Forum: Gesundheit - Studie: Abstand halten bis ins Jahr 2022

 
0 Lesezeichen
Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Hallo Thomas, 

"...unser Immunsystem setzt sich täglich mit diversen Keinem auseinander. Das trainiert zur Genüge. Sicher wird es nicht durch fehlende Rhino-oder Coronaviren in seiner Leistung geschwächt."

Ist das nur Deine Überzeugung oder hast Du Belege für Deine Aussage ? Mich überzeugt das deswegen nicht, weil das Immunsystem ein lernendes System ist. Wie soll es zukünftig mit der Konfrontation von Rhino- oder Coronaviren, wenn diese in grosser Menge ( Stichwort: Virenlast) auftreten, umgehen, wenn es nicht aktuell durch die Konfrontation mit einer geringen Menge geschult wird. Denn eine abstrakte Leistungsfähigkeit des Immunsystems ohne Bezug zu konkreten Erregern gibt es nicht. 

LG,   Albrecht 

 

 

Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

auf dem Weg in den Überwachungsstaat.
Denn die Technologie und die Bereitschaft, sie anzuwenden, wird auch nach Corona  beibehalten werden.

https://swr-aktuell-app.swr.de/news/116934/Balinger+Schule+testet+neues+berwachungssystem/20210415160412

LG,  Albrecht

Thomas V. 3774 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Albrecht, unser Immunsystem setzt sich täglich mit diversen Keinem auseinander. Das trainiert zur Genüge. Sicher wird es nicht durch fehlende Rhino-oder Coronaviren in seiner Leistung geschwächt.

 

Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen, 

ein feiner und lukrativer Nebeneffekt:

".. Nachdem sich seit einem Jahr die große Mehrzahl der Leute voneinander andauernd und anhaltend fernhält und dramatisch weniger dem aussetzt, was so um uns herum kreucht und fleucht, wird das Immunsystem sehr vieler Zeitgenossen, vor allem das der Jüngeren, kaum gefordert und daher weniger aktiviert und vorbereitet. Die Zahl der Jüngsten und Jungen, die schon lange vor Corona von ihren Eltern viel zu oft möglichst keimfrei und steril großgezogen wurden, wird nun um ein Vielfaches erhöht. Die Verkaufszahlen von Medikamenten werden es bald zeigen... "

heißt es in dem Artikel

" Alle reden vom Impfen, aber nicht vom Behandeln und Heilen und keiner von einer ganzen Generation Immunschwacher, die seit einem Jahr durch die Lockdown-Serie systematisch herangezogen wird."

nachzulesen bei tichys einblick vom 15.04.2021

LG, Albrecht 

Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

zum neuen Infektionsschutzgesetz :

"...aus diesem Anlass veröffentlichen wir hier im Wortlaut eine Stellungnahme des Netzwerkes Kritischer Richter und Staatsanwälte  (KriStA) zur geplanten Änderung des Infektionsschutzgesetzes im Wortlaut:
 
Richter und Staatsanwälte warnen vor neuem Infektionsschutzgesetz

den gesamten Wortlaut der Stellungnahme gibt es in Achgut.com vom 13.04.2021

LG,   Albrecht

Thorsten St. 3980 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"" Politiker haben den Tod von Tausenden Alten mit verschuldet“Ein Medizin-Professor klagt an"

Oh, Wow. in dem Reitschuster-Artikel heißt es:

"Der Autor dieses Beitrags ist ein aktiver Medizin-Professor in Deutschland, der anonym bleiben möchte. Seine Koordinaten sind mir bekannt."

Schon klar. Da braucht man eigentlich gar nicht mehr weiter zu lesen. Der gute Professor sollte nicht anklagende Leserbriefe schreiben, sondern, wenn er über einschlägiges Wissen und Belege verfügt, eine entsprechende Klage einreichen (lassen). D werden sich doch bestimmt ein paar Anwälte für ein solches Vorhaben finden lassen, die noch ein paar Pflöcke einschlagen wollen/müssen.

Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

" Politiker haben den Tod von Tausenden Alten mit verschuldet“Ein Medizin-Professor klagt an

VERÖFFENTLICHT AM 11. APRIL 2021bei reitschuster

LG, Albrecht

Albrecht B. 1412 Kommentare Angemeldet am: 14.07.2016

Liebe Foristen,

Der Bevölkerung wird seit über einem Jahr abgenötigt, sich nach dem Aufstehen zu informieren, was heute mal wieder verboten ist und was, ohne Risiko eines Bußgeldes, gerade noch erlaubt... 

Inzidenzwert. Der politische Irrweg. 09.04.2021
Näheres bei Clubderklarenworte

LG,   Albrecht

Thorsten St. 3980 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Carlos,

"Ein Beamter im homeoffice mit unbestimmten Aufgabenbereich wird wohl tolle Argumente für einen ewigen Lockdown finden"

genau dem erteilt diese französiche Studie ja eine Absage. Eben keinen (halbherzigen) Dauer-Lockdown, sondern einmal für kurze Zeit hart und richitg.

@STW: wie immer sind deine Ausführungen gewohnt eloquent und sachlich/fachlich begründet und fundiert vorgetragen...

LG
Thorsten

carlos 346 Kommentare Angemeldet am: 07.03.2018

Es gibt halt unterschiedliche Auffassungen. Das hängt auch mit der persönlichen Situation zusammen. Ein Beamter im homeoffice mit unbestimmten Aufgabenbereich wird wohl tolle Argumente für einen ewigen Lockdown finden und auf wissenschaftliche Studien und Umfragen hinweisen, die das unterstützen. Laut Umfrage sind 70 % der Bevölkerung für einen harten Lockdown. Was ist das für eine Umfrage ? 2000 Personen von 83 Millionen sind befragt worden. Aussagekraft = 0.

Die angesprochene französiche Studie verweist vermutlich auf Erkenntnisse aus Neuseeland , Australien und co. Die Ergebnisse kann man ungeprüft auf Deutschland übertragen?  Oder etwa doch nicht so mitten in Europa bei offenen Grenzen ?

China hat tolle Erfolge bei Corona. Vielleicht sollten wir auch unsere kaum noch vorhandene Demokratie abschaffen.

Jeder sieht das halt anders und das ist ja auch ok. Mich stört eher das Treiben der Merkelmannschaft, deren Schwäche das ganze Land vor die Wand fährt und das Nichtfunktionieren des aufgeblähten Beamtenstaates. Da macht ein Bankkaufmann einen ganz schlechten Job als Krankheitsminister und meint auch noch über Grundrechte bestimmen zu können. Gestern wollte er keine Grundrechtseinschränkungen für Nicht-Geimpfte, aktuell ist er mal wieder dafür. Welche Ermächtigung hat er über Grundrechte von Menschen zu bestimmen ? Gar keine, aber das zeigt die Verfassung der Merkelregierung.  

 

 

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.