen verschleudert. 

   

31 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Patricia D. 701 Kommentare Angemeldet am: 20.07.2020

Aus der Ärztezeitung:

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will trotz der Kritik der Vertragsärzte an den Coro­nabürgertests festhalten. Die Debatte darum ist damit aber noch lange nicht beendet. „Die Tests werden blei­ben und ab heute korrekt abgerechnet“, schrieb Lauterbach heute auf Twitter.

7 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
ole 253 Kommentare Angemeldet am: 25.02.2022

Teststrategie in Dänemark:

Kostenlose PCR Test für Menschen mit Symptomen oder für Menschen ab 65. Jahren

Schnelltest gibt es nicht mehr!

 

22 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
ole 253 Kommentare Angemeldet am: 25.02.2022

Impftrategie in Dänemark:

ab 15.09.22: 4. Impfung für "sehr alte Menschen" und Pflegeheimbewohner

ab 1.10.22:    für Menschen ab 50Jahren

Alle Berechtigten werden persönlich informiert und zur Impfung "eingeladen".

Ohne Einladung/Überweisung KEINE Impfung !!!

Die dän. Gesundheitsbehörden hatten vor ein paar  Tagen den Fehler eingeräumt, das das Impfen von Kindern ein Fehler war. Die Auswertung der vorhanden Daten zeigt, das es weder Vorteile für die Kinder noch für die Gesellschaft gab.

Kein Maskentragen in Dänemark, weder im öffentlichen Transport noch in Kliniken.

Vorherrschende Variante B5

 

 

 

20 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
:-) 6431 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Patrick,

von welchen Schäden durch FFP2 Masken sprichst du?

(Jetzt bitte nicht wieder die Mär von der angeblichen  C02 Problematik)

 

LG Thorsten 

3 Personen gefällt dieser Kommentar Diese Funktion steht nur mit einem Forum-Account zur Verfügung.
Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.