Forum: Infektion & Prävention - Corona-Test selbst bezahlen

 
0 Lesezeichen
Robert K. 3804 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Thomas,

das sind ganz sicher nicht alles "Flachpfeifen" ...nur solltest Du zur Kenntnis nehmen, dass Big_Pharma Lobbyarbeit im zweistelligen MRD-Bereich finanziert. Das Buch Metabolical von Robert Lustig ist hier eine gute Empfehlung.

Und mich wundert es auch, wie man die Impfung an dieser Gruppe empfehlen kann, wo es so gut wie keine Todesfälle in der Gruppe gab; sehr wohl Impfschäden, siehe die Daten der CDC. Aber nehmen wir Lobbyarbeit mal außen vor: Man wägt hier wohl auch andere Interessen ab....nämlich das Risiko der Übertragung. Nur sollte man das auch kommunizieren.

Zudem gilt es noch zu beweisen, dass diese bislang genannten Zahlen an C-Toten auch stimmen. So einige Obduktionen haben gezeigt, dass nur ein Bruchteil davon wirklich an Corona gestorben sind. Das gleiche gilt natürlich für die direkt nach der Impfung verstorbenen. Da hast Du das gleiche Problem...das waren am Anfang natürlich die Alten und Schwachen...wären die jetzt eh am nächsten Tag gestorben? Oder war es die Imfpung? ...dito bei den C-Toten.

Ich glaube, es läuft am Ende auf eine einfache Frage hinaus: Wieviel Vertrauen hat man in Big-Pharma? Das könnte eine ganz zentrale Frage sein. Glaubt man an das Gute...das die nur helfen wollen?

Dann lässt man sich selbstverständlich sofort impfen.

Ich bin sehr sehr skeptisch und sage: Ich habe mich noch nie gegen die Grippe impfen lassen und sehe es auch hier nicht ein. Ich kümmere mich (ja Randgruppe...aber wir sind numal im Randgruppenforum) 24/7 um meine Gesundheit. Wieso soll ich so das Risiko der Impfung eingehen? Zumal es genug "Verdachtsmomente" gibt, die einen zur Vorsicht raten.

VG,

Robert
PS: Ich hoffe, dass an der Theorie "Spike-Protein" als Wafffe zu benutzen, nichts dran ist. Aber wir werden es sehen...es gibt keinen Weg zurück. Ob es tödlichere Viren gibt, die sich so gut übertragen wie aktuell das Corona-Virus, weiß ich nicht. Das ist ja nicht so ganz unwichtig. Wenn dann muss sich das auch gut übertragen.

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Oder auch hier: Säugling, coronaerkrankt, Herzmuskelentzündung 

https://www.jacc.org/doi/10.1016/j.jaccas.2020.09.031https://www.jacc.org/doi/10.1016/j.jaccas.2020.09.031

Herzmuskelentzündungen durch Erkrankung deutlich häufiger, als durch die Impfung.

 

 

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Korrektur: Studie ist nicht von 2012, sondern von 1990

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Die Links zu den Studien habe ich mir angesehen. Das wird viel vermutet, aber nichts bewiesen.

Von Todesfällen durch besagte ADE ist keine Rede. Die Studie aus 2012, die diese darlegte, wurde auch nicht mit mRNA_Impfstoffen vorgenommen, sondern mit DNA-Impfstoffen

Ich bin immer wieder erstaunt, wie heftig auf Vermutungen reagiert wird, während man Tatsachen kaum beachtet, oder sie runterredet, Beispiel-1000 Tote am Tag durch das Virus.

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Robert, glaubst du wirklich, jemand entwickelt CoronaVarianten als Waffe? Da gibt es mit Sicherheit tödlichere Viren!

Wir kommt es eigentlich, das bei der STIKO nur Flachpfeifen arbeiten, die keine Ahnung haben? 

Eigentlich habe ich den Eindruck, die arbeiten sehr gründlich. Beispiel, die Auswertung der Impfungen bei Jugendlichen auf Nebenwirkungen. 

Robert K. 3804 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Thomas,

hier ein paar Studien zum Thema:

"Antibody-dependent enhancement of coronavirus", DOI: 10.1016/j.ijid.2020.09.015

"Infection-enhancing anti-SARS-CoV-2 antibodies recognize both the original Wuhan/D614G strain and Delta variants. A potential risk for mass vaccination ?" DOI: 10.1016/j.jinf.2021.08.010

"Worse Than the Disease? Reviewing Some Possible Unintended Consequences of the mRNA Vaccines Against COVID-19", Stephanie Seneff

VG,

Robert

Robert K. 3804 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Thomas,

das waren Studien aus 2012 an Mäusen und Hermelinen. Zu ADE...da gibt es eine noch im Reivew befindliche Studie aus dem August (gestern über den Kanal gegangen), die wohl zum ersten Mal ADE bei COVID-19, und zwar bei der Delta-Variante, feststellt. Und die Warnung gilt ja auch bezüglich kommender Varianten, nicht bzgl. der Variante, gegen die die Impfung designed wurde.

Von daher ist die Aussage vom STIKO-Chef ziemlich sinnlos. Prinzip nicht verstanden, schade.

Es gibt ja auch noch die Befürchtung einiger Wissenschaftler, die davon ausgehen, dass diese neue Variante "X" absichtlich in den kommenden Monaten in den Umlauf gebracht wird. Aber daran möchte ich nicht glauben...das wäre...schlimm. Aber auch diese Stimmen gibt es...die sprechen eben von einer Waffe. Als alter Schachspieler würde ich sagen: Ein schlauer Zug...ethisch verwerflich, aber schlau.

VG,

Robert

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Hi Robert, hier zu der Impfung, an der alle Tiere verstarben:

Woher stammt die Aussage?

Die Wissenschaftlerin Dolores Cahill behauptet im Februar 2021 angeblich auf Grundlage einer Veröffentlichung von 2012, dass die mRNA-Impfstoffe einen tödlichen Zytokinsturm auslösen. Ein Zytokinsturm ist eine gefährliche Überreaktion des Immunsystems. Viele Mäuse seien nach der mRNA-Impfung und anschließender Virusinfektion verstorben, schrieb die Forscherin.

Ähnliche Behauptungen gibt es von Wolfgang Wodarg, einem Lungenarzt und ehemaligen Bundestagsabgeordneten sowie Michael Yeadon, dem Ex-Vizepräsidenten des Arzneimittelherstellers Pfizer. Die beiden beziehen sich auf eine Studie mit Katzen und behaupten, im Laufe des Versuchs wären alle Katzen nach der Infektion mit dem Virus gestorben.

Corona-Faktencheck In der Studie von 2012 haben die Wissenschaftler*innen ganz andere Impfstofftypen als die heutigen mRNA-Impfstoffe verwendet. Die Wissenschaftler*innen konnten in der Studie sogar zeigen, dass die Impfung eine starke Antikörperproduktion hervorruft und insofern einen schützenden Effekt gegen die spätere Infektion aufweist.

Einen Satz aus der Zusammenfassung der Studie: „Beim weiteren Vorgehen der Impfung gegen SARS-CoV beim Menschen ist Vorsicht geboten“ veranlasste Dolores Cahill zu ihrer Interpretation des Ergebnisses.

In der Studie haben Wissenschaftler*innen lediglich herausgefunden, dass die Impfung mit einem bestimmten Wirkverstärker (alum) zu einer besonderen Immunantwort in der Lunge führt. Die zweite Studie, in der Versuche mit Impfstoffen an Katzen durchgeführt wurden, ist bereits mehr als 30 Jahre alt (1990). Das dort getestete Virus ist zwar verwandt mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2, jedoch befällt es ausschließlich Tiere. Zudem war der Impfstoff damals ein DNA-Impfstoff, kein mRNA-Impfstoff.

Der Virologe und Vorsitzende der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens, resümiert: „Beim aktuellen mRNA-Impfstoff wurden mögliche Immunüberreaktionen nie beobachtet

 

 

 

Silke G. 48 Kommentare Angemeldet am: 27.12.2019

"Nebenwirkungen der Infektion sind aber höher, als die der Impfung, das ist ein Fakt."

Welche Belege hast Du für diese Behauptung, Thomas?

Robert K. 3804 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Thomas,

>Nebenwirkungen der Infektion sind aber höher, als die der Impfung, das ist ein Fakt. 

Abgerechnet wird in ca. 2-3 Jahren...nicht jetzt nach 9 Monaten. Es wird sich zeigen, inwieweit Autoimmunerkrankungen oder der befürchtete Effekt der ADE im Rahmen einer neuen Variante eine Rolle spielen werden oder ob sich da viele namenhafte Ärzte und Forscher lächerlich gemacht haben, indem sie davor gewarnt haben. Das können weder Du noch ich einschätzen.

Was mich vorsichtig werden lässt, sind die Versuche an Tieren im Rahmen der Erforschung einer Impfung von SARS und MERS: Alle Versuchstiere sind verstorben. Aufgrund von ADE (antikörperverstärkte Wirkung des Virus). Auch dass das gesamte Thema mRNA + Nanopartikel eben neu ist...lässt mich vorsichtig sein. Es wäre nicht das erste Mal, das der Mensch totalen Mist baut. Es gibt da genug Beispiele...Contagan, Libobay, Hormonersatztherapie,...sah alles am Anfang Bombe aus und kam dann leider vollkommen anders.

VG,

Robert

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.