Forum: Infektion & Prävention - Corona-Test selbst bezahlen

 
0 Lesezeichen
Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Robert, so ist es mir Meinungen;-)

Im Gegensatz zu Fakten, weiß man es nicht genau, bildet sich aber eine Meinung. 

Nebenwirkungen der Infektion sind aber höher, als die der Impfung, das ist ein Fakt. Man vergleiche Todesfälle durch die Infektion mit denen der Impfung, um nur eine Nebenwirkung zu nennen, wenn auch eine ziemlich endgültige Nebenwirkung.

Warten wir das nächste Frühjahr ab, vielleicht meldet sich der eine oder andere hier in Forum, ausgestattet mit einem kompetenten Immunsystem, den es dann doch auf die Bretter haute.

 

Robert K. 3804 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Thomas,

> und selbiges kann dir passiert, bei der realen Infektion. Meiner Meinung nach nur häufiger.

nimm es mir nicht übel, aber Meinungen, auch Deine, interessieren mich hier nicht ;-) ...ich mag sowas gern in gegengelesenen (reviewed) Veröffentlichungen selbst lesen, in welchem Verhältnis welche Risiken stehen. Dann möchte ich selbst entscheiden, welches Risiko für mich akzeptabel ist.

Ein Arbeitskollege fährt regelmässig auf einer Rennstrecke mit einer Rennmaschine und raucht. Halte ich für vollkommen unakzeptable Risiken, sieht er anders. So ist das im Leben. Man muss auch nicht immer einer Meinung sein.

VG,

Robert

St. W. 543 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2019

Hi Thorsten, Du wiederholst Thomas' Aussage... Aber redundante Wiederholungen enthalten keinen Informationsgehalt...

Thorsten St. 4590 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Ich finde es noch immer befremdlich, vor der Impfung mehr Respekt/Angst zu haben, als vor dem Virus!

St. W. 543 Kommentare Angemeldet am: 06.10.2019

Ich finde es noch immer befremdlich, vor dem Virus mehr Respekt/Angst zu haben, als vor der Impfung!

Thomas V. 4354 Kommentare Angemeldet am: 27.01.2016

Hallo Robert, und selbiges kann dir passiert, bei der realen Infektion. Meiner Meinung nach nur häufiger.

Da kann McFit sein und dann haut einen das Virus um. Wer weiß schon, was bei einem im Inneren wirklich los ist, wo der Schwachpunkt ist.

Ich finde es noch immer befremdlich, vor der Impfung mehr Respekt/Angst zu haben, als vor dem Virus. 

 

Sabine69 433 Kommentare Angemeldet am: 29.01.2019

Hallo Robert,

gut, dass Du die Autoimmunerkrankungen hier mal erwähnst. Ich habe ja auch gedacht, soweit alles in Ordnung gebracht zu haben bis ich vor einem Jahr, angefangen mit Knieproblem, bis heute Schwellungen Hände, Zeh, zweites Knie, einen Arzt fand, der sich mal EBV, Variezella etc. angesehen hat und hier für scheinbar abgelaufene Infektionen sehr hohe IGG Antikörper fand.

Hiervon hatte ich bisher keine Ahnung bzw. nicht hingeschaut, obwohl ich Hashimoto habe. Da möchte ich jetzt aktuell auch nicht raufimpfen....

Alleine schon, wieviele - vornehmlich Frauen - von Hashimoto betroffen sind. Ob die alle von wahrscheinlichen EBV oder anderen Herpes Infektionen chronisch oder akut wissen?

 

Viele Grüße

Sabine

 

Thorsten St. 4590 Kommentare Angemeldet am: 04.06.2014

Hallo Robert,

bleibt die nicht mehr zu beantwortende Frage, wie der Arzt auf eine echte Sars-Cov-2 Infektion reagiert hätte.

Ich würde mal die Schlussfolgerung ziehen, dass ein potentes (!) Immunsystem sicher nicht schadet und eine Menge Unbill abfangen kann. Es ist aber noch lange keine Garantie, immer und unter allen Umständen ungeschoren davon zu kommen. Genauso wie eine Impfung keine Garantie für Komplikationsfreiheit und totalen Krankheitsschutz darstellt.

Ich bleibe bei meiner Einschätzung, dass ein anpassungsfähiges und schlagkräftiges Immunsystem besser und Leistungsfähiger wird, wenn es den Angreifer kennt.

LG Thorsten 

Robert K. 3804 Kommentare Angemeldet am: 14.01.2017

Hallo Georg,

also der Arzt hat sich die Impfe geben lassen, da er den Anspruch hat: Wenn ich das empfehlen soll, dann probiere ich das auch an mir selbst aus. Es liegt auf der Hand, dass er 1) die Impfung nicht empfielt und 2) sich nicht hat ein 2. Mal impfen lassen. Er ist sich sicher, dass er das nicht überleben wird.

Nun ja...der achtet nicht nur auf die korrekten Makros, sondern auch auf die beste Zubereitung aller Lebensmittel, Beispiele:

Nüsse nur eingeweicht...und getrocknet essen.

Fleisch nur kochen, nicht braten.

Da geht mir jedes bisschen Restlebensqualität flöten :-D ...so ein schönes 350g Entrecote vom Grill will ich mir im Leben nicht nehmen lassen. Auch wenn dadurch "Tonnen" AGEs in den Körper gelangen...

Und der ist auch ein totaler NEM-Freak und hat daher natürlich einen pefekten Omega3-Index. Das wäre meine erste Denke als ich von den Nebenwirkungen wie Thrombosen hörte. Da dachte ich mir: Naja, der Durchschnittsmichel hat ja auch einen bescheidenen Wert im Blut. Aber halt nicht bei ihm. Somit war meine Idee an der Stelle widerlegt...zum. als genereller Grund.

Und vielleicht ist es so, dass der gute Mann ganz viel Pech hatte, genau diese Nebenwirkung zu bekommen. Nur wenn es einen auch mit perfekten Blutwerten erwischen kann...dann stelle ich zum. für mich klar: Wir verstehen diese Impfe nicht! Und leider war das schon so häufig beim Menschen der Fall, dass er gar nicht versteht, was er da eigentlich anrichtet. Was er immer versteht: Ich kann Geld machen. Das ist der eigentliche Antrieb...und auch nicht ganz verkehrt. Aber es darf doch nicht wahr sein, dass man dabei andere in akute Gefahr bringt, weil man nicht weiß, wie das wirkt. Finde ich absolut unakzeptabel! Und daher ja auch die Übereinstimmung: Die Hersteller müssen für keine Nebenwirkungen haften! Auch nicht, wenn das Mittel gar nicht wirkt. Absoluter Wahnsinn!

VG,

Robert

Georg W. 115 Kommentare Angemeldet am: 05.02.2020

Tut mir leid, dass mein Beitrag gleich viermal erscheint. Ich sehe leider nicht wie man das löschen kann. Das ging doch früher.

Copyright © 2013-gegenwärtig Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.