Forum: Infektion & Prävention - Corona und mRNA-Impfstoff

 
0 Lesezeichen
ole 251 Kommentare Angemeldet am: 25.02.2022

Hej Thorsten,

frag deinen Hausarzt. Sollte er/sie es bestreiten, dann such dir einen neuen!

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Ole, Impfschäden am Immunsystem, es wäre schön wenn du das belegen könntest anderenfalls halte ich das für hanebüchenden in Unsinn... Wovon ich ausgehe.

 

ole 251 Kommentare Angemeldet am: 25.02.2022

....und werden!!!!

ole 251 Kommentare Angemeldet am: 25.02.2022

Ach Thomas,

tut mir leid das ich mich so undeutlich ausdrücke:

gemeint war, das sehr viele Immunsysteme NACH der Impfung Schaden genommen haben.... 

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Ole, woher soll der Otto Normalverbraucher wissen, ob sein Immunsystem intakt ist. Woher sollen das die Florist wissen? Man kann Glück haben, man kann Pech haben, es ist alles Spekulation, bestens zu sehen an diversen Querdenkern, darunter führende Köpfe, die sich auf der sicheren Seite wähnten und auf der Intensivstation verstarben. Sie alle redeten von ihrem kompetente Immunsystem..

ole 251 Kommentare Angemeldet am: 25.02.2022

Tja Thorsten,

warum läßt man sich 4 mal impfen? Gute Frage!

Vielleicht weil es immer noch med. Laien gibt, die Lauterbach`s Empfehlungen folgen;

weil es immer noch med. Laien gibt, die Lauterbach für einen kompetenten Arzt und/oder Wissenschaftler halten. 

 

ole 251 Kommentare Angemeldet am: 25.02.2022

Hej Thorsten,

"Wer weiß, wie sein Covidverlauf gewesen wäre, ohne Impfung"

Ich kann nur für mich und sehr viele andere Ungeimpfte sprechen.

Ohne Spritzung intaktes immunsystem, nicht an Delta erkrankt, nicht oder nur sehr leicht an Omikron erkrankt

Mit Spritzung: an delta erkrankt und nochmals mit Omikron erkrank. 3-4 Tage 39-40ºC im häuschlichen Bett gelegen.

 

Thorsten St. 4578 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Ome, da gäbe es jetzt verschiedenste Erwiderungsmöglichkeiten:

  • du hast geschrieben  "war bis zur Impfung bekannt...". Das kann implizieren, nach der Impfung eben nicht mehr.
  • Da er ja offenbar erst nach der 4. Impfung schwer Covid erkrankte, war es wohl Omikron. Dagegen wirkt die Impfung bekanntermaßen nicht gut. D.h. aber auch, daß er nicht an Delta erkrankt ist, hier also gut geschützt war.
  • Er wird seine Gründe gehabt haben,  sich 4x freiwillig impfen zu lassen. Es gab ja schließlich  keine Impfpflicht, geschweige denn einen Impfzwang.
  • Wer weiß, wie sein Covidverlauf gewesen wäre, ohne Impfung.

 

ole 251 Kommentare Angemeldet am: 25.02.2022

Nee, Thorsten

der Ortsvorsteher hat sich als gesunder (ohne Krebs/Autoimmunerkrankung)   Mensch unnötig   4fach impfen lassen.

Da steht nirgendwo, das er durch das Impfen eine Krebs/Autoimmunerkrankung bekommen hat.... nur, das er schwer an Covid erkrankt ist!

 

 

Thorsten St. 4578 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

"der Ortsvorsteher WAR bis zur Impfung als gesunder Mann, ohne Krebs/Autoimmunerkrankung bekannt..."

Wieviele Menschen erhalten wohl täglich das erste Mal die Diagnose "Krebs" oder "Autoimmunerkrankung"?
Wird es da dann nicht quasi automatisch auch einige geben, die sich zufällig vorher haben impfen lassen?

Korrelationen sind noch lange keine Kausalität. Bekommen einige einfach nicht auf die Kette. Und als was Jemadn bekannt ist, muss noch lange kein unumstößlicher Fakt sein.

Aber selbst wenn Impfung und Krebs/Autoimmunerkrankung kausal zusammenhängen, ist es immer noch einer der leiden nicht unmöglichen, seltenen Einzelfälle; bis zum Beweis des Gegenteils.

LG
Thorsten

 

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.