Forum: Gesundheit - Corona und mRNA-Impfstoff

 
0 Lesezeichen
Thomas V. 3634 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Bei uns stehen die Zahlen jeden Tag in der Tageszeitung: Gesamtinfizierte, Erkrankte, Verstorbene und die Genesenden. Das alles geordnet nach Landkreisen und Städten. Die Zahlen sind wieder geordnet nach Gesamt und Veränderung zur letzten Woche.

Womit warten die YouTubeHoschies auf?

Wenn Medien gleiches verkünden, heisst das nicht, dass sie gleichgeschaltet sind.

Wenn Youtuber Einzelmeinungen von sich geben, heisst das nicht, dass sie im Besitz der alleinigen Wahrheit sind.

 

 

Erika W. 217 Kommentare Angemeldet am: 26.05.2020

MWGFD

Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.

Schaut Euch auf deren Seite mwgfd um, ist sehr informativ.



Außerdem gibt es seit 4 Stunden einen Livestream Die Lage der Menschen in den Pflegeheimen mit den Rechtsanwälten Viviane Fischer und Dr. Füllmich.

 

Thorsten St. 3930 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Liebe Erika,

      7.000 Kinder verhungern täglich auf der Welt

         9.000 Menschen sind in Deutschland mit dem Coronavirus gestorben.

         ca. 830.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland

         ca. 550.000 Menschen weltweit mit dem Coronavirus weltweit gestorben

         ca. 9.000.000 Menschen verhungern jährlich weltweit."

Ja, alles Tragödien auf dieser Welt; wobei eine gewisse natürliche Sterberate, auch in Deutschland; etwas völlig normales und unabänderliches ist. ABer wass willst du mit der Auflistung aussagen? Dass man nur alle Misstände gleichzeitig und gleichermaßen angehen darf? Dass es nicht legitim ist, an einer Stelle anzusetzen; erst recht, wenn sie sich nicht mit deinen Priortäten deckt?


"Wer spricht von den Hungernden? Bill Gates?"

Korrekt:
https://www.n-tv.de/panorama/Wie-man-85-Milliarden-Dollar-verschenkt-article15911941.html

(OK, ist "nur" seine Frau)

 

"Wenn man für eine kurze Zeit einmal alles zurückgefahren hätte, maximal bis Ostern, dann hätte ich manches eingesehen. Nie haben wir gehört wie viele Kranke es gab, sondern nur wie viele Infizierte."

Sorry, aber auch die Zahlen der Erkranten / Hospitalisierten Patienten, sowie die Zahlen der intensivmedizinisch betreuten Corona-Patienten sind lange bekannt/pupiziert und werden laufend aktualisiert. Es kann natürlich sein, dass die selbsternannten YT Aufklärer hier ein Informationsdefizit haben, aber wer will, kann die entsprechenden Zahlen schnell recherchieren und ausfindig machen. ABer bitte nicht glaube oder unterstellen, ich wäre jetzt dafür zuständig. Auch hier gilt: Eigenverantwortung. Auch mal selber suchen und nicht darauf warten, dass einem alles in denkgerechten Häppchen auf em Silbertablett serviert wird.

"Damit wollte man nur Angst und Panik schüren."
Na man gut, dass die YT-"Aufklärer" und Impfpflicht-Panik-Schürer da ganz anders drauf sindwink

 

In Göttingen wurde [...]

Nochmal: Corona ist kein rein deutsches Phänomen. Der vergleichsweise glimpfliche Verlauf hierzulande dagegen schon. Trotz oder wegen der Maßnahmen?
Ich tendiere zu "wegen".


Ich würde Dir raten, liebe Erika, sei bei den "alternativen" Medien mindestens so kritisch, wie bei den angeblich Gleichgeschalteten. Glaub nicht alles, was im Internet behauptet wird.  Und schau auch mal über den deutschen Tellerrand hinaus
Welche Maßnahmen werden in anderen Ländern umgesetzt? Seit wann? Wie konsequent? Warum? Mit welchen Folgen?
Welches Land mit deutlich weniger scharfen/regieden Anti-Coronamaßnahmen steht derzeit tatsächlich besser dar (in bezug auf Infizierte, Erkrankte, Intensivpatienten, Tote, Wirtschaft) als die Bundesrepublik Deutschland?

LG
Thorsten

Erika W. 217 Kommentare Angemeldet am: 26.05.2020

Wenn man für eine kurze Zeit einmal alles zurückgefahren hätte, maximal bis Ostern, dann hätte ich manches eingesehen. Nie haben wir gehört wie viele Kranke es gab, sondern nur wie viele Infizierte. Damit wollte man nur Angst und Panik schüren.

Georg schrieb am 12.07.

In Göttingen wurde von den 700 Infizierten, die tagelang durch die Mainstream-Presse gingen, kein einziger krank laut Rechtsanwalt Reiner Füllmich aus Göttingen.


Ich würde Dir raten, Thorsten, nicht die gleichgeschalteten Medien zu hören, sondern Wissenschaftler, die sich seit Monaten mit der Thematik befassen. Im Internet findest Du genug.

Erika W. 217 Kommentare Angemeldet am: 26.05.2020

                7.000 Kinder verhungern täglich auf der Welt

                9.000 Menschen sind in Deutschland mit dem Coronavirus gestorben.

       ca. 830.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland

        ca. 550.000 Menschen weltweit mit dem Coronavirus weltweit gestorben

      ca. 9.000.000 Menschen verhungern jährlich weltweit.


Wer spricht von den Hungernden? Bill Gates?

Thorsten St. 3930 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Liebe Erika,

"Georg hat dann einige Beispiele angegeben, die sich wohl seiner Meinung nach nicht bewährt haben, völlig überzogen waren und schwerste Schäden angerichtet haben."

Da sind Georg und ich (und wohl noch einige Andere) unterschiedlicher Auffassung, ob sich eine Maßnahme (im Sinne der Eindämmung der Corona-Infektions-Ausbreitung) bewährt hat oder nicht. Aber vielleicht hilft ja Blick über den deutschen Tellerrand hinaus. Die Länder, die mit den Maßnamen und der deren konsequenter Umsetzung gezögert haben, bzw. zu früh zu sehr gelockert haben, stehen aktuell vor einem stark steigen Infektionsgeschehen (inkl. zunehmnder Todesraten). Ganz vorne mit dabei die USA ("America first") und GB. Aber auch Schweden kämpft mit einem deutlich schwereren Epedemieverlauf, als Deutschland; oder auch Belgien und Niederlande. Einfach mal bei EuroMomo die Daten zur Übersterblichkeit in Europa anschauen. Da findet bei einer Reihe von Ländern, die nicht so früh und konsequent auf Lockdown gesetzt haben eine deutliche Übersterblichkeit; deutlich über das Maß einer normalen Grippe hinausgehend.

Ob diese Maßnahmen (teilweise) überzogen waren und evtl auch mildere Umsetzungsformen ausreichend gewesen wären, kann man gerne diskutieren. Da landen wir dann bei der Unterscheidung zwischen "effektiv"und "effizient". Der Deutsche Weg gegen Corona war sicher effektiv. Möglicherweise wäre es aber durchaus effizienter gegangen. Daher habe ich bei den angeführten Maßnahmen ja hinzugefügt: "Ja, wenn vielleicht auch nicht in vollem Umfang."

 

"Eine Begründung wie am 12.07. „Ganz einfach, weil es so ist.“ kannst Du Dir diesmal sparen."

Das ist aber in diesem Fall eine durchaus stimmige und zutreffende Begründung. Langzeitfolgen, derzeit unbekannte noch dazu, lassen sich aus der aktuellen Situation heraus, aufgund zu geringer Erfahrungszeitspanne in diesem speziellen Fall (es gibt erst seit ca. 8 Monaten überhaupt international Erfahrungen mit Sars-Cov-2) noch nicht umfassend und abschließend bewerten. Vielleicht können Georg du das ja für den gegenteiligen Fall (Belg der Langzeit-Harmlosigkeit von Corona)?!?

Gerade Georg hat sich ja in seinen letzten Beiträgen sehr dadurch ausgezeichnet, wilde Behauptungen aufzustellen/nachzuplappern, die sich schon nach ein bis zwei Google-Anfragen als haltlos erweisen. Vielleicht bittest du ihn ja auch mal um Belege/Begründungen?

LG
Thorsten

Erika W. 217 Kommentare Angemeldet am: 26.05.2020

Thorsten, am 13.07. hast Du geschrieben:

„ und den sich ja doch irgendwie bewährt Anti-Corona-Maßnahmen dagegen halten kann/sollte.

Georg hat dann einige Beispiele angegeben, die sich wohl seiner Meinung nach nicht bewährt haben, völlig überzogen waren und schwerste Schäden angerichtet haben. Du hast dann ohne Begründung angegeben, dass sich diese unsäglichen Maßnahmen alle bewährt hätten.

Kannst Du und die 17, die Deine Antwort, in der Du lediglich geschrieben hast, dass Du alles für bewährt hältst, begründen?

Ich bin sehr gespannt auf die 18 Begründungen.

Eine Begründung wie am 12.07. „Ganz einfach, weil es so ist.“ kannst Du Dir diesmal sparen.

Georg W. 77 Kommentare Angemeldet am: 05.02.2020

Das ursprüngliche Video Stiftung Corona-Ausschuss mit bereits 41.000 Aufrufen am ersten Tag und sehr vielen Kommentaren sehe ich nicht mehr. Der lange Vorlauf wurde abgeschnitten und die jetzige Version beginnt bei 01:33.

Georg W. 77 Kommentare Angemeldet am: 05.02.2020

Von mir aus darfst Du weiter träumen, Thorsten.



Am Freitag, den 10.07.2020 sah ich um 12Uhr die Liveübertragung der Pressekonferenz

Stiftung Corona-Ausschuss

4 Rechtsanwälte stellen ihre zukünftige Arbeit vor. Das Video ist auf vielen Kanälen zu finden, das Original auf YT beginnt bei Minute 33:55. Ich kann es jedem dringend empfehlen. Mir hat es viel Hoffnung gegeben!

Ich wünsche diesen 4 Anwälten und ihrem Netzwerk viel Kraft und Erfolg. Hoffentlich können sie uns auch vor dieser Impfung bewahren.

UlliS 395 Kommentare Angemeldet am: 02.08.2003

Ok Thorsten, mit deinem letzten Beitrag hast du dich endgültig ins Aus geschossen. Hier kann man mal sehen worum es die einentlich geht: recht behalten um jeden Preis. Koste es was es wolle.

Sorry, aber dich kann ich ab heute nicht mehr ernst nehmen. 

Gruß Uli

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.